05.07.08 13:50 Uhr
 7.288
 

Schweden: "Lächerlichster Pendler" gewinnt Fahrrad als Preis

Ein Bewohner von Malmö in Südschweden gewann ein Fahrrad bei einem Wettbewerb. Der Mann benutzte täglich sein Auto, um zu seiner Arbeit zu kommen. Dabei ist der Weg gerade mal knapp 200 Meter weit.

Die Jury vergab den Preis an Lasse Jonsson, weil er der "lächerlichste Pendler" ist. Seine Freundin sorgte dafür, dass er auf die Teilnehmerliste kam. Sie sagte auch, dass er zur Mittagszeit das Auto nutze, um den Imbiss in ein paar hundert Metern Entfernung zu erreichen.

Die Stadt Malmö regt seit zwei Jahren ihre Einwohner an, statt des Autos das Fahrrad zu nutzen. Bei der Siegerin aus dem letzten Jahr bleibt das Auto jetzt oftmals stehen, wenn es sich um kurze Strecken handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Preis, Schweden, Fahrrad, Schwede, Pendler
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2008 14:06 Uhr von no_name1
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
gefällt mir! find ich ja mal lustig so nen wettbewerb!
wünsch dem gewinner viel spaß mit dem fahrrad^^
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:10 Uhr von Sandkastengeneral
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
MUHAHUHAHU: 200 Meter :D
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:11 Uhr von ThePhil
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Der Typ aus der News ist ja mal voll kaputt!
Für 200m benutzt der nen auto?
Ich wette der Typ wiegt 200 kg.
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:17 Uhr von Dierk Uhlig
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
der: sprit in schweden ist wohl noch sehr billig. solche leute wiegen warscheinlich nicht nur viel die haben ja dann wohl auch kein umweldbewusstsein. hoffentlich benutzt er auch das bike.
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:33 Uhr von Slaydom
 
+10 | -17
 
ANZEIGEN
wieso billig: Wenn man täglich nur 400m fährt, was meinste wie gering der Sprit verbrauch ist^^
Ich würde es gerade bei Regen wetter oder im Winter auch machen...
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:39 Uhr von Dierk Uhlig
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
schon: mal dran gedacht das ein kalter motor durchaus mehr verbraucht
und bei 200 m nicht mal in höhere gänge geschalten wird also höhere drehzahlen.........................
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:42 Uhr von Bokaj
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Eine Belohnung??? Der hat kein Fahrrad verdient. Ihm gehört das Auto weggenommen, wegen sinnloses herumfahren, oder wie das Gesetz heißt. :-))

Außer natürlich, er ist stark Gehbehindert.
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:43 Uhr von Bokaj
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
sorry: sinnloses Herumfahren und gehbehindert. ;-))
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:53 Uhr von Sonny61
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
Spieglein, Spieglein Das trifft genauso auf viele deutsche Autofahrer zu. Der Sprit ist noch viel zu billig.
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:21 Uhr von snake-deluxe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
LoL: bei dem hält der Tank ja ein halbes Jahr, naja, auch ne Möglichkeit zur Arbeit zu kommen.

Mir würde allerdings mein Auto leid tun ;)
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:56 Uhr von Slaydom
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@sonny: schon mal dran gedacht, dass die hohen ÖL Preise die Weltwirtschaft ruinieren???
Kommentar ansehen
05.07.2008 16:00 Uhr von Noseman
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hatte auch so eine: Nachbarsfamilie. 200 m bis zum nächsten Lidl in der Großstadt , und die sind IMMER mit dem Auto hingefahren.

Was aus dem Grund zusätzlich TOTAL idiotisch war, weil ihr Parkplatz auf der Rückfahrt längst weg war. Dann sind se noch ewig lange rumgekurvt und mussten fast soweit weg parken, wie der Lidl von zuhause weg ist.

Das ist aber wirklich nicht nur einmal passiert, sondern regelmässig.

Meine Fresse, wie blöd kann man sein?
Kommentar ansehen
05.07.2008 16:06 Uhr von Borgir
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
eher ein preis: für "vollidiot des jahres"...und den hätte er auch redlich verdient.
Kommentar ansehen
05.07.2008 19:32 Uhr von bitpull
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich: ist der Weg zum Parkplatz weiter als der zum Arbeitsplatz.
Kommentar ansehen
05.07.2008 20:30 Uhr von jsbach
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der News muss: man fast überlegen. Lachen oder Weinen?
Vielleicht hat er zu Hause noch ein kleines Batteriebetriebenes Autochen, das ihn zur Toilette bringt :)
Kommentar ansehen
05.07.2008 20:34 Uhr von datenfehler
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
diesem Idioten hätte ich kein Fahrrad geschenkt, sondern ihm sein Auto Zwangsverschrottet und ihm gerichtlich auferlegt, dass er sich ein Rad kauft!
Kommentar ansehen
06.07.2008 01:50 Uhr von Blubbsert
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
es gibt: bestimmt jemanden auf der Welt der noch fauler ist und deshalb sein Arbeitsplatz im Nachbarhaus hat und dort immer mim auto hinfährt :D

