04.07.08 10:23 Uhr
 581
 

USA: Kein Babysitter - Mann steckt Mädchen in Käfig

In einer Ortschaft unweit von Chicago hat ein 35-jähriger Mann seine eigenen Kinder in einen selbst zusammengebauten Verschlag gesperrt. Der Käfig befand sich auf dem Rücksitz des Autos von Ricardo G.

Am Donnerstag sah eine Frau, wie Ricardo G. an einer Tankstelle die Hände der Mädchen in den Käfig zurückdrückte. Dabei soll eines der Kinder geweint haben. Der Polizei sagte der Mann, dass er keinen Babysitter für die zwei fünf und zwei Jahre alten Kinder hatte.

Ricardo G. erklärte weiter, dass er die Kontrolle über die Mädchen nicht verlieren wollte, weil sie sonst ggf. weglaufen würden. Die Kinder waren aber laut der Polizei nicht dauerhaft in dem Käfig eingesperrt. Der Vater wurde verhaftet, die Kinder wurden den Behörden übergeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Mädchen, Baby, Käfig, Babysitter
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2008 10:32 Uhr von MiefWolke
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ähhhhhhh: ich bin Sprachlos.......
Kommentar ansehen
04.07.2008 10:44 Uhr von Bokaj
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
weg vom Vater: Zwei kleine Kinder sperrt er in einen Käfig, damit sie nicht weglaufen? Nette Erziehungsmethode. :-(

Lösung des Problems eines absolut überforderten Mannes.

Es wird auch wegen Kindermissbrauchs gegen ihn ermittelt. Ob da was dran ist?

Auf jedenfall sind sie besser wo anders aufgehoben, als bei diesem mann.
Kommentar ansehen
04.07.2008 11:08 Uhr von mcdead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wtf: ein käfig aufm rücksitz?! hab ja gehört das es dort keinen tüv
gibt und man so ziemlich mit allem auf die straße darf, aber
die folterbox auf der rückbank?

man kann doch verwandte, bekannte, nachbarn fragen ob sie
zeit haben
Kommentar ansehen
04.07.2008 11:41 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Widerwärtig: Wenn ich keinen Babysitter für meine Tochter finde, dann muss ich mich halt damit arrangieren.
Entweder sage ich dann eben Termine ab oder ich nehme sie eben mit.

Auf alle Fälle sperre ich sie nicht ein.
Das "höchste der Gefühle" ist der Laufstall, weil ich sie nun nicht mit auf die Toilette nehmen will ;)

Dem Typen gehört definitiv der Umgang mit seinen Töchtern verboten.

Wo war eigentlich die Mutter?
Kommentar ansehen
04.07.2008 13:49 Uhr von Commander_J
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Doofen Staaten von Amerika wollen anderen Staaten die Zivilisation überhelfen??? Die sollen erstmal im eigenen Stübchen aufräumen! Aber die Ami´s werden ja von Hause aus ungebildet gehalten!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?