04.07.08 09:07 Uhr
 2.961
 

Münster: Betrunkene Männer verprügeln Ordnungsamtmitarbeiter

In Münster waren zwei Mitarbeiter des Ordnungsamtes damit beschäftigt, einen Falschparker aufzuschreiben. Zwei alkoholisierte Männer kreuzten die Straße und kippten ihr Bier auf diese.

Als einer der Ordnungshüter sie darauf ansprach, sah er nur ihren "Mittelfinger". Daher wollten sie wegen Beleidigung die Personalien der Männer aufnehmen. Doch anstatt diese zu erhalten, mussten sie Prügel einstecken.

Während der eine Betrunkene vor Ort blieb, entfernte sich der Haupttäter. Nun sucht die Polizei nach diesem Mann. Als Täterbeschreibung nannte die Polizei unter anderem sein olivfarbenes T-Shirt.


WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Trunkenheit, Münster, Ordnung, Ordnungsamt
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2008 09:34 Uhr von lossplasheros
 
+20 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.07.2008 09:39 Uhr von JustMe27
 
+41 | -8
 
ANZEIGEN
@wenn der Student sich ne Karre leisten kann, kann: Meine Freundin studiert, bekommt kein BaföG, hat drei Jobs und fährt einen 17 Jahre alten Fiesta. Meinst Du, die sagt bei einem Ticket: "Klar, kein Act, kanns ja zahlen?!"
Kommentar ansehen
04.07.2008 10:29 Uhr von BurnedSkin
 
+2 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.07.2008 10:29 Uhr von zenix
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Die machen doch auch nur ihren Job. Ich freu mich auch nicht über Tickets aber wenn bin ich ja selber daran schuld. Aber deswegen die Typen zu vertrimmen....nee.
Und die Schläger hatten ja noch nicht mal was mit dem Ticket zu tun.
Kommentar ansehen
04.07.2008 10:48 Uhr von Shadowtiger
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Den Mittelfinger zeigen und dann coool abdüsen ?

Oh wie heldenhaft.
Sollte man gleich für den Nobelpreis für geistigen Tiefflug vorschlagen.

Einfach nicht falsch parken und wenn mal vor der gewünschten Tür kein Parkplatz ist, ein bisschen laufen.
Kriegen die meisten Menschen jeden Tag auf die Reihe, ohne einen Orden dafür zu verlangen.

@ zenix

Recht hast Du, aber einige überfordert das.
Kommentar ansehen
04.07.2008 10:57 Uhr von kleiner erdbär
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
*lol*: das erinnert mich jetzt stark an ein lied von hans söllner... hörts euch mal an *fg* :

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
04.07.2008 11:06 Uhr von kidneybohne
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
boah? was sind denn das für ordnungshüter? Lassen sich von besoffenen durchklatschen, was soll denn sowas..
Kommentar ansehen
04.07.2008 11:30 Uhr von Petaa
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
jetzt mal ganz ehrlich: Also jetzt mal ganz offen und ehrlich. Jeder von uns hatte doch schon mindestens ein mal das Bedürfnis einen dieser Ordnungsamtmitarbeiter so richtig zu verdreschen.

Bei uns fahren auch 2 dieser Exemplare durch die Gegend die an Arroganz und Hochnäsigkeit kaum noch zu überbieten sind.

Wir waren mal dabei ein sehr schweres Möbelpaket wieder aufs Auto zu bekommen (hatte nen Fehler). Das Auto vor die Tür schön an die Wand so dass noch 3 Muttis mit Kinderwagen bequem daneben vorbei kommen würden. Wir haben das Paket grad neben das Auto geschafft da kommen die Idioten angefahren. Sie stellen sich mit dem Auto neben uns und meinen wir blockieren den Gehweg und das wir hier sofort wegfahren sollen sonst Strafe. Ok wir fahren weg meinte ich noch aber wir müssen das hier noch aufladen und festbinden. Da zückt er nur noch seinen Block und fängt an zu schreiben. Darauf hin haben wir das Paket einfach auf das Auto von denen aufgesetzt !!! Dann meinte ich sie sollten doch bitte wegfahren sie blockieren den Gehweg und habe unser Auto weg gefahren.

