01.07.08 20:10 Uhr
 6.400
 

Spanien: Ministerin kommt aus Mutterschaftsurlaub und feuert die gesamte Militär-Führung

Carme Chacón ist Spaniens Verteidigungsministerin. Nach ihrem sechswöchigen Mutterschaftsurlaub beginnt sie ihren Dienst mit einem Paukenschlag. Die gesamte Führung der Streitkräfte Spaniens wurde von ihr rausgeschmissen.

Die 37-Jährige hielt im spanischen Kongress eine Rede, bei der sie meinte, dass nach jeder neuen Legislatur, die oberste Befehlsstruktur ausgetauscht werden müsste. Sogar den Generalstabschef Félix Sanz hat sie gefeuert, obwohl ihr Vorgänger José Antonio Alonso dies Chacón nicht riet.

Es steht noch nicht fest, welche Offiziere die frei gewordenen Posten ersetzen sollen. Außerdem möchte Chacón Spaniens Truppenstärke von 126.000 auf 130.000 erhöhen. Flexibler sollen die Einsätze im Ausland gestaltet werden, unklar ist, ob die Obergrenze der Auslandstruppen von 3.000 Soldaten erhöht werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mutter, Spanien, Militär, Minister, Führung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2008 20:58 Uhr von Philipp-k
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
jetzt da sie die EM gewonne haben werden die spanier wohl übermütig .. aber alleine dass sie das heer vergrößern will macht mir leichte sorgen ... die welt sollte beginnen mehr zu verhandeln und nicht nur auf truppen zu setzen ...
Das mitlitär sollte immer nur die letzte wahl sein ...
Auslandstruppen von 3000 mann erhöhen ... kein wunder. alleine deutschland hat meinem wissen nach mehr als 3000 soldaten im nahen osten ...
aber frischer wind in der führung tut immer gut ... ein beispiel daran sollten sich mal die USA nehmen xD
Kommentar ansehen
01.07.2008 21:06 Uhr von Icebrey
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
...auch wenn ich der Ansicht bin, dass Macht auf kurz oder lang den Charakter verdirbt, halte ich ihre Entscheidung für sehr fragwürdig.

Die gesamte oberste Befehlstruktur auf einmal zu entlassen, bedeutet auch ein riesieger Erfahrungsverlust.

Und irgendwie tun dir mir auch leid... machen nichts falsch und werden dann auf Grund einer Überzeugung einer einzelnen Person alle gefeuert.

Da werden sich die neunen auch freuen..werden ja sowieso nach einer Legislaturperiode wieder gefeuert...keine sehr hohe Jobmotivation.
Kommentar ansehen
01.07.2008 21:08 Uhr von RupertBieber
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
ich bin mir im Moment nicht ganz sicher ob mich diese News *erfreuen* oder *beunruhigen* sollte....
Kommentar ansehen
01.07.2008 22:04 Uhr von kleiner erdbär
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
huiuiuiuiii da hat wohl jemand die hormonelle umstellung nach der schwangerschaft noch nich so ganz abgeschlossen, wa...?!

*fg*
Kommentar ansehen
01.07.2008 22:22 Uhr von fruchteis
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ich sag nur Franco: In Spanien hat schon mal das Militär geherrscht, weil ihm Entscheidungen der Vorregierung nicht gefallen haben.
Kommentar ansehen
01.07.2008 22:26 Uhr von Bierlie
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ich glaub: durch das Kind hat sie einen Gehirnschaden erlitten, einfach Leute entlassen weil es mal Zeit dafür is...... nenene
Kommentar ansehen
01.07.2008 22:59 Uhr von maflodder
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Die ist 37? Verteidigungsministerin? Lächerlich, was befähigt diese Schnepfe zu diesem Posten?

Die werden immer bekloppter...

