04.07.08 09:21 Uhr
 2.271
 

Bielefeld: 1,6 Millionen Euro für Autobahnbrücke nur für Tiere

Auf dem Bielefelder Teil der Autobahn 33 haben gerade umfangreiche Bauarbeiten begonnen. Das Gesamtprojekt umfasst 23 Brücken und kostet 300 Millionen Euro. Das besondere hierbei ist aber die erste "Grüne Brücke" Nordrhein-Westfalens, die speziell nur für Tiere gebaut wird.

Nötig wurde dies, weil durch den Umbau zwei ökologisch wertvolle Naturgebiete getrennt werden. Und da dort gerade sehr viele Lebewesen vorhanden sind, wird für die Wanderung der Tiere die Brücke errichtet.

35 Bohrpfähle und eine Größe von 30 mal 43 Metern sind für diese Brücke nötig. Die Gesamtkosten liegen bei 1,6 Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Million, Autobahn, Tier, Bielefeld
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung
BMW: Razzia des Bundeskartellamts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2008 08:18 Uhr von maaxim112
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry aber wie wollen sie die Tiere aufmerksam machen das sie die Brücke benutzen sollen ??? kommen auf den anderen brücken und Strassen einbahnschilder oder verbotsschilder für die Tiere ???????

also alle tierliebe zugute , aber das ist geldverschwenderei... die gehn da her wo sie wollen und nicht wo die menschen wollen....
Kommentar ansehen
04.07.2008 09:28 Uhr von E-Woman
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: "Zu Beginn der Laichperiode 2010 sollen Amphibien die Brücke nutzen können. Sogenannte Leiteinrichtungen aus Metall sollen dafür sorgen, dass die Tiere den Weg zur Brücke auch finden. "
Kommentar ansehen
04.07.2008 09:38 Uhr von MiefWolke
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Da musste die News ändern. *die erste "Grüne Brücke" die speziell nur für Tiere gebaut wird.*

Ist falsch da es solche schon lange gibt.

Wenn dann ist es die erste in Westfalen.
Kommentar ansehen
04.07.2008 10:11 Uhr von Amöbius
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
1,6 Millionen: ist auch ein Pappenstiel verglichen mit einem Menschenleben, wenn man bedenkt, dass durch die Brücke auch nur EIN Mensch nicht durch einen Wildunfall ums Leben kommt.

Aber auch aus biologischer Sicht ist das sehr gut angelegtes Geld.
Kommentar ansehen
04.07.2008 10:17 Uhr von Afkpu
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
von wegen rausgeschmissenes geld: wenn ich sehe was bei mir in der gegend an landstraßen durch wildunfälle passiert ( verletzungen mal außen vor gelassen) und hier herrscht relativ wenig verkehr.

dann will ich garnicht wissen was alles auf einer autobahn passieren kann wenn wildunfälle passieren.

und @autor

du weißt schon das wildpfade sich meist über jahrzehnte nicht großartig verändern außer der mensch zwingt sie dazu?

wenn du mal im wald spazieren gehst findest du stark ausgetretene pfade die keine sau benutzt.. zumindest keine menschliche ^^

und wenn man in einem so stark von tieren frequentierten bereich eine brücke baut wird das schon seinen nutze haben
Kommentar ansehen
04.07.2008 10:25 Uhr von seehoppel
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist doch mal nur richtig so!
Wenn die Menschen schon eine Autobahn durchs Naturschutzgebiet (oder eben entlang der Grenze zweier solcher) bauen müssen, dann ist das wohl das mindeste was man für den Naturschutz tun kann...
Kommentar ansehen
04.07.2008 12:08 Uhr von Sexybeast73
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist ne Brücke: für Amphibien... wollt ich nur mal anmerken!
Kommentar ansehen
04.07.2008 14:49 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Absolut sinnvolle Ausgabe und finanziell nun wirklich nichts besonderes angesichts der Kosten der restlichen Autobahn.

Ausserdem haben, wie wir ja jetzt langsam mehr und mehr entdecken, Tiere durch ihren ökologischen Einfluss dann irgendwann auch einen ökonomischen, so dass diese 1,6 Mio im prozentualen Nachkommabereich verschwinden, wenn man die Vorteile durch das Vorhandensein dieser Brücke und damit das Vorhandensein von Tieren auf beiden Seiten der Autobahn berücksichtigt.


@Author: Kann es sein, dass Du nicht viel über Kosten von Autobahnen allgemein weisst? ;-)

Wildbrücken sind übrigens im Süden Deutschlands absolut nicht selten und ein vergleichsweise günstiger Weg, Umweltschutz zu betreiben.
Kommentar ansehen
04.07.2008 15:30 Uhr von Loxy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich die Überschrift lese könnte ich glatt göbeln.

Ich möchte nicht wissen wie viel allein alle Schilder kosten werden für diese Autobahn.

1,6 Mio. bei 300 Mio. Gesamtkosten sind gerade mal ~0,5%!!!
Kommentar ansehen
05.07.2008 09:43 Uhr von Gloi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine sehr sinnvolle Investition: Unser dichtbesiedeltes Land schränkt den Lebensraum der Tiere schon weit genug ein. Da ist so eine kleine Investition sicher gut angelegt.
Und auch nichts besonderes mehr:
http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?