05.07.08 11:35 Uhr
 4.753
 

Neuer BMW 7er: Designer lobt Opel

Adrian van Hooydonk, Designchef bei BMW, hat in einem Interview über den neuen BMW 7er seine Kollegen bei Opel gelobt. Angesprochen auf eine ähnliche Kontur beim BMW 7er und beim Opel Insignia, sagte van Hooydonk: "Opel muss wohl gleichzeitig mit uns in die gleiche Richtung gegangen sein".

BMW-Designer van Hooydonk ließ in dem Interview gleichzeitig durchblicken, wie die Scheinwerfer bei zukünftigen BMW-Modellen gestaltet sein werden: Der Siebener hat ein sanft hinterleuchtetes "Augenlid" über den doppelten Corona-Ringen, so etwas bekommen andere BMW-Modelle auch.

Der neue BMW 7er kommt Mitte November 2008 auf den Markt. Seine Sechs- und Achtzylinder-Motoren sind laut BMW deutlich sparsamer als die Motoren des Vorgängers. Unter der verfügbaren Sicherheitstechnik sind Spurwechselwarnung, Spurhalteassistent, Nachtsichtgerät und Tempolimit-Anzeige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deesse
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Neuer, BMW, Opel, Design, Designer
Quelle: www.autostrassenverkehr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2008 23:10 Uhr von deesse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte man einem BMW-Mann gar nicht zugetraut, dass er sich öffentlich zu Opel äußert. Schließlich können die meisten BMW-Leute keinen Satz vollenden, ohne wenigstens einmal das Wort "premium" benutzt zu haben - und Opel gilt in solchen Kreisen als die deutsche Igitt-Marke schlechthin. Zeit, dass sich das ändert!
Kommentar ansehen
05.07.2008 11:44 Uhr von michel29
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
zu Opel: Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn...
Kommentar ansehen
05.07.2008 12:58 Uhr von abcde85
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
News gibt es schon siehe News-ID: 716550
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:02 Uhr von Zipstah
 
+15 | -24
 
ANZEIGEN
Opel: Nur scheiß Autos.
Kommentar ansehen
05.07.2008 14:48 Uhr von soadillusion
 
+16 | -14
 
ANZEIGEN
@Zipah: und du hast nur Sch.... im Kopf oder was?
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:44 Uhr von Zipstah
 
+14 | -14
 
ANZEIGEN
@soadillusion nein, aber Opel baut einfach keine guten Autos. Ich kann das ganz gut beurteilen, weil ich als Jugendlicher leider selbst gezwungen bin, einen zu fahren. -.-
Kommentar ansehen
05.07.2008 16:01 Uhr von newsBee
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
@Zipstah: wer zwingt dich denn Opel zu fahren?
Geh doch zu Fuß oder fahr Fahrrad.
So einen Schwachsinn hab ich ewig nicht gehört.
"Hilfe ich werde gezwungen Opel zu fahren"
und was kannst du bitteschön beurteilen, wenn du einen 15-20 Jahre alten Schlorren fährst?
Als Jugendlicher mit wenig Fahrerfahrung ja nichtmal den Zustand deiner eigenen Karre, geschweige denn die Qualität der Neuwagen einer Firma von der du ein altes Auto hast.
Kommentar ansehen
05.07.2008 16:14 Uhr von Borgir
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
dat isser: dat isser, der neue siebener....schöner waachen....
Kommentar ansehen
05.07.2008 16:46 Uhr von Zipstah
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Oh mann Ich kann also keine anderen Autos beurteilen? Vielleicht gibt es Bekannte die ebenfalls Opel fahren - und auch neue? Vielleicht habe ich Eltern, die andere Marken fahren und Freunde, die auch andere Marken fahren und kann dann ganz gut vergleichen, welches Auto welche Vorzüge hat?
Kommentar ansehen
05.07.2008 17:29 Uhr von newsBee
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
genau...Eltern und Freunde die andere Fahren also ist das nichtmal deine Meinung, sondern auch noch die anderer Leute.
Papa sacht Opel ist Scheisse also muss das ja stimmen oder wie?
Kommentar ansehen
05.07.2008 20:42 Uhr von datenfehler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
betrachtet man die Designs der Autos (vor allem der Deutschen), stellt man fest, dass eigentlich alle immer irgendwie zu gleichen Zeit in die gleiche Richtung gehen. Das hat wohl weniger damit zu tun, dass jemand vom anderen abschaut, sondern dass die Marktforschung bei allen gleich ist und die Firmen sich dann auf unkreative Weise an die Wünsche der Leute anzupassen scheinen...
Kommentar ansehen
05.07.2008 23:27 Uhr von Devilnight
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Hey gönnt es mal den Opelanern das sie auch mal gelobt werden. Opel fahren ist was für den schmalen Geldbeutel , BMW für den etwas größeren. Machen aber beide Spaß zu fahren. Abgesehen mal von den Spritpreisen derzeit.
Kommentar ansehen
06.07.2008 00:10 Uhr von Der_Alte
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Opels Design kann ja gut sein, aber ich bin jetzt 16 Jahre Vectra A, Vectra B und Zafira gefahren und bin jetzt der Meinung "Nie wieder" - fahre jetzt einen 3er BMW und habe keine Probleme mehr, "ausser" mehr Benzinverbrauch - das allerdings wiegt schon schwer, bei der Spritabzocke zur Zeit.
Kommentar ansehen
06.07.2008 02:08 Uhr von politikerhasser
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Aus eigener Erfahrung bin ich mit meinem 15 Jahre alten Astra F CC sehr zufrieden.

