02.07.08 13:16 Uhr
 758
 

Fall Marco W.: Nächster Prozesstermin wird wahrscheinlich wieder vertagt

Am kommenden Freitag geht im türkischen Antalya der Prozess gegen den 18-jährigen Uelzener Marco W. weiter. Doch auch dieser Prozesstermin wird wohl so ausgehen, wie alle bisher vorangegangenen: Vertagung.

Damit rechnen zumindest die Anwälte des jungen Deutschen. Ihnen liegen die Gutachten nicht vor, welche in Antalya angefordert wurden. Nach Angaben der Anwälte ich nicht einmal sicher, ob es überhaupt einen neuen Prozesstermin gibt.

Dem damals 17-jährigen Schüler wird in der Türkei vorgeworfen, im April 2007 eine minderjährige Britin sexuell missbraucht zu haben. Er musste dafür über acht Monate in türkischer Untersuchungshaft verbringen. Nach Aussage von Marco handelte es sich aber um einvernehmliche Kontakte mit dem Mädchen.


WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Fall
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2008 13:12 Uhr von Tira2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss sich das einmal vorstellen: auch nach fast 15 Monaten nach der angeblichen Tat hat in Antalya noch immer nicht die Hauptverhandlung begonnen, es wurde bei allen bisherigen Terminen wurde noch nicht einmal über Schuld oder Unschuld des jungen Deutschen gesprochen. Nicht auszudenken, wenn Marco noch immer in U-Haft sitzen würde...
Kommentar ansehen
02.07.2008 13:19 Uhr von gexcube
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Da wird sich die Bild-Zeitung aber freuen Also solangsam könnten die sich aber auch mal einig werden, ich bin ja immer noch auf Marco´s Seite und denke dass die Kontakte wirklich "einvernehmlich" waren...

Zudem beschleunigen Sie Ihren Beitritt in die EU nicht gerade :)
Kommentar ansehen
02.07.2008 13:28 Uhr von ZTUC
 
+7 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.07.2008 13:36 Uhr von Bokaj
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Gesetze: Sex mit Minderjährigen ist nur strafbar, wenn sie unter 14 jahre alt sind und ein Sexpartner älter als 16, so gilt es in Deutschland. Wie das Gesetz in der Türkei lautet, weiß ich nicht.
Kommentar ansehen
02.07.2008 13:38 Uhr von Bokaj
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
noch kurz: Zwei 13 jährige dürfen schon einvernehmlichen Sex miteinander haben.
Kommentar ansehen
02.07.2008 13:42 Uhr von ZTUC
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
@Tira2: Die Umstände sind vielleicht bei der Bemessung des Strafmaßes wichtig, der Grundsatz kein Sex mit Minderjährigen gilt aber ausnahmslos. Das Grenzalter liegt in der Türkei sogar höher als in Deutschland.
Kommentar ansehen
02.07.2008 13:53 Uhr von Bierlie
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn derm la verknackt wird, was ich ich nicht hoffe da ich ihm glaube, dann wird er maximal 1-2 Monate im Gefängnis bleiben weil er die restliche Strafe schon in der U-Haft abgessen hat.
Kommentar ansehen
02.07.2008 13:55 Uhr von maxfaxx
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Was hat das damit zu tun ich glaube es währe richtig wenn die Gerichte dort sich 100% in klaren sind und alles gründlich überlegen anstatt einen Fehler zu machen und zwischen den Beiden EU Ländern in Verruf geraten.

Außerdem wenn die Türken das verfahren schnell laufen lassen und dem Jungen das Recht geben dann regt sich die Englische Befölkerung auf und meint so beschleunigt sich der Eu beitritt nicht gerade !! Also würde ich mal sagen lässt dir Kirche im Dorf und mischt nicht immer die Politik in ein Verfahren, welches oft auf der Welt vorkommt !
Kommentar ansehen
02.07.2008 13:56 Uhr von BurnedSkin
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@Bierlie: "Wenn derm la verknackt wird ..."

