05.07.08 13:42 Uhr
 3.625
 

USA: Neue Hightechwaffe erzeugt Schockwelle im Gehirn

Eine amerikanische Firma hat eine Kanone mit dem Namen MEDUSA (Mob Excess Deterrent Using Silent Audio) vorgestellt, die vor allem dazu gedacht ist, Massenausschreitungen unter Kontrolle zu bringen. Die Waffe kann laut Hersteller von konzentriertem Beschuss auf breite Streuung umgeschaltet werden.

Die Waffe erzeugt durch Verwendung von Mikrowellen eine Schockwelle im Gehirn, was zur Irritation der Betroffenen führt oder gar zu Ohnmacht. Die Waffe muss sich an keine Schallschutzbestimmungen halten, da die Schallwellen erst im Gehirn entstehen und die Trommelfelle nicht belastet werden.

Auch die Musikindustrie hat schon Interesse an dieser Technologie bekundet. Der amerikanische Universitätsprofessor John Lin warnt allerdings vor möglichen neuronalen Schädigungen, die durch solche Waffen entstehen könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Gehirn, Schock
Quelle: abcnews.go.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2008 10:31 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also das sollte doch mal genauer untersucht werden, bevor das freigegeben wird. Mikrowellen ins Gehirn geschickt um dort eine Schockwelle auszulösen klingt für mich auf jeden Fall bedenklich. Aber der Bush und Konsorten würden sich sicher freuen, wenn sie endlich jede Demonstration, die ihnen nicht gefällt in Null-komma-nichts auflösen könnten.
Kommentar ansehen
05.07.2008 13:49 Uhr von Raptor667
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
gehts nur mir so aber irgendwie komm ich mir solangsam vor wie in einem schlecht gemacht Scifi film der auf Kabel 1 läuft...Schockwellenkanonen...Biometrische Pässe...was kommt als nächstes? Eine Maschine zur Gedankenmanipulation die uns alle in seelenlose Zombies verwandelt?
Kommentar ansehen
05.07.2008 13:49 Uhr von Thrillz
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Oha. Also ich bin mir da ziemlich sicher das da ein paar tausend Gehirnzellen ihren Geist aufgeben und bei älteren oder sehr jungen Menschen die sowas abbekommen ist das bestimmt nicht ganz ohne...
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:06 Uhr von Raizm
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
tja als die marsmännchen von mars attacks mit joddelmusik beschallt wuden,platzt ihr gehirn und nur noch grüner wackelpudding blieb übrig...ob die neue waffe wohl ähnliche langzeit-qualitäten aufweist...
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:26 Uhr von pigfukker
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Auch die Musikindustrie hat schon Interesse an die: um raubkopierer zu töten ?
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:32 Uhr von SK_BerSerKer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@raptor: wenn die ami wissenschaftler das irgendwie können, kannst du drauf wetten das bald nurnoch seelenlose zombies rumrennen, weil die bereitwillig mehr steuern zahlen und nur machn was man ihnen sagt, davon träumt nach meiner einschätzung JEDE regierung auf diesem gottverdammten planeten, und genau das beunruhigt mich SEHR -.-
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:35 Uhr von Mac-the-Matchmaster
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wer "Future Weapons" auf Discovery kennt: merkt das die USA schon einige solche Waffen gebaut hat.

Aber wie immer sind die Waffen zum Glück unschädlich, genauso wie der Taser ;-).