Ich empfehle diesen Film, so werden wir alle enden !

http://www.ofdb.de/...
Kommentar ansehen
01.07.2008 23:19 Uhr von 102033
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
wäre in DE unmöglich: Hier hängen die alle unter einer Decke, zum gemeinsamen korumpieren
Kommentar ansehen
01.07.2008 23:31 Uhr von daMaischdr
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
hmm: vielleicht will die Regierung wieder ein neuen "Terroranschlag" inszenieren, aber das Militär wollte da nicht mitmachen, also musste es ausgetauscht werden.

nur so ne Idee ;-)
Kommentar ansehen
02.07.2008 00:13 Uhr von radiojohn
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ALLE? - Nö, bis auf einen: kann sie alle entlassen.
Der eine, den niemand in Spanien entlassen kann, ist der absolute Oberbefehlshaber sämtlicher spanischer Streitkräfte: König Juan Carlos I

salu2 r.j.
Kommentar ansehen
02.07.2008 02:07 Uhr von Weltenwandler
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
die gesamte: Führungsspitze zu entlassen dürfte auch für massive Verunsicherung in den unteren Dienstgraden sorgen. Ich möchte da jetzt nicht Soldat sein! Wie es in Sun Tzu´s Buch des Krieges zu treffend heißt "Überlasse niemals einem Zivilisten militärische Entscheidungen!" Dabei ist es relativ egal ob Mann oder Frau.
Kommentar ansehen
02.07.2008 07:41 Uhr von instru14
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Spanien: Ministerin: Wenn die Dame so kriegsgeil ist kann sie ja selbst nach Afghanistan fahren!!!!
Kommentar ansehen
02.07.2008 08:04 Uhr von Mr.ICH
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Bei manchen Kommentaren könnte man denken, dass das Frauenverständniss irgendwo im Mittelalter hängen geblieben ist.

@tocrazy4u

Bitte bereichere uns doch mit deinen hunderten von Jahren an Politikerfahrung. Zumindest ich spüre von meinen angeblich hunderten von Jahren an Erfahrung garnichts. Aber du hast schon recht.

@News

Da sind der guten Frau wohl ein wenig die Sicherungen durchgebrannt.
Kommentar ansehen
02.07.2008 09:22 Uhr von OskarL
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Fehlende Affektkontrolle: Ich möchte nicht unter einer Quotenfrau dienen.Lieber arbeitslos als von einer Frau geführt werden.
Kommentar ansehen
02.07.2008 09:51 Uhr von Pari
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
So ein komplettwechsel alle 4 Jahre o.ä. hilft natürlich auch bei der vorbeugung von Korruption. Könnte ich mir zumindest vorstellen.
Kommentar ansehen
02.07.2008 09:52 Uhr von Universum22
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ OSKARL: Mhhhhhhh na denne Willkommen in Harz 4.

Naja ob Angie eine Frau ist darüber Streitet man ja noch.
Kommentar ansehen
02.07.2008 09:55 Uhr von Gloi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So ungewöhnlich ist das nicht: Das ist halt Politik, die höchsten Generale einer Armee sind auch Politiker in Uniform und da will ein Verteidigungsminister halt "seine" Leute haben.

Generale der Bundeswehr werden auch nach dem Parteibuch ausgesucht. Sie sind jederzeit kündbar. Wer nicht auf der Linie des Verteidigungsministers liegt, wird dann einfach in den vorzeitigen Ruhestand versetzt. Das ist auch schon öfters vorgekommen, nur nicht in dem Umfang wie jetzt in Spanien.
Kommentar ansehen
02.07.2008 10:10 Uhr von Kacknoob
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Was ist denn hier los? Erstmal muss ich sagen, das ich die Entscheidung dieser Frau auch für äusserst fragwürdig halte. Aber die Kommentare die hier einige zum besten geben erschüttern meinen Glauben, im 21. Jahrhundert angekommen zu sein.

Frauen in die Küche, Quotenfrau und Co.?

