05.07.08 14:53 Uhr
 7.225
 

Berlin: Hitlers Wachskopf bei "Madame Tussauds" abgetrennt

Ein 41-Jähriger riss am heutigen Samstag in Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett den Kopf von der Hitler-Figur ab. Kurz nach der Eröffnung der Ausstellung ging der Mann schnurstracks auf die Wachsfigur zu und beschädigte sie. Ein Zeuge wollte den Mann noch aufhalten. Er wurde vom Täter niedergeschlagen.

Die Figur, die Adolf Hitler naturgetreu nachgebildet wurde, löste schon während der Woche Empörung aus. Das Wachsfigurenkabinett an der Straße Unter den Linden hatte das Ausstellungsstück anders als die anderen Exponate geschützt aufgestellt.

Die Hitler-Figur darf weder fotografiert, noch berührt werden.


WebReporter: FredII
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Adolf Hitler, Wachs
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2008 12:02 Uhr von FredII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sollte es auch anders sein, in diesem Land. Unsere Bevölkerung kann immer noch nicht mit der Vergangenheit Deutschlands umgehen. Bleibt zu hoffen, dass die Wachsfigur wieder ihren Platz bekommt. Sie ist auch ein Mahnmal für alle Touristen, die Berlin besuchen.
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:01 Uhr von JustMe27
 
+73 | -10
 
ANZEIGEN
Das ging ja schnell irgendwelche Möchtergern-Gutmenschen werden immer versuchen, diese Figur zu beschädigen, verbieten zu lassen oder sonstwie Streß deswegen zu machen. Adolf Hitler war nun mal ein Teil unserer Geschichte, da werden egal welche Idioten mit egal was für dummen Ideen nichts daran ändern.
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:01 Uhr von Bokaj
 
+32 | -15
 
ANZEIGEN
Och, es gibt bestimmt noch viele in Deutschland, die dem Hitler gerne einmal den Kopf abgerissen hätten.
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:03 Uhr von artefaktum
 
+33 | -19
 
ANZEIGEN
@FredII: "Sie ist auch ein Mahnmal für alle Touristen, die Berlin besuchen."

Das ist kein Mahnmal, das ist reine Unterhaltung.
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:06 Uhr von sld08
 
+30 | -11
 
ANZEIGEN
Der Täter wohnt in laut http://nachrichten.t-online.de/... in Berlin-Kreuzberg.
Scheint sich wohl um einen durchgeknallten "Alternativen" mit Anspruch auf Weltverbesserung zu handeln^^
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:07 Uhr von Nordwin
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@Bokaj: was den echten Hitler anbelangt liebend gerne ;)


Was aber die Wachsfigur anbelangt, finde die aktion einfach nur idiotisch (Kopf abreißen ist gemeint) und die Figur soll ja nicht als "Denkmal" dienen sondern wohl eher als Warnung oder so, denn er ist Bestandteil der europäischen geschichte (auch wenn seine Aktionen (ich meine damit T4 und Krieg, ich rede nicht vom Muttertag oder Autobahnen ;)) nicht gutzuheißen sind).


Daher hoffe ich das die den wieder herrichten und diesmal diesen Ausstellungsraum besser sichern
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:11 Uhr von artefaktum
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@Nordwin: "(...) und die Figur soll ja nicht als "Denkmal" dienen sondern wohl eher als Warnung oder so"

