05.07.08 14:37 Uhr
 402
 

ZDF: Schadenersatzverhandlungen mit der UEFA laufen

Das ZDF befindet sich derzeit in den Schadenersatzverhandlungen mit der UEFA. Dabei geht es um einen "erheblichen Imageschaden", der beim Bildausfall während der Begegnung zwischen Deutschland und der Türkei entstanden war.

Über genauen Forderungen wurde allerdings nichts bekannt. ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz nannte die Unterbrechung die "ärgerlichste anzunehmende Panne".

Dem ZDF gelang es während das Bildsignal nicht verfügbar war, auf das des Schweizer Fernsehens zuzugreifen. Somit erlebten die ZDF-Zuschauer immerhin noch alle Tore live.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: ZDF, Schaden, Schadensersatz
Quelle: dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2008 14:45 Uhr von Bokaj
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso Imageschaden: es weiß doch jeder, dass es nicht am deutschen Fernsehen lag.

Aber heute geht ja nichts mehr ohne Schadenersatzklagen. :-))
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:46 Uhr von Dierk Uhlig
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
was: für ein imageschschaden ist diesem sender entstanden? vielleicht sollten die mal für unser geld (ich will niemanden unterstellen das er gez bezahlt) diese langweiligen berichterstatter ausgetauscht werden die in solchen fällen völlig überfordert sind. abgesehen hat man bei diesem spiel eh nichts verpasst.
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:49 Uhr von tomeck
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
imageschaden? das ist ja absurd!

aber solange diese begründung zu kohle für´s ZDF führt, kann es denen ja wurscht sein...
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:14 Uhr von Kashyyk online
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Funk-a-Tronic: Die müssen zur besten Sendezeit, also ab 20.15 Uhr werbefrei sein.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?