Wer ist derm la? Und was hat er mit der News zu tun?
Kommentar ansehen
02.07.2008 14:05 Uhr von Jean-Dupres
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ZTUC @Bokaj: "Ob der sexuelle Kontakt einvernehmlich war oder nicht, ist egal. Sex mit Minderjährigen ist strafbar, egal wie er zustanden gekommen ist."

Das stimmt nicht. Es kommt immer darauf an wie die juristischen Grundlagen sind.

Alles unter 14 ist minderjährig und beim Verkehr miteinander strafbar.

Darüber jedoch gehen in vielen Nationen die Regelungen die verrücktesten Wege.



Es darf auch ein 70jähriger Geschlechtsverkehr mit einer 15jährigen haben, solange es weder unter Zwang, einer erpresserischen Situation oder etwas ähnlichem geschieht.

Es sind immer nur die Eltern die dafür sorgen das Gerichte sich damit befassen müssen.
Allein schon deshalb weil Eltern grundsätzlich davon ausgehen das ihre Kinder niemals freiwillig so etwas tun würden (die meisten Menschen schließen immer von sich auf andere ohne zu bedenken wie sie früher selbst einmal waren).
Und weil Eltern davon ausgehen das die anderen immer schlechte Menschen seien.


Das zwischen Marco und der Britin wäre ohne jedes zu tun anderer, nach dt. Rechtlage definitiv keine Straftat gewesen !
Aber es geschah ja in der Türkei !
Kommentar ansehen
02.07.2008 14:08 Uhr von Jean-Dupres
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Edit: Wenn die Britin unter 14 Jahren alt war, ist der Fall natürlich Strafbar.
Kommentar ansehen
02.07.2008 14:31 Uhr von Breeze-2006
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@lucky7-7: "Da dieser Fall sehr Publik wurde, dauerte die U-Haft auch dementsprechend länger"

Ach!? Die Länge der U-Haft richtet sich jetzt nach dem Grad des öfffentlichen Interesses an einem Fall? Das hab ich ja noch nie gehört..!? Also, großes Medieninteresse - lange U-Haft, geringes Interesse - kurze U-Haft, oder wie..?!

In welchem Artikel der türkischen Strafprozessordnung steht denn das..?? ;)
Kommentar ansehen
02.07.2008 14:41 Uhr von Breeze-2006
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@lucky7-7- Nachtrag: "In wieweit die Geschichte mit der vergewaltigung stimmt, können wir nicht beurteilen. Dem Gericht nach ist es aber so das Marco Recht hat. Deswegen durfte er auch frühzeitig aus der U-Haft raus."

Frühzeitig? Nach 8 Monaten..???!!

Klar, 8 Monate für´n 17-Jährigen, mutmaßlich Unschuldigen, zusammen mit 30 Erwachsenen in einer Massenzelle sind doch ein Klax, der war sicher ganz traurig, dass er im Dezember schon wieder raus musste... [/ironie]

Sag mal, merkst du überhaupt, was du da schreibst...???
Kommentar ansehen
02.07.2008 17:37 Uhr von kleiner erdbär
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hmmm wenn ich das richtig in erinnerung habe, dann hat das mädchen ihm doch erzählt, dass sie älter wäre als 13 und war es nicht auch so, dass sie ein all-inclusive-armband für jugendliche (also für mindestens 14-, wenn nicht 16-jährige) hatte...?

und mal ehrlich, welcher normale mensch lässt sich denn dann erst noch den ausweis zeigen?! auf so ne idee kommt man doch garnich...
zwar schützt unwissenheit nicht vor strafe, aber in diesem fall war das dann ja wohl eher ein vortäuschen falscher tatsachen von ihrer seite, oder?!

ich finde, was die beiden da gemacht haben war nich schlimm, alle jugendlichen machen früher oder später ihre ersten erfahrungen - schlimm war nur, was die eltern des mädchens daraus gemacht haben...
Kommentar ansehen
02.07.2008 17:49 Uhr von Bokaj
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Falsch reagiert: Es war noch ihre Freundin mit im gleichen Zimmer. Wo soll da richtiger Sex passieren? Etwas Petting vielleicht, aber auch nicht mehr.

