02.07.08 21:11 Uhr
 218
 

Berlin: Kulturfond der Hauptstadt bewilligte 190.000 Euro für Künstler Eliasson

Wie der Kurator Bernd Wilms jetzt mitteilte, wurden vom Etat des Hauptstadtkulturfonds 190.000 Euro für eine geplante Ausstellung des dänischen Künstlers Olafur Eliasson bewilligt. Als Ausstellungsort ist der Martin-Gropius-Bau vorgesehen.

Wilms sagte noch als Sprecher des Fördergremiums: "Es ist an der Zeit, dass Berlin seine Arbeiten zeigt". Eliasson arbeitet und lebt in Berlin und stellt zurzeit in New York seine viel beachteten künstlichen Wasserfälle aus (SN berichtete).

Vom Bund werden im Jahr etwa zehn Millionen Euro für Kulturprojekte in der Hauptstadt zur Verfügung gestellt. Bereits im ersten Entscheidungsverfahren für das Jahr 2009 sind drei Millionen Euro für insgesamt 46 Ausstellungen bereitgestellt worden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Berlin, Kultur, Künstler, Hauptstadt
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene
AfD-Bundes-Vize Alexander Gauland wirbt um rechtsextreme Identitäre

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2008 19:33 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für die zehn Millionen Euro könnten vielleicht einige hochrangig besetzte künstlerische Darbietungen finanziert werden. Aber ohne private Sponsoren und Zuwendungen, wäre auch dies nicht möglich.
Kommentar ansehen
03.07.2008 10:44 Uhr von eldschi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Allein 10 Mio. vom Bund für Berlin, dazu xxx Mio für den Rest der Republik, dazu kommen Unmengen, was Länder, Städte und Gemeinden an Kunstförderung zur Verfügung stellen. Und wenn ich mir dann - in der Mehrzahl - diese sog. Kunst angucke, kriege ich´s K..zen. Hatte noch nie Verständnis für diese Förderung. Sollten Sie lieber in die Ausbildung investieren.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?