Nach Fahrzeugen der Marken Simca, Audi, Ford, VW waren meine Opel (Kadett B, Rekord C, Ascona B und Astra F) die mit Abstand Zuverlässigsten.

Über Geschmack lässt sich zwar trefflich streiten, aber wenn ich mir meinen Astra F CC ansehe, gefällt er mir auch optisch immer noch.
Kommentar ansehen
06.07.2008 10:30 Uhr von Unrealmirakulix
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gott sei Dank: weichen die Vorurteile der Menschen über Opel immer mehr und das hat sich de Autohersteller auch redlich verdient durch die Entwicklungen im letzten Jahrzeht...
Kommentar ansehen
06.07.2008 12:48 Uhr von Dohnny
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Opel: Ich selbst finde die neuen Modelle von Opel optisch sehr ansprechend und aus technischer Sicht habe ich bisher ebenfalls nur Gutes über die neuen Opelserien gelesen bzw. gehört :-)
Kommentar ansehen
06.07.2008 12:49 Uhr von TheManneken
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr zufrieden mit Opel: Nach einem Kadett E und einem Astra G fahre ich nun einen Astra GTC und kann mir sehr gut vorstellen, den kommenden Astra I oder Insignia auch zu kaufen. Übrigens ist Opel nichts "für den kleinen Geldbeutel" wie hier manche so urteilen, im Gegenteil: Bei BMW, Audi usw. zahlt man zwar für Qualität, aber immerhin auch für ein Statussymbol drauf.
Kommentar ansehen
06.07.2008 14:36 Uhr von müderJoe
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2008 14:53 Uhr von TheManneken
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@müderJoe: Was ist das denn jetzt bitte für eine unsachliche und schlicht und einfach falsche Aussage? Damit hast du dich von jeder weiteren ernstzunehmenden Diskussion disqualifiziert.

Hab auch schon rostende BMWs gesehen, rostende Benz´, VWs und vor allem rostende Ford´s. Die Hersteller kochen alle nur mit Wasser. Google mal nach dem Lopez-Effekt (der zuerst Opel und danach VW hart getroffen hat). Nur die massiven Einsparungen der Autohersteller haben zu einer schlechten Qualität geführt, die sich vor allem als mangelhafter Korrosionsschutz bemerktbar gemacht hat. Bei modernen Autos gibt es diezbezügliche so gut wie keine Unterschiede mehr und die Karosserie eines Opel´s hält mit Sicherheit genauso lange wie die eines VW, BMWs oder Mercedes. Und grundsätzlich spielt die Fahrzeugpflege dabei auch noch eine entscheidende Rolle. Aber manche lernen´s eben nie.
Kommentar ansehen
06.07.2008 15:03 Uhr von Dohnny
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Rost: Opel wurde von den Amerikanern runtergewirtschaftet und versucht jetzt sein Image mit sehr attraktiven Modellen wieder aufzufrischen... was ihnen hoffentlich auch gelingt.