Aus diesem Grund wollen die Eltern wohl auch nicht, dass ihre Tochter vor Gericht erscheinen muss.

Das ganze wurde nur so schlimm wegen der hysterischen Eltern. Ein ruhiges Gespräch zuerst mit der Tochter, bevor man gleich die Polizei holt und auch mit Marcos Eltern und ihm selber, hätte für alle mehr gebracht. Nun musste das Mädchen die Öffentlichkeit wegen ihren wahrscheinlich erst sexuellen Erfahrungen mit einem Jungen ertragen.
Hier haben alle gelitten!!!
Kommentar ansehen
02.07.2008 19:06 Uhr von uhlenkoeper
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was mich irritiert: an dem WELT-Artikel ist die Aussage des Anwaltes, man wolle mal schauen, ob es überhaupt noch zu einem weiteren Prozeßtermin komme ! Das wäre der Supergau für den Angeklagten, da die Ungereimtheiten in den Aussagen des Mädchens nie geklärt würden und die bösen Vorwürfe immer als Quasi-"Beweis" im Raum stünden.

Von mir aus können sich die Gerichte gerne und solange sie wollen darum streiten, wie sie welche Gutachten wann und wo herbekommen. Aber es sollte schon geklärt werden, ob an den Aussagen des Mädchens etwas dran war (was ich nach dem Spiegel-Artikel im letzten November/Dezember eher nicht glaube) oder eben nicht.
Kommentar ansehen
03.07.2008 07:59 Uhr von Bokaj
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@GERMANYS-PASA: >>>Es gibt Gutachten die besagen das Sperma von Marco im Geschlächtsteil des Mächens gefunden wurde.<<<

Nein, nicht in der Vagina, sondern auf dem Bauch. Möchte es aber nicht beschwören. Es wurde viel geschrieben.

Aber da die Freundin mit im Zimmer war, hat er ihr bestimmt keine Gewalt angetan, sondern die beiden haben mit ihren sexuellen Gefühlen etwas experimentert.

Das Marco sie für älter als 13 gehalten hat, glaube ich ihm aufs Wort. Sie sieht mindestens aus wie 15, eher wie 16.

Das Mädchen ist von der gesamten Situation überfordert, sie ist ja auch erst 13 gewesen. Aber wenn sie sich als älter ausgeben hat, kann man Marco nicht die ganze Schuld geben. Die Schuld, die er zu tragen hat, ist mit 8 Monaten Untersuchungshaft im fremden Land genug bestraft.

An dieser Situation hatten beide Schuld, Marco etwas mehr, da er 4 jahre älter war. Sie, weil sie nicht ihr wahres Alter sagte.

Und jetzt sollte es endlich zu einen Abschluss kommen und wenn es zu einer Gerichtsverhandlung kommt, sollten alle Zeugen gehört werden. Auch die Freundin, die mit im Zimmer war.
Kommentar ansehen
03.07.2008 16:56 Uhr von uhlenkoeper
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@GERMANYS-PASA: >>Ein Täter ist ein Täter, ob der jetzt 17 ist oder 70 spielt nur bei Strafsetzung eine Rolle. Doch bis dahin ist er mit Erwachsenen gleich zu behandeln. <<


Doppelt falsch :

1. ein Täter ist erst dann ein Täter, wenn er rechtskräftig verurteilt wurde. Bis dahin ist er ein Tatverdächtiger. Und Tatverdächtige sind nicht automatisch Täter, denn es gibt immer auch mal wieder Tatverdächtige, die sich als unschuldig herausstellen.
Gibt es im Fall Marco W. etwa schon ein rechtskräftiges Urteil ?

2. Ein Minderjähriger ist aus gutem Grund eben nicht wie ein Erwachsener zu behandeln. Auch in der Türkei nach dem neuen Strafrecht nicht mehr !