HEIL USA
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:39 Uhr von Rounder
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@raptor wohl eher RTL2. ;-)

Dann wird man wohl demnächst bei Demos keine Vermummten, welche unter dem Druck des Wasserwerfers über die Straße geschleudert werden. Ab jetzt können wir uns auf Bilder freuen, die in dem Film ,,Dawn of the dead`` zu sehen sind. Desorientierte laufen unkontrolliert und ohne Plan durch die Straßen. Man wird das ein Spaß.
Und da das Ding lautlos ist, kann man es auch ganz geheim einsetzen. Mal sehen, wann Deutschland sich solche Dinger zulegt.
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:41 Uhr von El Indifferente
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@pigfukker: Das täte die Musikindustrie sicher auch gerne.
Was ihnen aber eher vorschwebt sind "geringe Dosen" dieser Mikrowellen-Schall-Technologie dazu zu verwenden das Klangerlebnis beim Hören von Musik zu steigern.
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:50 Uhr von m_kaiser76
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
bin begeistert: was passiert mit leuten bei denen das gehirn sowieso schon eine gewisse schädigung hat?
ich spreche da von leuten die z.b. an epilepsie leiden
oder interessiert der einzelne mittlerweile nicht mehr? soll derjenige dann als "bauernopfer" dienen?
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:58 Uhr von NoGo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Anti Prior Waffe: Wem das was sagt.... ;-)
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:00 Uhr von JCR
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Okay. Hört sich ja nach einem ganz tollen Spielzeug an. Mit Mikrowellen aufs Gehirn ballern.
Und wenn einer umkippt und blau anläuft, war der bestimm shcon vorher krank.
Nächste Generation der Volksverdummung?
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:15 Uhr von Disclosure
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Na das wars dann wohl mit demonstrieren gehen...
Kommentar ansehen
05.07.2008 16:07 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenn die amis: mal keine anderen sorgen als neue waffen haben....
Kommentar ansehen
05.07.2008 16:18 Uhr von lie
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
mensch leute: das ding wird sicherlich nicht benutzt werden, um in eine regierungskritische demonstration reinzuballern...eher für masenschlägerein etc. die können es gar nicht bringen, mit solchen methoden ne friedliche demonstration aufzulösen. bin mir allerdings auch nich so sicher, ob das im endeffekt nicht doch schädlich für das gehirn is, gut bestimmt nicht.
Kommentar ansehen
05.07.2008 16:55 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
kaiser: >oder interessiert der einzelne mittlerweile nicht mehr?<

Hat der denn schon jemals interessiert? NEIN
Kommentar ansehen
05.07.2008 16:59 Uhr von neigi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ach du schei*se wieder ein neues spielzeug um die menschen zu kontrollieren...
mag sein dass amis und deutsche es (noch) nicht wagen würden die dinger gegen regierungskritische demonstrationen anzuwenden, aber sie werden die kanone auf jeden fall auch an länder verkaufen die ihrem volk keine so großen freiheiten bieten. das ist doch der traum eines jeden diktators! ein bisschen lärm aus der MEDUSA und die tibetischen demonstranten in china oder die mönche in birma liegen bewußtlos am boden und man kann sie aufsammeln und wegkarren ohne ein medienwirksames massaker wie am platz des himmlischen friedens zu veranstalten.
was die musikindustrie angeht bin ich inzwischen der meinung, dass man denen jede beeinflussung ihrer kunden verbieten sollte. wir sind schließlich kunden und keine untertanen.
Kommentar ansehen
05.07.2008 17:21 Uhr von BadBorgBarclay
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Verboten? Gibt es denn nicht Irgendwelche Abkommen die den Bau, den Einsatz und manchmal sogar die Entwicklung derartiger Waffen verbieten? Soweit ich weiss schon, da könnte man diese Waffe gleich mit einbeziehen.

