04.07.08 20:56 Uhr
 1.042
 

NRW: Fahranfänger bezahlte Blackout mit seinem Führerschein

Ein 20-jähriger Fahranfänger aus Oberhausen war viel zu schnell unterwegs. Polizeibeamte bemerkten dies und wollten den Fahrer anhalten. Also schalteten sie die Polizeikelle an und winkten den Mann zum Anhalten.

Doch dieser bekam durch das Lichtzeichen einen Blackout und schaltete sein Autolicht aus. Dann raste er auf einen Polizisten zu. Dieser konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten. Doch es gelang ihm, sich das Kennzeichen zu merken.

Dadurch konnte der Fahrer ermittelt werden und sein Führerschein wurde eingezogen. Die Strafanzeige bekommt der Mann auch noch zugestellt.


WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Führerschein, Führer, Fahranfänger
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2008 21:01 Uhr von Alagos
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Idiot echt ohne Worte -.-
Kommentar ansehen
04.07.2008 21:04 Uhr von Jaecko
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Blackout mal etwas zu wörtlich genommen.
Naja Schein weg für die nächsten 30... 40 Jahre...
Fällt sowas schon unter versuchten Mord?
Kommentar ansehen
04.07.2008 21:14 Uhr von Alagos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Jaecko: Da müsste man nachweisen, dass derjenige den Polizisten wirklich umbringen wollte. Außerdem fällt mir da kein Mordmerkmal ein, also maximal versuchter Todschlag. Ich würde aber wahrscheinlich eher auf versuchte Körperverletzung setzen. Einen Tötungsvorsatz in dem Fall nachzuweisen wird doch sehr schwierig.
Kommentar ansehen
04.07.2008 21:17 Uhr von Bokaj
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Black Out ??? Der Junge hatte wohl Panik.
Kommentar ansehen
04.07.2008 21:51 Uhr von Alagos
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Funk-a-Tronic: Dir ist schon klar, dass das ein Mensch, mit Freunden, Familie, eventuell Kindern ist, der sein Leben leben möchte, um den Menschen trauern würden?

Sorry, aber bei so einem Kommentar wie deinem muss ich mich echt zurückhalten um nicht ausfällig zu werden!
Kommentar ansehen
04.07.2008 21:52 Uhr von Alagos
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Chrm Ausfallend mein ich ;)
Kommentar ansehen
05.07.2008 08:44 Uhr von coolio11
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Funk-a-Tronic: ich habe gerade beantragt, deine beiden Beiträge, in denen du bedauerst, dass kein Polizeibeamter überfahren wurde, von SN gelöscht werden.

Ich finde Derartiges unerträglich weil menschenverachtend und in schwer zu überbietender Weise dümmlich.
Kommentar ansehen
05.07.2008 18:05 Uhr von Gorxas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@coolio11: das haste nicht nur du gemacht :P

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?