04.07.08 09:58 Uhr
 533
 

USA: Streit zwischen Disneyworld und Waffenlobby

Nachdem das Waffengesetz in Amerika geändert wurde kommt es nun zu einem Streit zwischen der NRA und Disneyworld in Orlando.

In Florida darf nun jeder Angestellte eine Schusswaffe in die Arbeit mitnehmen. Die einzige Einschränkung ist, dass diese Waffe im Auto des Angestellten bleiben muss. Das widerspricht aber der Firmenpolitik von Disneyworld, die den Vergnügungspark frei von Waffen halten möchte.

Die NRA wirft Disneyworld nun vor, damit gegen geltendes Recht zu verstoßen. Die Organisation will, dass die Gerichte Disneyworld dazu zwingen ihren ungefähr 62.000 Angestellten das Tragen von Waffen zu erlauben.


WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Streit, Waffe, Disney
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium
Türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2008 09:48 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also die NRA Mitglieder sind doch wirklich durch den Wind. Anstatt das sie froh sind, dass wenigstens da wo ihre Kinder sich vergnügen ein absolutes Waffenverbot herrscht wollen sie, dass jetzt 62.000 Angestellte in unmittelbarer Nähe zu den Kindern in ein paar Sekunden ihre Schusswaffe griffbereit haben.
Kommentar ansehen
04.07.2008 10:09 Uhr von SpyHunter
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gesetz umgehen man kann ja beides haben.. einfach nen neuen Parkplatz für Angestellte bauen der entweder ewig weit weg is oder ne Tiefgarage die abgesperrt und peinlich genau überwacht wird..

aber ich frag mich sowieso welche Deppen solche Gesetzte machen / zulassen O.o
Kommentar ansehen
04.07.2008 10:28 Uhr von kachido
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jip Parkplatz weit weg und Shuttlebusse für die Angestellten. ;)
Kommentar ansehen
04.07.2008 10:37 Uhr von MiefWolke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ gutmensch: Davon kannste nur Träumen.

Einerseits versteh ich die Gesetzeslage, das jeder eine Waffe tragen darf, aber andererseits sollten nur Sicherheitskräfte eine in vorwiegend von Kindern Besuchten Freizeitparks tragen.

Am Ende gewinnt leider wieder die NRA.
Kommentar ansehen
04.07.2008 10:59 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
aumann: depperten da...

Ich würde an stelle von disneyworld eben den Mitarbeiterparkplatz auch nach ausserhalb verlegen...
Einfach und simple.


(Und noch was: da jeder Angestellte eine Knarre mitnehmen darf und sie im Auto lassen muss (was auch irgendwie schwachsinn ist) kommen auch kleingauner leichter an waffen.... durch simples auto-aufbrechen....Nicht gut das....)
Kommentar ansehen
04.07.2008 12:49 Uhr von sedy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
personal das nur für die sicherheit zuständig ist und die tragen halt waffen ..fertig?!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus
Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?