01.07.08 17:22 Uhr
 315
 

Tarzans Affe "Cheeta" bekommt einen Plattenvertrag

Fast jeder kennt "Cheeta", den Affen an Tarzans Seite. Er gilt mit seinen mittlerweile 76 Jahren als der älteste Affe der Welt. Seine Karriere begann in den 30ern und 40ern mit den Tarzan-Filmen.

Doch die "Karriere" des bereits im Guinessbuch stehenden Affen ist noch nicht zu Ende. Der Affen-Opa hat nämlich einen Plattenvertrag "unterschrieben" und gibt sein Comeback als Country-Musiker.

Cheeta wird als erstes den Country-Hit "Convoy" aus den 70ern covern. Eine zum folgenden Album passende DVD wird es auch geben.


WebReporter: Steamrunner
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Affe, Platte, Plattenvertrag
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2008 16:11 Uhr von Steamrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Affe als Musiker. Nun gut, ob Sieger von DSDS oder American Idol oder ein Affe, macht für so manchen sicherlich keinen Unterschied. Für das Label hat es jedoch einen entscheidenden Vorteil... wo bekommt man sonst einen Musiker, der sich rein in Bananen bezahlen lässt? ;)

Jedoch zweifel ich mal ein Urheberrecht an den Covern an, Tiere können keins erwerben.
Kommentar ansehen
03.07.2008 08:57 Uhr von dwight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
affe vs amy winehouse: was ist sinnvoller? fragt euch selbst. ein steht fest: der affe ist wenigstens ein besseres vorbild an jugendliche da er nicht drogenabhängig ist
Kommentar ansehen
03.07.2008 08:58 Uhr von dwight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry: meinte: besseres vorbild für jugendliche

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?