04.07.08 11:59 Uhr
 172
 

Urlaub: Vorsicht vor Masern in beliebten Reisezielen

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) warnt jetzt vor einer Ansteckung mit Masern im Sommerurlaub. Vor allem die Ferienziele Schweiz, Österreich und Italien sind zurzeit davon betroffen.

Eltern sollten vor dem Urlaub unbedingt den Impfschutz prüfen, rät der Bundesverband. Besonders anfällig sind Babys oder auch werdende Mütter. Hier können Masern zu schweren Spätfolgen führen.

Folgen einer solchen Masernerkrankung sind dann vor allem Lungen- oder Gehirnentzündungen, bei Schwangeren können Schäden am ungeborenen Kind auftreten.


WebReporter: alipop
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Reise, Urlaub, Vorsicht
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren
Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2008 11:52 Uhr von alipop
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, dass eine solche kleine Panikmache immer zu Urlaubszeit wieder notwendig ist. Aber leider kommt der Impfschutz bei vielen Familien einfach viel viel zu kurz, weil sich niemand der Gefahren bewusst ist.
Kommentar ansehen
04.07.2008 12:28 Uhr von kidneybohne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man: sollte generell seine kinder gegen masern impfen lassen und vor allem als frau sollte man das getan haben.

selbstverständlich ,aber das is üblich für die medien das zu urlaubszeiten rauszukramen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?