04.07.08 09:00 Uhr
 5.702
 

NRW: Bauer spielt Feuerwehr und löscht Brand mit Gülle

In Raesfeld (Kreis Borken) war ein Bauer auf seinem Feld mit der Ernte beschäftigt. Plötzlich fing die Strohballen-Presse Feuer, welches sich rasend schnell auf das Feld ausdehnte.

Auch angrenzende Gebäude waren in Gefahr, so dass der Bauer den Löschangriff selbst startete. Er holte seinen Gülletraktor und verteilte die stinkende Flüssigkeit auf dem Feld. Das Feuer wurde dadurch gelöscht und die Gebäude geschützt.

Die Polizei lobte den Bauer für seine "genau richtige" Aktion.


WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Nordrhein-Westfalen, Feuer, Feuerwehr, Bauer
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2008 09:08 Uhr von Yuggoth
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ich möchte wissen was der Bauer auf dem Feld mit seiner Ente gemacht hat...
gerupft oder gefüttert?
;o)
Kommentar ansehen
04.07.2008 09:14 Uhr von Muckelchen89
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Auch wenn er anscheinend schnell reagiert hat möchte ich nicht wissen, wie das "geduftet" hat in Verbindung mit dem Qualm vom Feuer ;-)
Kommentar ansehen
04.07.2008 09:34 Uhr von Snaeng
 
+6 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.07.2008 09:37 Uhr von D4v3
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
mit der ente beschäftigt: herrlicher erster kommentar
Kommentar ansehen
04.07.2008 09:47 Uhr von brycer
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Quelle lesen! Wer die Quelle gelesen hat der weiß dass er sich jeglichen Kommentar zur Ente sparen kann.
Es handelt sich nur um einen Tipfehler Ente = Ernte.
Auch der Stoßseufzer "...Ach angrenzende Gebäude waren in Gefahr, ..." ist wohl nur ein Tipfehler und sollte wohl eher "...Auch angrenzende Gebäude waren in Gefahr, ..." heißen. ;-P

@Snaeng:
Was wohl schädlicher gewesen wäre? Dass der Bauer einmal etwas viel Gülle verteilt hat oder wenn er auf die Feuerwehr gewartet hätte die dann mit viel mehr Löschwasser, weil sie ja noch Gebäude löschen hätte müssen, noch weitere Schadstoffe in den Boden geschwemmt hätte? ;-P

Zumindest dürfte das eine sehr übelriechende Aktion gewesen sein! :-D
Kommentar ansehen
04.07.2008 10:02 Uhr von Europacupsieger08
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
JAJA: Selbst ist der Mann!
Kommentar ansehen
04.07.2008 10:15 Uhr von D4v3
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
brycer ach echt?! ich dachte der spielt fangen mti seiner ente aufm feld
Kommentar ansehen
04.07.2008 10:17 Uhr von IMOLord
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wow: Was für ein Scheissjob xD

Ne im Ernst, gut gehandelt. :-)
Auch wenn er seine Ernte nun wohl vergessen kann. :-/
Kommentar ansehen
04.07.2008 10:26 Uhr von Jaecko
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas hatten wir auch schon mal... zumindest so ähnlich...
Grossbrand eines Bauernhofs, Löschwasserversorgung eher mau, trockener Sommer.
Um Wasser zu besorgen, sind die Landwirte aus der Umgebung mit ihren Fässern gekommen, die die natürlich vorher nicht ausgewaschen haben.
Da sind dann regelmässig Düsen verstopft, wenn sich wieder so´n Schei** drin verfangen hat...
Kommentar ansehen
04.07.2008 10:40 Uhr von FredII
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Auweia, hätte das nicht auch nach hinten losgehen können? Unter anderem wird aus Gülle wird bekanntlich auch Biogas hergestellt. Was, wenn im Gülletank brennbare Gase gewesen wären, die sich bei Flammenberührung entzündet hätten?

Trotzdem, der Landwirt hat cool gehandelt!

Gute News!
Kommentar ansehen
04.07.2008 10:52 Uhr von Noergeldepp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: (Scherzmodus)
werden ja so neue Trends gesetzt und die Feuerwehr steigt "landesweit" auf Gülle um... löscht prima.. und die "frische Landluft" hält einzug in die "feinstaubgeplagte" Großstadt... :) ---falls es mal brennt---
Kommentar ansehen
04.07.2008 11:06 Uhr von kidneybohne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
yeah, das ist ja mal handeln wie man es sich öfter wünschen könnte, schade um die ernte, aber die wäre ohnehin draufgegangen.
Kommentar ansehen
04.07.2008 11:16 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
*lol*: Naja, ich muss zugeben ich hab auch schonmal versucht einen beginnenden Waldbrand "auszupinkeln".... hatte nicht funktioniert...leider.
Das war auch aufm Land... und da braucht die Feuerwehr auch mal was länger hin.
Gute reaktion des Bauers. Und gut das er grad ein gefülltes Güllefass bereitstehen hatte.....

(Umweltverschmutzung ist es nicht.. afaik darf nur bei bodenfrost nicht gedüngt werden)
Kommentar ansehen
04.07.2008 11:54 Uhr von maniwelt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bauer der auch Feuer löschen kann, ist kein Geldgieriger, er handelt wie man es von Bauern halt erwartet, Hilfsbereit halt.

Finde den Bauer richtig heldenhaft, wäre angemessen wenn der dafür was bekommen wurde, als Dankeschön :)
Kommentar ansehen
04.07.2008 16:42 Uhr von DerSeefahrer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja warum nicht. geholfen hats ja
Kommentar ansehen
04.07.2008 19:04 Uhr von RupertBieber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...also ich hätt da einfach draufjepinkelt...

nix Gülle unso...!!
die janze Biothieka in Grunnwasser...???
...nee.!!..Drechzeuch...

der Bauer hat dat Beste jemacht, watta duun jonnte...

Pisse drauf....

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?