Gehts noch. Ihr meint also allen ernstes, das unsere Wirtschaft ein summender Motor dank testosteron gesteuerter Manpower ist? Der Chauvismus der hier einigen aus den Fingern quillt ist ja kaum zu ertragen. Vor allem frage ich mich WIRKLICH wo ein so aufgeblasenes Selbstbewustsein seinen Ursprung hat? Kommt jetzt ja nicht mit der guten Dame aus dieser News, weil mit peinlichen Fehltritten und politischem Unverstand deutscher, männlicher Politiker könnten wir Bücher füllen. Schaut euch einfach mal Schäubles Ideenkatalog der letzten 10 Monate an. Da weiß man nicht ob man lachen oder weinen sollte und der Mann ist unser Innenminister!

Es überrascht doch immer wieder wieviele geistig immernoch im frühen 19. Jahrhundert festhängen und Ihre angebliche männliche Überlegenheit bauchpinseln. Beides, solche Testosteronschleudern wie einige Leute hier und übertriebene "Emanzen" die genau die selbe scheisse nur in die andere Richtung schleudern finde ich nicht nur erbärmlich sondern dummerweise auch hinderlich für eine reelle Weiterentwicklung unserer Gesellschaft.

Warum sind so viele Menschen eigendlich immer wieder darauf erpicht andere auszugrenzen. Wenn es wenigstens um echte Errungenschaften ginge, auf die sich solche Leute stützen. Aber die Agumentation über Geschlecht, Rasse und Co.?

Wieso schaffen es solche Trolle blos jeeedes mal, das ich mich so aufrege.

Gruss
Kacknoob
Kommentar ansehen
02.07.2008 10:14 Uhr von DerMaus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
omg lol: Ui diese Spanier, ich habe solche Angst, uiii diese Spaaanier!
Kommentar ansehen
02.07.2008 11:38 Uhr von Disclosure
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Ich bin mir im Moment nicht ganz sicher, ob mich diese News *erfreuen* oder *beunruhigen* sollte..."

Das frage ich mich auch gerade. Weiss jemand genaueres über Verdienste oder Verfehlungen der entlassenen Militärführung? Oder auch über die Gesinnung der Frau Ministerin?
Kommentar ansehen
02.07.2008 12:48 Uhr von kittycat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wow: endlich mal ne frau die auch die sachen durhzieht die sie vorhat...is doch mal was neues ich bin auch dafür unsre gesammte politik auszutauschen und deren stehaufmännchen von beck und co..
aber neeeeeee-.- ich darf ja nich xD
Kommentar ansehen
02.07.2008 13:00 Uhr von Gloi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Disclosure: Die Militärführung besser gesagt die Generale müssen keine Verfehlungen begangen haben. Es geht darum neue Köpfe zu installieren, die möglichst die gleichen politischen Ansichten haben. Und beim Generalstabschef ging es wohl auch um eine "Machtdemonstration" im spanischen Parlament.

Einige Informationen über die Frau findest du auch in diesem Artikel der Zeit:
http://www.zeit.de/...
Kommentar ansehen
02.07.2008 14:08 Uhr von Disclosure
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke für die Infos.

Naja, sie scheint zumindest sehr selbstbewusst und ehrgeizig zu sein. Allerdings finde ich ihr "regionales Bewusstsein" etwas bedenklich, da ich dachte dass ihr Land die Zeiten mittlerweile hinter sich hat und ein Spanier auch ein Spanier ist und kein Baske, Katalane usw. ...

Mal schauen was man in naher Zukunft noch von ihr hört.
Kommentar ansehen
02.07.2008 14:39 Uhr von glock-a-lot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hormonschwankungen? klingt zwar sexistisch aber entspricht wahrscheinlich der tatsache - die gute frau hat hormonschwankungen.

wenn schon der gesamte führungsstag nach einer legislaturperiode ausgetauscht werden soll, dann fehlt nur noch eine person, die gehen muss - frau ministerin selbst.
Kommentar ansehen
02.07.2008 14:41 Uhr von glock-a-lot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hups: führungsstab, nicht führungsstag... sörri

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?