02.07.08 10:16 Uhr
 276
 

Parteiwechsler Metzger wohl vorm politischen Karriereende

Der von den Grünen zur CDU gewechselte Bundestagsabgeordnete Oswald Metzger wird, wie erwartet (SN berichtete), nicht als Direktkandidat in seinem Wahlkreis Biberach aufgestellt.

In der Stichwahl zur Direktkandidatur für den Bundestag 2009 letzte Nacht scheiterte er am CDU-Kreisvorsitzenden Josef Rief deutlich (41,9 % gegen 58,1 %). Dieser wird damit voraussichtlich sein Bundestagsmandat sicher haben; Biberach ist CDU-Hochburg.

Damit steht der Baden-Württemberger Metzger kurz vorm politischen Aus. Er selbst hatte betont, dass nur ein Sieg in der Stichwahl eine "letzte Chance" darstellen könne. Der CDU werde er aber als einfaches Mitglied erhalten bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Noseman
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei, Karriere, Karriereende, Metzger
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake-Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2008 10:11 Uhr von Noseman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir ist er bis auf den Übertritt nie besonders aufgefallen. Ob sein Parteiwechsel politische Überzeugung oder politische Dummheit war, kann ich also nicht beurteilen, aber tippen würde ich auf Letzteres.
Kommentar ansehen
02.07.2008 11:06 Uhr von instru14
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Parteiwechsel Metzger: Ach wieso denn Herr Metzger es gibt doch das EU-Parlament da wird sich doch wohl ein Pöstelchen für sie finden lassen .....
Kommentar ansehen
02.07.2008 13:03 Uhr von Chimaira911
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schade: Fand den schon immer gut.. Vertrete auch viele seiner Positionen..

Da ich aber selbst nicht unweit vom schönen Biberach wohnhaft bin, und man das Gemauschel der Funktionäre der CDU nur zu gut kennt (Beliebtheit beim Wahlvolk imho durchaus vorhanden), war das Ergebnis abzusehen..

Einer wie Metzger hätte sich wohl leichter in der FDP eine neue polititsche Heimat gesucht... natürlich dann mit minderer Wahrscheinlichkeit eines einträglichen Bundestagsmandates...

Gruss
Chimaira

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?