04.07.08 15:33 Uhr
 589
 

G-Power G4 3.0i Evo III: Den BMW Z4 M im Visier

Dank Kompressoraufladung bringt es der G4 von G-Power auf 375 PS aus drei Litern Hubraum. Den BMW Z4 M überflügelt er damit um 32 PS.

Auch bei der Beschleunigung soll der getunte Roadster dem Bayern zeigen, wo es langgeht: 4,9 statt 5,0 Sekunden vergehen beim Sprint von null auf 100 km/h.

Beim Preis liegen die beiden Kontrahenten dicht beieinander. Der G4 kostet mindestens 61.000 Euro, der Z4 M beginnt bei 59.900 Euro. Was bleibt ist die Frage, ob man auf Saugmotoren (Z4 M) oder aufgeladene Aggregate (G4) steht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: BMW, Power, Visier
Quelle: www.evo-cars.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2008 23:52 Uhr von christianwerner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ego: Ist eine hundertstel Sekunde im Beschleunigungsvergleich überhaupt eine Erwähnung wert? Höchstens bei den Auto-Karten würde ich sowas noch für sinnvoll halten... ;-)
Kommentar ansehen
06.07.2008 10:25 Uhr von Unrealmirakulix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: da hast du recht so eine Verbesserung von 0,1 Sekunden ist natürlich schon der Hammer...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?