Hitler in Wachs steht da (wie die anderen Wachsfiguren ja auch) weil das britische Unternehmen, das diese Depandance von Tussaud in Berlin betreibt, mit dieser Form der Unterhaltung Geld verdient, und aus keinem anderen Grund.
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:12 Uhr von Alfaeins
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
ist nun mal: so das der Hitler zu unserer Geschichte dazugehört. Auch wenn wir auf ihn verzichten konten war er eben da. Das ist eben Geschichte. Es gibt immer böse und gute Menschen.
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:15 Uhr von FredII
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
"Denkmal": Ein Mahnmal, welches Gedanken und nicht nur Unterhaltung erwecken soll.
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:18 Uhr von sickboy_mhco
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
man sollte nicht so einen: wirbel machen wegen der hitler figur andere staatsmörder werden ja auch original dort oder in london nachgestelltt siehe bush oder saddam hussein da sagt kein [edit, foo.fraggle] was aber immer bei hitler die leute sind schon echt seltsam es ist halt nunmal deutsche geschichte und wieso sollte so ein mensch nicht ausgestellt werden sollen
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:22 Uhr von IT-Moskau
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:35 Uhr von GrafBumsti
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
gibt doch noch andere die wie Hitler waren/sind. oder noch schlimmere.
Stalin, Milosevic, Bush oder wie die da alle im nahen Osten oder Asien leben oder gelebt haben. Über die spricht hier kaum einer.
Hitler war nur einer von vielen, aber warum er wirklich das Thema ist, weil es uns Österreicher und Deutschen am ehesten betrifft(auch wenn ich mit 39 nichts dafür kann, was da passiert ist)
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:37 Uhr von Konservativer
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Teil der deutschen Geschichte: Jedes Land hat sein dunkles Zeitalter, ob es die Indianerkriege von Amerika sind, Russlands Stalin, oder der Britische und Französische Imperialismus, wir Deutschen sind nicht die einzig bösen auf der Welt, Schwarze sind bis heute in Amerika diskriminiert.
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:51 Uhr von rossi_
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Attentat auf Hitler: Eigentlich hätte man als Überschrift schreiben müssen Attentat auf Hitler ;-)
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:55 Uhr von Pirat999
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
Hätte man lieber: dem "echten" Hitler vor etwa 70 Jahren den Kopf abgerissen, es wäre uns viel erspart worden.
Kommentar ansehen
05.07.2008 16:17 Uhr von mymomo
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
stimmt @pirat999 viel schlechtes, aber auch einiges gute...
wobei ich seine schlechten taten hier natürlich nun nicht für gut heißen möchte...
aber zumindest wurden wir damals mal ein wenig aufgerüttelt wie es gehen kann wenn man nicht aufpasst... heute sind wir schon um einiges vorsichtiger - auch wenn "die welle" eines der beispiele ist, die uns zeigen, das es auch heute noch funktionieren würde...
Kommentar ansehen
05.07.2008 16:25 Uhr von Bierlie
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
wohl ein Bildleser gewesen ...... http://www.bildblog.de/...
Kommentar ansehen
05.07.2008 16:49 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Oft genug sind diese "Wirrköpfe" auch bezahlt um durch Affekthandlungen politische Stimmungen zu erzeugen.
Kommentar ansehen
05.07.2008 16:58 Uhr von stohrm2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch Deutsch: Er gehörte leider zu unserer vergangenheit genauso wie Bismark oder von Erhard .
Leider haben wir Deutschen mit dieser "vergangenheit " immer noch nicht abgeschlossen .
Der wirbel um diese eine Fifur ist aber Typisch für die Deutsche Vergangenheitsbewältigung ( alles was in irgendeiner weise nicht in das "Bild " der Deutschen passt wird verboten oder zerstört )
Kommentar ansehen
05.07.2008 16:59 Uhr von Kommentarschreiber
 
+3 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.07.2008 17:20 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
deswegen: steht die Figur in london auch hinter glas, wird dann wohl hier auch

aber nen wirklícher schaden ist das nur die für versicherung, das ding ist nämlich gegen beschädigung versichert

naja hat Bild wenigstens was zu schreiben und tut in der zeit niemandem weh..
Kommentar ansehen
05.07.2008 17:26 Uhr von el_locopadrino
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann Ich kann dieses rumgeheule nicht mehr hören!! Das ist doch nunmal unsere traurige Vergangenheit, warum sollte man die nicht auch auf so eine Art der "Kunst" aufzeigen dürfen. Schliesslich zeigt es keinen Hitler der jubelt oder sonst irgendwie verherrlichte Gesten zeigt.
Kommentar ansehen
05.07.2008 17:32 Uhr von lopad
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich platzieren die das nächstemal ne Glaswand oder meinetwegen Gitter vor der Figur, damit nicht wieder so ein durchgeknallter möchtegern Weltverbesserer das Ding kaputt macht.
Kommentar ansehen
05.07.2008 17:34 Uhr von DerFeger
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
mache nichts weiter
sonst hätte es keiner erfahren also hin und besuchen
Kommentar ansehen
05.07.2008 17:43 Uhr von vitamin-c
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Er war ein Verbrecher, aber das Hitler bei Madame Tussauds ausgestellt ist, heißt doch nicht, das er verehrt wird oder ähnliches. Er ist dort als eine nachdenkliche Person in den letzten Bunker-Tagen dargestellt. Im Hintergrund sind Karten zu sehen, die die näherrückenden Truppen der Russen zeigen. Das symbolisiert ja alles andere als das Hochleben eines Diktators. Wer also hingeht, ihn den Kopf abreisst, versteht für mich nicht worum es geht. Wäre er schlau gewesen (der Kopfabreisser), hätte er die Ausstellung gemieden, das Eintrittsgeld und wohl die Anzeigekosten gespart.
Wir sind uns wohl alle einig, das es solche Verbrecher nie wieder geben darf. Trotzdem sollten solche Personen ausgestellt werden dürfen.

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?