01.07.08 20:54 Uhr
 1.977
 

Anti-Müller-Hormon soll Schwangerschaften begünstigen

Eine Studie von zwei Wissenschaftlern hat ergeben, dass das Hormon eine Aussage über die Fruchtbarkeit macht. Somit kann die Erfolgsaussicht bei einer künstlichen Befruchtung besser prognostiziert werden. Durch die Hilfe des Hormons kann die "biologische Uhr" besser eingeschätzt werden.

"Das sogenannte Anti-Müller-Hormon kann als Parameter angeben, wie hoch die Reserve an Eianlagen der Eierstöcke noch ist", sagte Christian Gnoth. Beide Forscher möchten das Anti-Müller-Hormon bei diversen Untersuchungen einsetzen. Hierbei sollen es Frauen ab dem 30. Lebensalter als Screening-Parameter erhalten.

Bei Frauen mit Kinderwunsch soll nach sechs erfolglosen Zyklen, das Hormon eingesetzt werden. Der Name des Präparates stammt von dem Wissenschaftler Johannes Peter Müller.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: do-28
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schwangerschaft
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2008 09:16 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da gebe ich: aber gleich eine gute Note. Denn wer schon mal
gegen "Müller" ist, schließ ich gleich in mein Herz...;)

Also Spaß beiseite, es ist heute wichtiger denn je, dass die immer weniger werdenenden Frauen mit einem Kinderwunsch in unserem Lande ihren Baby-Traum verwirklichen können.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?