03.07.08 11:41 Uhr
 586
 

USA: Wiederholt fuhr 13-Jähriger mit gestohlenem Polizeiwagen Streife

Zum wiederholten Male entwendete ein 13-jähriger Teenager einen Streifenwagen der Polizei in Dillon in South Carolina. Mit dem Fahrzeug fuhr der Junge Streife in der Stadt. Er wurde von Einwohnern gesehen. Diese verständigten die Polizei.

Der 13-Jährige hatte den Wagen nach Erkenntnissen der Polizei bereits Tage vorher schon einmal gestohlen und das Auto unbemerkt nach einer Runde wieder vor der Wache geparkt. Vermutlich habe der Junge bei der Eingabe des Zugangscodes in die Wache zugeschaut. So kam er an den Wagenschlüssel.

Seine Mutter hatte sich nicht gewundert, als ihr Sohn mit dem Polizeiwagen vorgefahren war. Wegen Beihilfe wird sie sich nun verantworten müssen. Nach Zahlung von 5.000 Dollar (3.163 Euro) Kaution wurde sie freigelassen. Der Junge war der Jugendbehörde übergeben worden.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Polizei, Streife, Polizeiwagen
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2008 12:35 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da will wohl einer später unbedingt Polizist werden. :-)

Sie müssen den Jungen bestrafen, weil es sonst Schule macht, aber insgeheim werden sie ihn sich vormerken, damit sie ihn für den Polizeidienst anwerben können.
Kommentar ansehen
03.07.2008 13:31 Uhr von s8R
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mit diesem "Zugangscode" hätte der nicht nur n Auto, sondern Theoretisch auch ne halbautomatische Waffe entwenden können ;)
Unmöglich, wirklich..
(Und in jedem Polizeiwagen steckt eine halbautomatische Waffe!)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?