05.07.08 15:25 Uhr
 147
 

Stadt Nürnberg erwartet dickes Umsatzplus durch die Eisbärin "Flocke"

Mit Millionenbeträgen aus der Vermarktung von "Flocke" rechnet zwar die Stadt Nürnberg nicht, aber die Bärin wird dem Tiergarten und der Stadt ein Plus von rund 150.000 Euro in die Kassen spülen.

In den ersten sechs Monaten 2008 waren es schon fast 100.000 Gäste mehr als im selben Zeitraum des letzten Jahres. Der Gewinn wird zwar nicht in dem Maße ausfallen wie in "Knut" hatte aber die Verantwortlichen sind zufrieden.

Von der wirtschaftlichen Seite muss man vom Umsatzerlös u. a. noch den finanziellen Aufwand für Aufsichtspersonal oder die Toiletten abziehen. Trotzdem würden durch die Vermarktung von Lizenzen oder Eintrittskarten noch etwa 150.000 Euro Gewinn erwirtschaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Umsatz, Stadt, Nürnberg, Eisbär, Flocke
Quelle: www.nn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2008 12:22 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind es nun die Eisbärenbabys in Wien oder Stuttgart: Der große Boom dürfte vermutlich gelaufen sein. In der Quelle läuft noch ein nettes Video über verschiedene Tiere und auch über den Medienstar "Flocke".
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:31 Uhr von mcdead
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die armen tiere...schnelle kohle machen und ab zum
nächsten hype. möchte nicht wissen was für ein bullshit
als nächstes kommt...
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:34 Uhr von Bokaj
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Dreckbär aber auch, gar nicht weiß: Der Erzähler klingt wie die Stimme von der "Sendung mit der Maus". :-)))
Kommentar ansehen
05.07.2008 16:04 Uhr von SiggiSorglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie war das doch gleich? "Wir erwarten täglich an die 20.000 Besucher."
wurde dafür nicht extra eine neue Tribüne angemietet/gekauft?

Ich würd den Direktor und das Managment wegen Misskalkulation rauswerfen.
Kommentar ansehen
05.07.2008 20:35 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schrieb doch in meiner Meinung, das dieser Boom oder Hype jetzt wohl ein Ende hat.
Naja, wenn ich an die angeblich fünf Millionen Profit von "Knut" denke, dann ist dieser Betrag Peanuts..

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?