03.07.08 15:42 Uhr
 364
 

Computerspiel "Drakensang": Szenegröße bekommt Sprechrolle

Für das am ersten August erscheinende Rollenspiel "Das Schwarze Auge: Drakensang" konnte Jan Hegenberg als Sprecher gewonnen werden.

Jan Hegenberg ist in der Computerspiele-Szene kein Unbekannter. Er singt Lieder über amüsante Eigenheiten bestimmter Games-Titel.

Er wird die Rolle des Räubers "Runkel Börsenhauers" übernehmen und sich damit in eine Riege bekannter Synchronsprecher einreihen.


WebReporter: Batcave
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Szene, Computerspiel, Drakensang
Quelle: www.gamers.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2008 15:49 Uhr von kidneybohne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bleib gespannt: es werden nämlich seeeeeeeeeehr hohe erwartungen an das game gestellt, hoffentlich erfüllt man diese, sonst wirds ein tiefer fall
Kommentar ansehen
03.07.2008 16:31 Uhr von Danieldm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Gameone wurde berichtet das Drakensang ein würdiger DSA Nachfolger ist
Kommentar ansehen
03.07.2008 17:30 Uhr von bpd_oliver
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier: kann man sich die Musik von Jan Hegenberg übrigens auch für lau runterladen:

http://janhegenberg.de/
Kommentar ansehen
04.07.2008 03:35 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super: hat ungefähr die qualität von Elton bei Halo 3... keine
Kommentar ansehen
04.07.2008 11:23 Uhr von gofisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: ka welche qualität jan hegenberg in der synchro hat, aber auf jedenfall sind seine lieder große klasse. ;-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?