01.07.08 16:07 Uhr
 153
 

Thailand: 1.098 Personen wegen illegalen EM-Wetten verhaftet

In Thailand wurden 1.098 Personen verhaftet, da diese auf EM-Spiele gewettet hatten. Grundsätzlich sind Wetten jeglicher Art in Thailand nicht erlaubt.

Als Konsequenzen drohen den Beschuldigten Geldstrafen oder gar ein Freiheitsentzug von bis zu einem Jahr. Aufgrund der sehr geringen Löhne von etwa fünf bis sechs Euro pro Tag, versuchen die Menschen ihr Einkommen auch mit Gewinnen durch verbotene Wetten aufzubessern.

Aller Voraussicht nach beträgt die Höhe des Gewinns eine Million Euro. Das sind 24 Prozent mehr als bei der EM vor vier Jahren. 1593 Verhaftungen gab es bei der letzten Weltmeisterschaft, bei der 17,2 Millionen Euro erzielt wurden.


WebReporter: meep
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: EM, Thailand, Wette, Person, illegal
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken
Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?