03.07.08 15:38 Uhr
 55
 

EU-Kommission genehmigt Übernahme von Navteq durch Nokia

Navteq aus den USA und TeleAtlas aus den Niederlanden sind die einzigen Anbietern weltweit, die Straßennavigationsdaten (via GPS) für Nordamerika als auch ganz Europa anbieten. Der US-Anbieter darf nach einer Entscheidung der EU-Kommission nun von Nokia übernommen werden.

Die Kommission hatte zuvor bereits die Übernahme von TeleAtlas durch TomTom genehmigt. In beiden Fällen sieht sie keine Beschränkung des Wettbewerbs.

Nokia zahlt 5,1 Mrd. Euro für die Übernahme von Navteq, welche Anfang kommende Woche abgeschlossen werden soll, so das finnische Unternehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZTUC
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Übernahme, Nokia, Kommission, EU-Kommission
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2008 15:34 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird sich zeigen, ob Navteq auch die Konkurrenz von Nokia beliefert und zu welchen Preisen. Ich bin mir bezüglich Wettbewerbsverzerrung nicht einig mit der EU-Kommission.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Vitamin-B-Präparate erhöhen auch bei Nichtrauchern Lungenkrebsrisiko
Britisches Innenministerium droht EU-Bürgern versehentlich mit Abschiebung
Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?