Um das Paket von ihrem Auto zu bekommen mussten sie vorsichtig die 200 Meter zum Parkplatz fahren damit wir es umladen, da es für 2 Leute zu schwer war ;-)

Das gab noch ein Riesentheater und zusätzlich 30 € Strafe aber den Spaß war es echt wert !!!
Kommentar ansehen
04.07.2008 12:10 Uhr von Botlike
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Geschieht denen recht. 90% des Jobs der Ordnungsbeamten besteht darin, anderen Leuten den Spaß zu verderben. Beispiel: Straßenfest, eine Liveband spielt. Nachtruhe ist ab 22 Uhr, genau um 21.45 Uhr müssen die aufhörn wei das Ordnungsamt rummeckert -.-

Habe mal DEN Ordnungsbeamten getroffen. Der saß in ner Bäckerei und war der dickste Mensch den ich je live gesehn habe. Seitdem zweifle ich am Nutzen des Ordnungsamtes xD
Kommentar ansehen
04.07.2008 12:15 Uhr von maniwelt
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Gut gemacht :): Ich hab auch so Erfahrung mit diesen "Ordnungshütter", die entweder zu faul sind, oder zu dreist....

Zu faul sind die, wenn ein Obdadchloser in Sparkasse pennt, mitten am Tag, es muffelt fast nach faulem Fleisch, was macht der Ordnungshütter? Nöx, telefoniert kurz, und ist wech, keine Polizei.....

Zu dreist sind die, wenn ein Parkschein, in 1-2 Minuten abläuft, was machen die dann? Die warten in der nähe, auf eine Bank, Etc. und schauen immer auf die Uhr, wenn die Zeit abläuft, KABOOOONG stehen die vor dem Auto und schon ist der Strafzettel fertig....

Also sollte denen immer eine Lektion gut tun, um nachzudenken, was die falsch machen, den die Abzocke der Stadt stinkt langsam.....
Kommentar ansehen
04.07.2008 13:03 Uhr von Jean-Dupres
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wer falsch parkt ist selbst Schuld. Jeder hier in diesem Newsbereich der sich über Ordnungshüter aufregt, weil diese Strafzettel verteilen, an Autofahrer die nicht willens oder fähig oder beides wären ihr Auto dort zu parken wo geparkt werden darf, der sollte sich was schämen.

Jeder ist selbst verantwortlich für seine taten, wer falsch parkt hat die Konsequenzen zu tragen für sein Handeln wenn er erwischt wird.


Aber wer sich trotzdem als Autofahrer weiter aufregt wenn er die Straßenverkehrsordnung umgeht oder garnicht erst befolgt, kann sich ja schonmal Gedanken darüber machen, wenn die Polizei mal sagen würde, warum sie den Autodieb verfolgen sollte, wenn das Auto weg ist.

Warum ?

Ihr redet grad so als hätten die Ordnungshüter selbst Schuld das man sie verprügelt hat, nur weil diese Strafzettel verteilten.
Da könnte man auch so argumentieren das ein Autofahrer selbst Schuld ist wenn dessen Auto geklaut wird, er hätte ja woanders parken können.




Und für alle die in das Horn blasen es ginge mit unserem Staat bergab weil die Ordnungshüter ihrer Arbeit nachgehen, sollten besser einmal ihren Denkapparat einschalten, denn bergab geht es nur wegen denen die sich nicht an die Gesetze halten und denken machen zu können was sie wollten !
Kommentar ansehen
04.07.2008 13:17 Uhr von cayo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: diese Gestallten nerven doch nur.Man kann nicht 1 Min kurz stehenbleiben,da kommen die und drohen mit Geldstrafe.Der Staat muss abkassieren,so siehts aus
Kommentar ansehen
04.07.2008 13:26 Uhr von Loxy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Leute vom Ordnungsamt sind meistens (nicht immer) gaaanz arme kleingeistige Hans Würstchen. So lange ich nichts mit denen zu tun habe, tun mir die ehrlich gesagt mehr als leid.

Ich könnte keinen Job machen, in dem "meine Kunden" mich meistens hassen oder verprügeln wollen. Sowas hat auch kein Mensch verdient.

