03.07.08 19:49 Uhr
 4.219
 

Schweiz: In Ossingen wurden nun 48 biwakierende Soldaten von Zecken gebissen

In einem Waldgebiet in Ossingen (Schweiz) biwakierten in der vergangenen Nacht insgesamt 240 Soldaten der Schweizer Luftwaffe. Dabei erlitten 48 Soldaten Zeckenbisse.

Ein Kommandant der Luftwaffen-Kompanie, der im zivilen Leben als Mediziner tätig ist, leistete daraufhin Erste Hilfe. Dies geht aus einer offiziellen Mitteilung des schweizerischen Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) hervor.

Das BAG (Bundesamt für Gesundheit) hat übrigens alle Einwohner der Gegend zur Impfungen geraten, um so einer eventuellen Hirnhautentzündung vorzubeugen, die nach einem Zeckenbiss eintreten kann. Noch gibt es keine Hinweise des Militärs, wie viele der betroffenen Soldaten eine Schutzimpfung haben.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schweiz, Soldat, Biss
Quelle: www.nachrichten.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2008 20:02 Uhr von weg_isser
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
@ Author: ??? Was soll das denn?
Nur weil es Erwachsene sind, heißt das doch nicht, dass sie nicht gebissen werden können. Und man hat ziemlich schnell mal eine Zecke am Bein, wenn man durch die Wälder streift...egal ob als Soldat, Pilzsammler oder einfach nur Wanderer.

Ob das Waldstück für seine Zecken bekannt ist, geht aus der Nachricht nicht hervor!

Und sich impfen lassen ist ja nicht Pflicht bei der Armee oder?
Kommentar ansehen
03.07.2008 20:04 Uhr von weg_isser
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Hab noch was vergessen:

Das ist ja mal eine richtige News...und das von Aguirre! Respekt!
Die Medikamente scheinen wohl zu wirken!? ;)
Kommentar ansehen
03.07.2008 20:12 Uhr von Dierk Uhlig
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
vorallem: haben ja zecken auch nicht die größe von kampfhunden und trampeln nicht durch den wald wie ein t-rex. es ist aber trotzdem eine ganz schöne hohe zahl von bissen also muss es in dieser gegend auch ne menge zecken geben und das ist dann in der regel ja auch bekannt, so was sollte dann auch bis zum militär durchdringen.
Kommentar ansehen
03.07.2008 20:15 Uhr von vostei
 
+22 | -9
 
ANZEIGEN
was nicht zum direkten tod führt: härtet ab...

und damit meine ich NICHT den autorenkommentar. Nö.
























































































echt nich...
Kommentar ansehen
03.07.2008 20:18 Uhr von kidneybohne
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
sidn: die da halb nackt rumgehüpft? naja zecken fallen auch von bäumen...hm...ich denke gerade die schweizerische gegend is zeckenbelastet und man sollte vno grund auf eine impfung durchführen lassen.
Kommentar ansehen
03.07.2008 20:18 Uhr von tiarn57
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
wtf: Was soll daran jetzt ne News wert sein? Ist doch normal. Stadtkinder die noch nie ne _Zecke hatten finden das jetzt vielleicht schlimm, aber das gehört dazu wenn man in der Natur ist. Wir gehen seit Jahren im großen Freundeskreis zelten, im Wald, auf Wiesen etc.. Nach dem Zeltwochenende hat eigentlcih jeder immer mindestens 5 Zecken. Man kann sich auch echt anstellen...
Kommentar ansehen
03.07.2008 20:22 Uhr von Ammy
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
sticht das nur mir ins Auge oder spinn ich ? was hat das "nun" im Titel für einen Zweck ? imo passt das überhaupt nich
Kommentar ansehen
03.07.2008 20:29 Uhr von cookies
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
und was ist mit Borreliose???? Vor Zecken kann man nicht genug warnen. Von diesem Viech heimgesucht zu werden kann mehr Folgen haben als ihr denkt.
Gerade in diesem Jahr soll es viele Zecken geben und viele denken allenfalls daran, dass FSME eine mögliche Folgeerkrankung ist. Dass aber auch Borreliose durch Zecken übertragen wird und dies mittlerweile keine Seltenheit, wird oft verschwiegen. Anscheinend soll es dagegen keinen Impfstoff geben, man sagt aber auch, dass die Forschung und Entwicklung diesbezüglich mangels wirtschaftlicher Rentabilität eingestellt wurde. Das ist die wirkliche Schweinerei. Ich habe 3 Leute im Bekanntenkreis, die lange mit den Folgen kämpfen, dabei war es nur ein einziger Biss!
Kommentar ansehen
03.07.2008 20:29 Uhr von Moppsi
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso "nun"? Checker-Stuss?
Kommentar ansehen
03.07.2008 21:14 Uhr von TheDent
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Die Überschrift ist sowieso: fürs negative Ende der Speiseröhre. Ist biwakierend überhaupt ein Wort?
Kommentar ansehen
03.07.2008 21:17 Uhr von Dierk Uhlig
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
TheDent: in der schweiz schon die verstehen sowieso alles etwas anders
Kommentar ansehen
03.07.2008 21:17 Uhr von Kyklop
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ja und? ????
Kommentar ansehen
03.07.2008 22:20 Uhr von DirkKa
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
*sorry*...... aber: ich kann mir jetzt das Lästern über den Ort

