04.07.08 09:58 Uhr
 247
 

MoobiCent: Preiseinbruch bei mobilem Internet

Der mit Vodafone und T-Mobile kooperierende Mobilfunk-Reseller Radicens senkt den Grundpreis seiner Marke "MoobiCent" um 14 % von 35 Euro auf 30 Euro. Dies gilt bei Vertragsabschlüssen, die bis Ende August erfolgen.

Der Tarif soll auch nach Ablauf der Mindestlaufzeit des Vertrages nicht steigen.

Mit den 30 Euro liegt MoobiCent zwar immer noch über der von O2 angebotenen Flatrate von 25 Euro, allerdings haben Vodafone und T-Mobile einen beträchtlichen Vorsprung beim Ausbau der Surf-Beschleuniger gegenüber O2.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: T.Castor
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Preis
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2008 10:31 Uhr von sportgate
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Preiskrieg! Da geht jetzt das Rennen um die niedrigsten Preise weiter. Mal schauen, wann di Konkurenz nachziet. Und wer gewinnt: Der Kunde und alle Dienstleister im Internet, die man jetzt auch günstg im Park erreichen kann. :-)
Kommentar ansehen
04.07.2008 11:45 Uhr von mcdead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abwarten leute: wer es jetzt noch nicht unbedingt brauch sollte ein paar
monate abwarten. das wird noch sehr viel günstiger!
Kommentar ansehen
04.07.2008 12:41 Uhr von 102033
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blöde teure Hardware macht es zuuu teuer: 99€ für einen USB-Stick

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Star Wars": Obi-wan-Film wird kommen
Terror in Barcelona: Donald Trump schockt mit brutalem Lügenmärchen
Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?