@NoGo: Wenn es so etwas wie Priore oder Hok´Tars gäbe könnte ich das Interesse an der Entwicklung solcher Waffen noch nachvollziehen.
Kommentar ansehen
05.07.2008 19:13 Uhr von Hinkelstein2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HAARP: die Amis nutzen das schon länger, googelt mal danach und staunt. Auch wir Deutschen betreiben so ein Teil (allerdings nicht in Deutschland)... Damit wäre es auch möglich, entsrpechende Wellen auszusenden. Und es geht noch viel einfacher: Handys und mobile Heimtelefonstationen, die senden auf Frequenzen, die bis zu 10 mal effektiver sind als normale Mikrowellenstrahlen. Die Entwicklung dieser handlichen Waffe war also nur konsequent - vor den Möglichkeiten der Anwendung graut mir...
Kommentar ansehen
05.07.2008 19:40 Uhr von hanshin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant Ich finde es immerwieder interessant, was alles entwickelt wird. Und bevor jetzt jeder wieder auf die bösen amis schimpft und waffen/das militär verteufelt möchte ich darauf hinweisen, das viele Entwicklungen des Militärs sich heute im alltäglichen Leben finden.

Was mich viel mehr interessiert:
Wieso ist die Musikindustrie daran interessiert?lasst mich raten, es kommt ein neuer kopierschutz auf die CDs, der erkennt ob es sich um ein Computerlaufwerk handelt und dann die betreffenden "Töne" zum Lied dazu mischt. Hoffen wir nur, das solch eine Attacke keine bleibenden Schäden hinterlässt.

[ironie on]
Da fällt mir ein neuer Slogan ein. Wie wärs mit "Alle Raubkopierer werden behindert"
[ironie off]
Kommentar ansehen
05.07.2008 20:09 Uhr von DerBibliothekar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
NICHT tödliche Waffen: sind meißt dazu entwickelt worden, den Feind nach Aussergefechtsetzung besser und mit geringerem Risiko zu töten. Insofern ist das ganze Konzept ziemlich pervers.
Vor allem, wenn man bedenkt, was alles als Nichttödlich gilt: Schallwaffen, die bei zu langen Pulsen taub machen oder Taser die regelmäßig Leute töten.
Kommentar ansehen
05.07.2008 23:03 Uhr von KingPR
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also: wäre ich Diktator würde ich mir jetzt gleich mindestens ein Dutzend solcher Kanonen zulegen und in allen Großstädten aufstellen. Ein Staatsputsch ist dann, wenn man dafür sorgt das die Soldaten gehorsam sind und vor den Wellen geschützt sind, absolut unmöglich, da sie sogar ohne großen Aufwand reihenweise umkippen wenn sie es probieren. Dann kannst du sie erschießen ohne das Risiko einer Schlacht einzugehen (die Niederlage). Totale Kontrolle durch absolute Perspektivlosigkeit, denn die Leute würden schnell herausfinden, dass es absolut sinnlos ist anzugreifen, da sie sowieso außer Gefecht gesetzt und erschossen werden.
Kommentar ansehen
06.07.2008 01:10 Uhr von Der_Alte
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Raptor667: Wer weiss, ob dass nicht schon längst der Fall ist und wir nur noch denken, dass wir hier schreiben! MATRIX lässt Grüßen!
Genauso wie Stanislaw Lem der ein entsprechendes Buch schon Mitte vorheriges Jahrhundert schrieb!
Kommentar ansehen
06.07.2008 03:07 Uhr von Mario1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stopp: kann mal jemand den technischen Fortschritt aufhalten und dann weiterlaufen lassen, wenn ich tot bin.,... Wird immer schlimmer, mehr kontrolle, mehr "Folter", mehr Steuern alles wird mehr was nicht gut ist..... Allmählich bekomm ich echt angst wo das noch endet...... In paar Jahren bekommt jedes Baby nen GPS empfänger mit nem Mikrofon und natürlich noch ne kamara die genau das aufnehmen bzw weitersenden was wir sehen(dessen batterien natürlich durch die blutströmung immer wieder aufgeladen werden, ) eingesetzt damit man uns TOTAL überwachen kann... Naja Willkommen in der halb diktatur(Überwachungsstaat) und halb Demokratie(naja Regierung dürfen wir NOCH wählen)
Kommentar ansehen
06.07.2008 10:33 Uhr von Amöbius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm und was was is, wenn ich mir bei der nächsten Demo nen Topf auf den Kopf stecke?

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?