02.07.08 09:49 Uhr
 491
 

Australien: Per SMS wird mit dem Tod gedroht

Todesdrohungen von Spammern und Scammern, die mit einer SMS angekündigt werden, sind die neuesten Betrügereien in Australien.

In der SMS steht es in etwa so: "Ich habe den Auftrag, sie zu töten. Bezahlen Sie mir 5.000 in 48 Stunden und ich verschone Sie. Benachrichtigen Sie die Polizei oder sonstige Behörden, werden Sie sterben. Ich beobachte Sie!"

Auf diese Masche werden aufmerksame Personen wohl nicht hereinfallen. Ob jemand darauf hereingefallen ist, darüber haben die australischen Ermittler noch keine Erkenntnisse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Australien, SMS
Quelle: www.theinquirer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2008 10:13 Uhr von anilingus
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
so einen absender sollte man ausfindig machen: und dann öffentlich hängen...

wetten das hört ganz schnell auf?
Kommentar ansehen
06.07.2008 14:23 Uhr von 1337-kr3w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sowas: ist echt traurig...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?