Dann schon eher Pannenhelfer beim ADAC :), da freuen sich die Leute immer, wenn man kommt.
Kommentar ansehen
04.07.2008 13:32 Uhr von BurnedSkin
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Bin wieder mal angewidert, wie viel asoziales Volk sich hier rumtreibt. In einem anderen Thread wurden Einbrecher als potentiell gute Kumpel bezeichnet, hier wird zu Gewalt gegen Ordnungshüter aufgerufen -- das kotzt mich echt an. Als ob Gesetze nur gemacht wurden, um den normalen Bürger zu gängeln.

@Jean-Dupres: volle Zustimmung.
Kommentar ansehen
04.07.2008 14:07 Uhr von Zixxel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte immer daran denken wie es in unserem Staat aussehen würde, wen wir solche Regelungen und Gesetze nicht hätten. In der Stadt würde dann jeder stundenlang auf den guten Parkplätzen stehen bleiben und niemand anderes hätte die Chance, diesen Parkplatz zu nutzen. (Ist ja fast wie im Urlaub, wo die Frühaufsteher die Sonnenliegen mit ihren Handtüchern besetzen :-) Durch die Regelungen, dass z.B. nur eine Stunde geparkt werden darf, hat ja eben jeder die Chance, solch einen begehrten Parkplatz zu bekommen.
Also die (meisten) Regelungen haben schon einen Sinn!
Und ja, ich rege mich auch auf, wenn ich so ein blödes Knöllchen an der Windschutzscheibe hängen habe. Nur lag es dann an mir, den Wagen umzusetzen... Ja, etwas mehr Fingerspitzengefühl könnte man erwarten... aber irgendwo müssen die Grenzen sein. Und ich finde, die Grenzen müssen eingehalten werden und falls doch mal eine Politesse beide Augen zudrückt, dann freue ich mich darüber...
Wie gesagt, man ist meist selber schuld und sollte die Schuld nicht auf die anderen schieben...

LG
Kommentar ansehen
04.07.2008 15:49 Uhr von Tchijf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bei mir anner Hochschule ham se mal flink auf die letzten freien Parkplätze ein Halteverbot-Schild hingepackt....völlig sinnfrei, es sei denn man will kräftig Kohle scheffeln....

Ich bekomme es Kotzen bei der Geldgeilheit der Stadt. In meinem Fall Köln.
Und wenn ich son Schwachsinn höre von wegen: Student kann sich Auto leisten, dann kann er sich auch Tickets leisten...da schwillt mir der Kamm erst richtig an.

Ich habe bislang nie Bafög bezogen, arbeite mein gesamtes Studium parallel, brauche das Auto für den Job und unterhalte dadurch auch das Auto. Ich muss Miete und Nebenkosten bezahlen und dann soll ich (weil ich ja ein Auto fahre) auch locker über die Tickets hinwegsehen?
Wer son Dünnpfiff von sich gibt, der hat wirklich nicht alle Tassen im Schrank.

Die Uni Köln ist umgeben von Hochschuleinrichtungen und Wohnbezirken, wo die Anwohner selber schon keine Parkplätze bekommen. Studenten, die mit dem Auto anreisen müssen, weil sie sonst mit dem Zug knapp 2 Stunden unterwegs wären, haben so gut wie keine Parkmöglichkeiten.

Das Regeln vorhanden sein müssen, beanstandet hier ja niemand, aber die Art des Kohlescheffelns ist Ekel erregend und hat nichts mit Ordnung zu tun.

Bestes Beispiel dafür sind auch die 5-6 Starenkästen, die bei uns innerhalb von 1 km auf der Zoobrücke angebracht wurden. Und dann liest man "unserer Kinder zuliebe" *würg*
Kommentar ansehen
05.07.2008 17:03 Uhr von Pyromen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
aufs maul: blöden hilfspolizisten habens nich besser verdient. am besten immer schön drauf, hatte schon so oft das verlangen sie niederzutreten und anzuspucken, aber man muss sich ja dann doch unter kontrolle halten, sonst muss den pennern noch mehr kohle geben. politessen sind echt das letzte, der abschaum der gesellschaft eine stufe tiefer stehn höchstens noch abmahnanwälte. schon so viele schlechte erfahrungen mit diesen pack, die schweine lauern echt überall.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?