Wenn ich solche Beiträge wie die von müder Joe lese, dann wird mir doch bewusst, dass der Imagewandel von Opel dann noch etwas länger dauern wird.
Kommentar ansehen
06.07.2008 17:48 Uhr von robert_xyz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Opel: ja und Opel (GM) soll mehr oder weniger plaite sein. Schade, denn sie bauen gar nicht so schlechte Autos und teuer sind die auch nicht.
Im übrigen fahre ich Mercedes und find das bequemer als BMW.
Kommentar ansehen
07.07.2008 08:56 Uhr von StaTiC2206
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Opel baut auch schöne Autos: leider fallen die sofort nach dem einsteigen auseinander.
die boardelektronik lässt sich noch nicht mal mit chaos beschreiben.

mein alter arbeitgeber hatte locker 50 opels im fuhrpark davon haben glaub ich nur 3-4 von anfang an korrekt gearbeitet.


aber so ein siebener ist schon schön :)
eine große eigentumswohnung auf 4 rädern (zumindest vom preis her)
Kommentar ansehen
07.07.2008 11:44 Uhr von Mediacontroll
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
^^^ lol: Mit der Wohnung haste nicht unrecht.. :D :D


Also das OPEL WERK ist ja in Rüsselsheim bei mir in der nähe..

und ich muss sagen Opel HAT früher sehr gute Autos gebaut !! Nur nach dem die Amerikaner übernommen haben ging die Produktion in den ARSCH und das kann jeder Opelianer bestätigen !! Erst als Opel eine neue Führung aus Amerika bekommt geht es jetzt wieder in den Trend gute Autos..

Einer sagte mir mal sogar ; ja die Amerikaner ziehen ihre Soldaten zurück aber kommen dafür mit neuen Wirtschaftleuten wieder her... Ist schon irgendwie ein Anreiz zum nachdenken..
Kommentar ansehen
07.07.2008 16:02 Uhr von madmind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der neue 7er ist von der Optik und Technik ein sehr schöner Wagen.

Was aber am Ende klar sein wird ist, das alle diese "Schlachtschiffe", ob das die 7er Reihe der Bayern, oder die S-Klasse der Sindelfinger, so langsam aussterben werden.
Wir bewegen uns auf ein Spritpreisniveau, das selbst die gut betuchten Käufer dieser Wagen irgendwann nicht mehr kalt lassen wird.
Der Staat hebt auch in regelmässigen Abständen die Steuern an und auch wird werden die Hubraummonster immer unattraktiver.
Da nun auch der Staat mehr an die Kassen der Unternehmen möchte, die viele PS-Monster in ihrem Fuhrpark haben, wird auch zum Umdenken auffordern..

Der Preis ist auch so ne Nummer für sich.
Wie schon von anderen Usern erwähnt, bekommen die Nobelkarossen immer mehr ein "Eigenheimcharakter", wenn man auf die Preise schaut.
Kommentar ansehen
08.07.2008 01:18 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@madmind: Das ist aber ein schwerer Fehler: Ich hoffe nur, dass wir rechtzeitig eine Antriebs-/Energieform für´s Auto bekommen, was diese Luxuskarossen mit alter Agilität, alter Kraft und altem Spaß durch die Gegend fahren lässt, noch dazu ohne Umweltgewissensbisse, denn diese Autos sind es, mit denen unsere Autoindustrie ihr Geld verdient und mit denen sie die Arbeitsplätze hält.

Der Anschaffungspreis ist dabei ziemlich bedeutungslos, solange er hoch genug ist, denn die Betuchteren unter den Bürgern wird es immer geben. Und auch die sollen ihr Geld irgendwo ausgeben können, damit es in den Kreislauf zurückfliesst und den Ärmeren in Form von Löhnen zugute kommt.

Und eigentlich, eigentlich sollten wir längst schon so weit sein, dass SPRITverbrauch nicht mehr zu den technischen Merkmalen eines Autos zählt und man sich auch keine Gedanken mehr darum machen müsste.
Allenfalls der Materialverbrauch und die Entsorgungsbilanz eines großen Autos im Vergleich zu einem kleinen sollte noch das Umweltgewissen belasten.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?