02.07.08 14:33 Uhr
 362
 

Tour de France: Doping-Sündern droht Gefängnisstrafe

Die sportliche Seite steht derzeit noch nicht im Vordergrund der Tour de France, die am Samstag beginnt. Die Organisatoren sind vielmehr darum bemüht, das Skandalrennen vom letzten Mal in den Hintergrund rücken zu lassen. Sie agieren dabei mit Präventivmaßnahmen in Form von Ausladungen.

So darf der Rennstall Astana in diesem Jahr nicht mitfahren. Tom Boonen, Träger des Grünen Trikots im letzten Jahr, hat auch keine Starterlaubnis bekommen. Die Liste ließe sich um diverse Fahrer erweitern. Der populärste Name ist dabei der des Weltverbandes UCI, der auch aus dem Rennen ist.

Die Amaury Sport Organisation (Aso) hat dem UCI den Laufpass gegeben, was auch Versuche des Widerstandes seitens des UCI nicht ändern konnten. Dopingsündern droht außerdem nach einer französischen Gesetzesänderung für den Fall, dass sie dabei überführt werden, Gefängnis bis zu fünf Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tomeck
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Gefängnis, Tour, Doping, France, Tour de France, Sünde
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rennradfahrer Dan Martin fuhr mit zwei gebrochenen Wirbel die Tour de France
Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Rad: Zuschauer bespuckt Chris Froome bei Tour de France

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2008 14:40 Uhr von marshaus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
endlich: wurde auch zeit....hoffe das auch die jenigen mit gefaengnis bestraft werden .....die mit betrug die tour de france gewonnen haben.....also auch amerikaner
Kommentar ansehen
02.07.2008 14:44 Uhr von vostei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schön! Kurze Frage: Wie lange dauert die Tour dieses Jahr, wieviel Kilometer über wieviel Pässe welcher Kategorie sind zu bewältigen????

Und:

Fährt noch jemand mit???

;)
Kommentar ansehen
02.07.2008 15:01 Uhr von golddagobert
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
erster Gedanke richtig so..... die sollen danach dann 5 Jahre gesperrt werden, damit die Karriere wirklich vorbei ist.
Kommentar ansehen
02.07.2008 15:02 Uhr von DerSeefahrer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
auf jeden fall: fair play. sonst machts kein spaß
Kommentar ansehen
02.07.2008 15:08 Uhr von uhrknall
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre auf alle Fälle hart für den jeweiligen Rennstall, wenn auch die Doping-Verantwortlichen (weg)gesperrt würden. Vielleicht bringt das Risiko ein bisschen Vernunft.
Kommentar ansehen
02.07.2008 15:27 Uhr von TheSquealer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unschuldig: Also viele Fahrer dopen ja nicht mit Absicht. Sie bekommen ws von ihren Ärtzten und Teamleitern verschrieben und nehmen das dann auch. Wenn sie nachfragen werden sie bestimmt eh belogen. Ich bin mir da nicht unbedingt sicher, dass nur die Fahrer selbst dran schuld sind.

So werden die wahren Übeltäter frei gelassen und können dann im nächsten Jahr wieder für ein paar Karriereenden sorgen.
Kommentar ansehen
02.07.2008 16:33 Uhr von menschenhasser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bis: zu fünf jahre gefängnis für doping? damit ist filesharing ja fast nur noch das zweitschlimmste verbrechen gegen die menschheit!!!! einfach lächerlich.
Kommentar ansehen
02.07.2008 16:40 Uhr von Scarb.vis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: das ganze Fahrerfeld ab in Bau, oder wie? Die sind alle gedopt. Der eine mehr, der andere weniger.

Die wirklich schlimmere und effektivere Strafe wäre aber, wenn die Zuschauer diesen Event boykottieren.
Kommentar ansehen
03.07.2008 11:37 Uhr von Moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann der Weltverband ein eigenes Team haben? Wär ja genauso, als wenn bei der Fusball-WM ein Team der FIFA mitspielen würde - äusserst merkwürdig...
Kommentar ansehen
03.07.2008 19:42 Uhr von tomeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ moppsi: die formulierung "aus dem rennen" war, bezogen auf den weltverband, eher bildlich gemeint.

die haben natürlich kein team, das fährt.

sie sind von der organisation ausgeschlossen worden.

sorry - wegen der missverständlichen formulierung!
Kommentar ansehen
06.07.2008 23:47 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so denke schon, dass das abschreckend wirkt...
jetzt müsste man die Dopingkontrollen nur noch etwas verstärken!!!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rennradfahrer Dan Martin fuhr mit zwei gebrochenen Wirbel die Tour de France
Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Rad: Zuschauer bespuckt Chris Froome bei Tour de France


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?