Ossingen

nicht verkneifen ^^

Wusste gar nicht, dass es in der Schweiz auch Ossis gibt ;))

Sorry, nicht bös sein.... muss mich gerade abreagieren... scheiss Tag
Kommentar ansehen
03.07.2008 22:29 Uhr von Dierk Uhlig
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
DirkKa: das find ich nicht in ordnung solche sprüche kannste lassen das hat nichts mit scheiß tag und abreagieren zu tun.
Kommentar ansehen
03.07.2008 22:30 Uhr von Onkeld
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wenigstens: mal eine nette news, auch wenn es biwakiern nit gibt.
aber wundert mich daß die A-luftwaffe nich ihr biwak in den flugzeughallen abhölt, wie es hier gang und gebe ist.
Kommentar ansehen
03.07.2008 22:34 Uhr von DirkKa
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Dierk Uhlig: Wie gesagt, ist wirklich nicht böse gemeint... ich hatte nur einige Menschen im Hinterkopf, welche dies ganz anders gesehen hätten (ohne Humor).

Sorry, ich wollte niemanden angreifen.... und ich bin alles andere als Rassistisch oder mit Vorurteilen behaftet, egal um welche Menschen, Religionen, Herkunft etc. es sich handelt.
Kommentar ansehen
03.07.2008 22:38 Uhr von temesvari
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1: Hi,

"Zeckenimpfung" gibt es so pauschal nicht. Zecken übertragen ne Menge Krankheiten, die häufigsten für den Menschen gefährlichen sind FSME und Borelliose. Gegen FSME gibt es eine Schutzimpfung. (habe ich). Gegen Borelliose noch nicht.
Zecken lassen sich übrigens nicht von Bäumen fallen.
Die Nymphen (junge Zecken) sitzen im hohen Gras, ausgewachsene auch in Büschen bis 150 cm Höhe.
Sie lassen sich im Vorbeigehen abstreifen. (Sie riechen die Buttersäure im Schweiß und klammern sich fest).

Mich würde es wundern, wenn bei so einer Veranstaltung NICHT viele Zeckenbisse vorkommen würden. Die Soldaten haben mit Sicherheit nicht die Gelegenheit, sich ständig die Klamotten auszuziehen und sich nach Zecken abzusuchen.
Kommentar ansehen
03.07.2008 22:39 Uhr von Dierk Uhlig
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
DirkKa: okay
Kommentar ansehen
03.07.2008 22:42 Uhr von md2003
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
tja selbst schuld kann man da nur sagen!!!! Hoffentlich sind alle gegen FSME geimpft.........
Kommentar ansehen
03.07.2008 22:51 Uhr von DirkKa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Dierk Uhlig: Danke
Kommentar ansehen
04.07.2008 06:17 Uhr von _BigFun_
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nichtmals mehr die Zecken ekeln sich vor den Schweizern - erschreckend - hätte den Viechern mehr Geschmack zugetraut - aber der Hunger treibt es wohl rein *duck [Humor:off]

Hoffen wa mal für die Betroffenen, dass das alles Glimpflich ausgeht.
Kommentar ansehen
04.07.2008 07:23 Uhr von diehard84
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
...tja: welche gefahren ausser dem feind so alles im freien auf einen lauern...schon erstaunlich...

die müssen doch wissen ob sie in zeckengebieten unterwegs sind oder nicht und wenns so ist muss man eben die beine und arme mit kleidung bedecken damit möglichst wenig haut ungeschützt ist wo die sich mal eben ranhängen können wenn man irgendwo langstreift...
Kommentar ansehen
04.07.2008 11:11 Uhr von JustMe27
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Update: Der SN-User JustMe wurde gestern von einer Biene gestochen und von einem Pferd getreten (kein Scherz). Da er keine news bekommt, teilt er dies der welt in einem Kommentar mit...
Kommentar ansehen
04.07.2008 11:12 Uhr von Feuerfaenger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kann nicht irgentjemand mal was gegen diese neue Pest entwickeln? Ich muss fast täglilch meinem Hund so ein Vieh aus dem Pelz popeln. Ist nur eine Frage der Zeit bis der Hund das bei mir machen muss.
Kommentar ansehen
04.07.2008 11:25 Uhr von Dierk Uhlig
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
feuerfaenger: da hilft nur ne neue eiszeit und die kommt ganz bestimmt dann haben die zecken ihre ruhe vor dem mensch. aber ernst durch den klimawandel wird es so sein das insekten, spinnentiere, gliederfüsser ect. die bei uns eigentlich nichts zu suchen haben vermehrt auftauchen werden und immer mehr werden unter anderem aus mangel an natürlichen feinden.

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?