04.07.08 11:37 Uhr
 168
 

Slowenien: Vermutlich kamen zwölf Menschen bei Bootsunfall ums Leben

Am gestrigen Donnerstag verunglückten zwei Paddelboote mit je sieben Insassen auf dem Save-Fluss, ca. 70 Kilometer von Ljubljana. Sieben Tote konnten bereits geborgen werden.

Zwei der verunglückten Personen konnten lebend geborgen werden, für die fünf Vermissten gibt es laut Polizeiangaben kaum noch Überlebenschancen.

Bei dem Unglück sind die Paddelbote, in denen auch der Bürgermeister von Sevnica saß, in einen Strudel geraten und in die Wasserwerkschleusen gerissen worden.


WebReporter: felideh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Mensch, Slowenien
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?