Aber ich rede vermutlich tauben Ohren, da Du persönlich Dein Urteil über zwei Menschen, die Du gar nicht kennst ja längst gefällt hast, stimmts ? Dabei lassen die Zeugenaussagen (wie im Spiegel veröffentlicht und von beiden Anwaltsparteien nicht bestritten) schon ziemliche Zweifel aufkommen an der Anklage und das Verhalten der britischen Partei ist schon mehr als merkwürdig. Mir als Vater wäre es mehr als unangenehm, wenn meine Tochter noch 15 Monate nach der angeblichen Tat immer wieder durch die Medien gezerrt würde. Ich würde ALLES dafür tun, das ganze Verfahren zu einem schnellstmöglichen Abschluß zu bringen.

Zu dem Altersunterschied bleibt nur zu sagen, dass es da erhebliche Entwicklungsunterschiede bei Jugendlichen in diesem Alter gibt. Daher müssen bei Verfahren an deutschen Gerichten auch sogenannte "Reifeeinschätzungen" durch Gutachter abgegeben werden. Nicht jede/r 17jährige ist auch wirklich reif wie ein 17jährige/r (zumal dann, wenn er/sie erst einige Wochen zuvor 17 geworden ist), nicht jede/r 13jährige ist ein unschuldiges Engelchen.

ICH weiß nicht, wie das mit der Reife bei den beiden Protagonisten hier ausschaut und maße mir auch kein Urteil darüber an. Das muß das Gericht herausfinden, wenn das nach so langer Zeit überhaupt noch möglich ist. Aber wenn diese Einschätzung nicht mehr möglich ist, gilt im deutschen wie im türkischen Strafrecht immer noch in dubio pro reo : im Zweifel für den Angeklagten.
Und das ist auch gut so, denn sonst würde man so mancher Falschanklage vorschub leisten, bei der der Ankläger nach der Strafstellung abtaucht .....
Kommentar ansehen
05.07.2008 10:35 Uhr von ZoranaZ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fall Marco: Heut zu tage sind (Kinder) ich setze das mal in Klammern, reifer als vor 10 Jahren. Wenn ich zurück denke durfte ich mich mit 13 jahren noch nicht schminken geschweige denn abends allein ohne meine Eltern auf party gehen egal ob es im urlaub war oder sonst wo. Man sieht ja immer mehr das 13-14 jährige aussehen wie 16-17 jährige. Klamotten werden immer kürzer aufreizender, wie soll man da noch einschätzen wie alt jemand ist...passiert mir ja sogar das ich mich ganz schön verschätze. Ich hoffe mal für ihn geht es gut aus, das glück hat er ja auch nicht gerade gepachtet. Hatte ja einen Unfall wenn ich mich recht erinnere mit dem Firmen Wagen wo er in Uelzen arbeitet/ausbildung... Bin auch an der Stelle vorbei gefahren weil die auf dem weg zu einem freund war. Finde die Türkei wieso sehr seltsam, wird man ja auch schon fast eingebuchtet wenn man ein paar krümel Sand im schuh hat.... den hat wohl die sonne zu lange auf den kopf geschien.
Kommentar ansehen
07.07.2008 11:02 Uhr von dwight
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich persönlich: denke mal, charlotte hat sich in etwas reingeredet, woraus sie sich nicht mehr herausreden konnte. allerdings mache ich ihr keine vorwürfe, da sie von medien sehr unter druck gesetzt wurde. ich denke sogar, die mutter war der motor der ganzen geschichte, da sie nicht einsehen konnte oder wollte, dass ihre tochter nicht mehr ihr kleines mädel ist, sondern zu frau heranreift. hoffe mal, das marco(nach seinem freispruch) und charlotte jetzt endlich in ruhe gelassen werden.
Kommentar ansehen
07.07.2008 11:05 Uhr von dwight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: persönlich denke mal, charlotte hat sich in etwas reingeredet, aus dem sie sich nicht mehr herausreden konnte. allerdings mache ich ihr keine vorwürfe, da sie von medien stark unter druck gesetzt wurde. zusätzlich glaube ich war die mutter der motor dieses prozesses. falls marco freigesprochen wird hoffe ich, dass er und charlotte in ruhe gelassen werden
Kommentar ansehen
07.07.2008 11:06 Uhr von dwight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry: hab mich voll vertan und 2x geposted.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?