Like:
Rückwärts raus aus der Parklücke, scharf einschlagen miten Rädern und Gas geben und Auto abstellen und aussteigen und dann aufe Arbeit gehen :)
Kommentar ansehen
06.07.2008 10:08 Uhr von datenfehler
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@rrromka: "Wenn ich noch mehr Gelaber von wegen Umweltschutz, Sparen etc. mitbekomme, fahre ich bald aus Protest mim Auto zum Glascontainer- 50 Meter. Ehrlich!!"
Ich hätte gute Lust deine ganzen Beiträge zu durchsuchen, um zu sehen, ob du was gegen die hohen Spritpreise geschrieben hast denn offenbar stört es dich nicht, dass der Sprit so teuer ist, wenn du so einen Schwachsinn schreibst.

"Gelaber"
Wissenschaftliche Tatsachen als Gelaber abzutun, um der Faulheit willen (oder nur der Dummheit?), zeugt von grenzenloser Ignoranz und ich kritisiere deinen Null-niveau-Beitrag nur, damit andere nicht in Versuchung geraten, deiner Ansicht auch nur entferntest etwas Gutes abzuringen - und nicht weil ich glaube, dass ich jemanden wie dir noch Vernunft beibringen könnte.

"Wenn mein Nachbar mit einem Landcruiser zum Computerladen gegenüber fahren würde, würde mich das nen Dreck interessieren,"
Wenn solche Dinge aber überall passieren und eine Klimakatastrophe auslösen (mittlerweile muss jeder vernünftig denkende Mensch den Klimawandel, den wir auslösen/ausgelöst haben, als Fakt ansehen. Die meisten wollen es nur nicht wahrhaben, weil sie die wissenschaftlichen Zusammenhänge nicht begreifen - und auch nicht begreifen wollen, weil sie ihr Konsumverhalten keinesfalls zurückfahren wollen. Diverse Firmen besteiten es aus Profitgier, das sollte klar sein.), die dein Haus absaufen lassen dann geht dich das was an. Das Problem in diesem Fall ist, dass solche Dreckschleuderer ALLE etwas angehen. Hier ist das primitive Denken "Ich schau net über meinen Suppentellerrand hinaus!" nicht nur falsch, sondern langsam auch gefährlich für uns alle...

"denn wir sind wohl immer noch freie Menschen..."
Nein! Wir haben nicht grenzenlose Freiheit. Ich reduziere mal ein Beispiel auf ein Maß, welches dir das Verständnis erleichtern soll: Ich setze dich in einen Raum, mache ihn Luftdicht, und leite Autoabgase eines Toyota Landcruisers in den Raum. Merkst du was? Ich soll damit aufhören? Warum? Ich bin ein freier Mensch! Merkst du jetzt, dass dein eindimensionales Freiheitsdenken extremst fehlerbehaftet ist? Das ist dir jetzt zu realitätsfern? OK! Ich bin dein Nachbar und mähe meinen Rasen mit einem Rasenmäher, der einen Motor hat, der so derb stinkende Abgase produziert, dass du dich alle 5 Minuten übergeben musst. ES IST MEINE FREIHEIT DAS ZU TUN! Na? Überdenkst du wenigstens diese deine Sichtweise der Dinge? Wäre nicht schlecht, weil das Argument "Ich bin ein freier Mensch!" ist nicht wörtlich zu nehmen.

"Die Deutschen sind son komisches VOlk."
Da muss ich dir Recht geben. Du bist auch so ein Exemplar, über das ich nur den Kopf schütteln kann und es kommt noch schlimmer: Du bist nicht allein!
Kommentar ansehen
06.07.2008 11:52 Uhr von Daedalus1337
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bayrisches Sprichwort: Ist´s länger als der Karrn wird g´fahrn

Der Typ hat sich das wohl sehr zu Herzen genommen.
Kommentar ansehen
07.07.2008 12:43 Uhr von Jonny.L
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an die Simpsons: Die Folge mit den Steinmetzen, wo Homer ewig zur Arbeit fährt und im Endeffekt sein Parkplatz neben seinen Haus hat.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?