05.07.08 11:26 Uhr
 2.555
 

Ludwigshafen: Zwangsversteigerung war offenbar Auslöser für Familiendrama (Update)

Eine anstehende Hausübergabe nach einer Zwangsversteigerung war offenbar der Auslöser für das Familiendrama in Ludwigshafen, bei dem ein 37-jähriger Mann seine beiden Kinder tötete und seine Frau schwer verletzte.

Der Mann hatte sich am letzten Sonntagmorgen bei der Polizei gemeldet und angegeben, er hätte seine Familie ausgelöscht. Am Tatort fand die Polizei die drei Opfer. Der Täter nahm sich im Gefängniskrankenhaus nach einem ersten misslungenen Suizidversuch endgültig das Leben.

Die Mutter und Ehefrau überlebte schwerverletzt und gab zu Protokoll, sie hätte von der Zwangsversteigerung und der bevorstehenden Räumung keinerlei Kenntnis gehabt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: john5
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Familie, Zwang, Familiendrama, Auslöser, Ludwigshafen
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2008 22:27 Uhr von john5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm wenn ein Mann so weit nach unten kommt, dass sein Heim verhökert wird und seine Familie darunter zu leiden hat. Dumm nur, dass er nicht rechtzeitig mit seiner Familie darüber geredet hat statt diese tödliche Konsequenz zu ziehen.
Kommentar ansehen
05.07.2008 11:45 Uhr von Bokaj
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Traurige Geschichte: Das jemand sein Haus verliert, kann sehr schnell geschehen. Da muss man nicht weit "herunterkommen".
Es ist nur traurig, dass die Ehefrau nicht über die finanzielle Lage informiert war. Man muss ja wirklich nicht alles über den Partner bis ins Detail wissen. Aber die Finanzen haben beide zu interessieren und beide müssen darüber entscheiden.
Ich weiß ja nicht, warum die Frau nichts darüber wusste, ob es sie nicht interessierte oder ob der Mann nur Lügen erzählt hat.

Man kann eh nichts mehr ändern.
Kommentar ansehen
05.07.2008 11:56 Uhr von Raptor667
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
woran man mal wieder merkt das manchen Leuten in Deutschland die Habgier, die Geldsucht das Kapitalistische mehr wert ist als ein Menschenleben.
Ich mein man hätte sicher ne Lösung gefunden um die Zwangsvollstreckung zu umgehen oder abzuwenden...traurig das es immer wieder soweit kommen muss :-(
Kommentar ansehen
05.07.2008 12:09 Uhr von Bokaj
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Vollstreckung kann man nur selten vermeiden: >>>ich mein man hätte sicher ne Lösung gefunden um die Zwangsvollstreckung zu umgehen oder abzuwenden<<<

Wenn das Haus mangels Geld nicht gehalten werden kann, dann wird vollstreckt.

Besser ist es, wenn man es vorher selbst verkauft, weil es da nicht zur Versteigerung kommt und man meistens noch mehr Geld dafür erhält.

Aber doch lieber ohne Haus, gemeinsam zur Miete und glücklich.

Aber wenn man in einer Traumwelt lebt und die Realität verdrängt, dann kann man es irgendwann nicht mehr ertragen, das Leben, so wie dieser Mann.
Kommentar ansehen
05.07.2008 12:40 Uhr von Tizzle
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
jeden tag was neues ...
Kommentar ansehen
05.07.2008 12:58 Uhr von denksport
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Raptor667: da hätte sich der Typ aber mal vielleicht jemandem anvertrauen müssen usw.
Das er seine Familie deswegen umbringen will jedoch seltsam... oder hat seine Frau das Geld um die Ecke gebracht?
Kommentar ansehen
05.07.2008 13:42 Uhr von Raptor667
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
nein aber vllt hat Er seinen Job verloren...oder hatte sonst wie schulden...es gibt Leute die Schämen sich sich jemanden anzuvertrauen. Ich heiße es absolut nicht gut was dieser Mann getan hat im gegenteil, ich heiße es aber absolut nicht gut das mache Banken oder Kredithaie die Leute soweit treiben das diese keinen anderen weg mehr sehen als sich umzubringen.
Kommentar ansehen
05.07.2008 15:22 Uhr von bereitsvergeben
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Hallo Mörder und Selbstmörder Deine Eltern sind bestimmt stolz auf Dich!
Kommentar ansehen
05.07.2008 16:26 Uhr von bereitsvergeben
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@liyfia: stimmt, den die türkischen Frauen finden sich mit dem fremd gehen Ihrer Männer ab, und trauen sich gar nicht den Mund aufzumachen !
Kommentar ansehen
05.07.2008 16:52 Uhr von Hawkeye1976
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@bereitsvergeben: Nein, in den meisten türkischen Familien ist der Zusammenhalt viel stärker auch wenn es darum geht, einem Familienmitglied finanziell aus der Patsche zu helfen.

