03.07.08 15:39 Uhr
 206
 

EZB erhöht Zinsen

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat in ihrer heutigen Sitzung eine Leitzinserhöhung bekannt gegeben. Der Zinssatz steigt damit auf das höchste Niveau seit sieben Jahren.

Wie die Europäische Zentralbank mitteilt, wird der Mindestbietungssatz für die Hauptrefinanzierungsgeschäfte des Eurosystems um 25 Basispunkte auf 4,25 Prozent erhöht.

Mit den höheren Zinsen möchte die EZB die Inflation bekämpfen, da so Kredite teurer werden. Kritiker weisen jedoch darauf hin, dass steigende Zinsen hunderttausende Arbeitsplätze gefährden könnten. Weitere Zinserhöhungen seien daher nicht geplant.


WebReporter: extrabreit
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Erhöhung, EZB, Zins
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2008 15:35 Uhr von extrabreit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Wirtschaft wird angesichts steigender Zinsen sicherlich Probleme bekommen und diese dann gegebenenfalls auf dem Rücken ihrer Arbeitnehmer lösen.
Kommentar ansehen
03.07.2008 16:02 Uhr von Geriba01
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wie der Autor auch schon gesagt hat, können Arbeitnehmer dadurch in Mitleidenschaft gezogen werden, doch ich möchte mal an 1929, das Jahr der Weltwirtschaftskrise, erinnern.
Wir sind zum Glück in der Lage durch solche Erhöhungen sowas zu verhindern.
Ich sag mal etwas überspitzelt lieber ein paar Arbeiter, wenn überhaupt, als ein Großteil der Welt. Natürlich ist das auch schlecht, aber ich denke wir sind in der Lage das zu überwinden.
Kommentar ansehen
03.07.2008 16:15 Uhr von weg_isser
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Allerdings kann die EZB nicht permanent an der Zins-Schraube drehen...der Zins kann sich nur in einem bestimmten Bereich bewegen. Wenn die Inflation aber weiter steigt...dann kann auch die EZB nicht mehr dagegenhalten. Dann kommt es zum Gau -> ein paar Jahre Wirtschaftskrise -> dann wieder Aufschwung -> wieder ein paar goldene Jahre und dann steigt die Inflation wieder. Ist halt ein Kreislauf...
Kommentar ansehen
03.07.2008 16:42 Uhr von Kraftkern
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
hehe: die zinsen sind ja grad der uhrsuppe bzw der grund für die inflation.
siehe hier:
http://www.youtube.com/...

das ist so, als wenn man ameisen mit honig bekämpfen möchte ^^
Kommentar ansehen
03.07.2008 23:06 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur eine schwache Signalwirkung: Die Erhöhung der Leitzinsen um ein viertel Prozent gibt bestenfalls eine schwache Signalwirkung ab, aber keine wirksame Inflationsbekämpfung.

Mit Rücksicht auf die Finanzkrise der Banken hat die Zentralbank anscheinend auf eine effektive Inflationsbekämpfung verzichtet.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?