02.07.08 14:46 Uhr
 439
 

NRW: Zigarettenkauf wurde teuer - ungesicherter Traktor verursachte Totalschaden

In Nettetal in Nordrhein-Westfalen hatte ein 44-jähriger Bauer seinen Trecker vor einem Ladengeschäft gestoppt, um dort Zigaretten zu kaufen.

Das Fahrzeug mit einem Gewicht von 25 Tonnen machte sich samt der Ladung selbstständig und rollte auf der Straße, die ein Gefälle aufwies, los.

Der Traktor traf ein geparktes Auto, an dem ein Totalschaden entstand. Das landwirtschaftliche Fahrzeug blieb unbeschädigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sicherheit, Nordrhein-Westfalen, Zigarette, Traktor, Totalschaden
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2008 14:56 Uhr von vostei
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
der herr agrarökonom: und sein persönlicher bergepanzer - er, besser gesagt, seine vollkasko, wird es sich leisten können....

ernsthaft: die jammern doch immer, dass es ihnen so mau geht - wenn ich mir aber im mom hier so anschaue, was da auf acker, flur und *ehm* "unseren" straßen so unterwegs ist an gerätschaften - *respekt*

;)
Kommentar ansehen
02.07.2008 15:09 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@vostei: Wobei Du aber nicht vergessen darfst, dass diese Gerätschaften notwendig sind, um überhaupt konkurrenzfähig arbeiten zu können, und zudem noch zum Betriebsvermögen gehören, was über Schulden finanziert wurde/wird.
Kommentar ansehen
02.07.2008 15:26 Uhr von vostei
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@schwertträger: ich habe nix gegen high-tech - im gegenteil, worum es mir ging ist teilweise die größe der grundgeräte - da wäre etwas kleiner manchmal öfters mehr und effizienter. ;)

bei uns hier gibt es zzt als beispiel einen streit über die sanierungskosten einiger flurwege, die erst vor rel. kurzer zeit gemacht wurden - nicht wenige sehen die verursacher bei ein paar echten großbauern mit ihren, nun, sagen wir mal, chayennes unter den vw-käfern der traktorfraktion...
Kommentar ansehen
02.07.2008 15:36 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@vostei: Das sehe ich auch so, dass manchmal weniger bedeutend mehr ist.

Ich komme selber vom Lande und kenne verschiedene Bauern. Einige wenige brauchen wirklich so große Maschinen, wie man sie manchmal sieht.
Aber die meisten fahren ganz "normale" Traktoren mit entsprechend dimensionierten Gerätschaften.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?