Dein Kommentar lässt nur zwei Rückschlüsse zu:
Entweder bist du einfach nur ein engstirniger Rassist oder aber einfach nur dumm, weil du mit holen Sprüchen das Stammtischniveau bedienst.

Klar, gibt es türkische Familien, wo die Frauen unterdrückt werden, aber die gibt es bei den deutschen auch, nur da nennt man das nicht Unterdrückung, sondern "Familienvorstand". Dir ist schon klar, dass die Frau auch in Deutschland noch bis vor einigen Jahren dem Mann in jeder Hinsicht untergeordnet war ... und das per Gesetzt?
Kommentar ansehen
05.07.2008 17:03 Uhr von bereitsvergeben
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Hawkeye1976: weder noch .. ich habe nur den dummen Kommentar von liyfia auf die Schippe genommen! Aber das zu durschschauen bedarf etwas Inteligenz und Ruhe!
Kommentar ansehen
05.07.2008 17:12 Uhr von Hawkeye1976
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@bereitsvergeben: Das kommt aber nicht so rüber. Und da sich gerade auf SN viel Rassistengesockse herumtreibt, weiß man nicht mehr, was ernst oder was Ironie ist ....
Kommentar ansehen
05.07.2008 17:22 Uhr von bereitsvergeben
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Hawkeye1976: aber warum prangerst Du dann als Erstes nur meinen Kommentar an? Der von lyfia ist auch rassistisch, wer auch immer hinter dem Namen steht. Rassismus kann kann auch aus den eigenen Reihen kommen oder vom anderen Geschlecht! Aber warum regen wir uns darüber auf, solche Stereotypen oder dummen Kommentare sind gar keine Beachtung wert!
Kommentar ansehen
06.07.2008 01:41 Uhr von ZappZarappZappZapp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mit ob deutsch oder türkisch hat diese News sicherlich nichts zu tun.

Von einem Mann, der in der Lage ist seine eigenen Kinder umzubringen, von dem erwarte ich natürlich nicht noch, dass er offen mit seiner Frau über seine Schulden spricht.

Wer zu so einem Schritt fähig ist, ist wahrscheinlich nicht in der Lage Gut gegen Böse abzuwägen.

In meinen Augen ist dieser Mann ein Feigling. Er hat er die Schulden vor seiner Familie verschwiegen, dann war er nicht Mann genug es später klar zu stellen und zuzugeben und da hat er den schrecklichsten aller "Auswege" genommen, um der "Erniedrigung" vor Freunden und Familie aus dem Weg zu gehen. Der Typ war eine klassische Niete in meinen Augen.
Kommentar ansehen
06.07.2008 01:43 Uhr von ZappZarappZappZapp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Fehler Es sollte heissen: Erst hat er die Schulden von seiner Familie verschwiegen, ....
Kommentar ansehen
06.07.2008 02:33 Uhr von ZappZarappZappZapp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ich_bin_kanakkke: Die Beweggründe sind doch völlig unterschiedlich. Was ihr immer mit Euren gegenseitigen Vorwürfen habt ...

In diesem hier geschilderten Falle hat ein einzelner Mensch - nämlich der Vater und Ehemann - eine Entscheidung getroffen und aus Verzweiflung bzw. Scham seine gesamte Familie umgebracht, um seinen Fehler - nämlich die Schulden ohne Wissen der Frau aufgenommen zu haben - nicht eingestehen zu müssen.

Bei einem Ehremord verhält es sich ja anders: durch den Mord wird die "Ehre wieder hergestellt" und die Familie entscheidet darüber, nicht unbedingt nur eine einzelne Person. In wie weit heutzutage "Ehrenmorde" begannen werden ist mir unbekannt.

Dein Kommentar ist ein unterschwelliger Vorwurf, dass gewisse Personen einen Mord sofort als "Ehrenmord" abgestempelt hätten, wäre der Täter ein Türke gewesen. Da nicht alle Deutschen über einen Kamm zu scheren sind, begibst Du Dich mit Deinem Kommentar in die Richtung, von der Du behauptest, es wäre die Falsche.

Soviel zum Thema "der Klügere gibt nach".

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?