03.07.08 11:38 Uhr
 293
 

Bulgarien/Sofia: Munitionslager explodiert

Laut der bulgarischen Nachrichtenagentur BTA brannte es auf einem Militärgelände in Tschelopetschene (Vorort von Sofia). Infolge des Feuers kam es zu Explosionen in einem Depot, in dem Munition und Schießpulver lagerten, so Generalstabschef Slatan Stoikow gegenüber dem Radiosender Darik.

Da die Detonationen nach einer Stunde immer noch anhielten, konnten Hilfskräfte nicht zum Unglücksort vordringen, so Sofias Bürgermeister Boiko Borisow im Rundfunk.

Diana Jankulowa, Sprecherin des Innenministeriums in Sofia, erklärte gegenüber dem Radiosender Darik, dass es keine Verletzten gab und es auch zu keiner Beeinträchtigung der Umwelt durch Chemikalien gekommen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZTUC
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bulgarien, Munition
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2008 10:37 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück wurden offenbar niemand verletzt. In meinen Augen grenzt das schon an ein Wunder, wenn so ein Munitionsdepot in die Luft fliegt und es kommt niemand körperlich zu Schaden.
Kommentar ansehen
03.07.2008 12:27 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit den Chemikalien würde ich jetzt nicht so hundertprozentig glauben, aber stärker als bei einem Brand in einer Kunststofffabrik wird´s nicht sein. :-)

Ist recht bitter, sowas, weil man nicht ran kommt, um wenigstens Reste der immerhin teuren Munition zu retten.
Kommentar ansehen
03.07.2008 12:53 Uhr von Commander_J
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
und es machte BUMMRATTAZONG!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?