01.07.08 16:03 Uhr
 386
 

37-jähriger mutmaßlicher Frauenmörder wird bundesweit gesucht

Am Vormittag des vergangenen Montags hat in Versmold ein 37 Jahre alter Mann seine Frau schwer verletzt. Nach Polizeiangaben stach er mehrfach auf die 33-Jährige ein. Zudem teilte er seiner Ehefrau mit, er habe eine Frau aus dem gemeinsamen Bekanntenkreis getötet.

Die Polizei wurde in Bielefeld in der Wohnung der Bekannten fündig. Dort trafen sie auf die Leiche der 65-Jährigen. Die Obduktion ergab, dass die Frau an mehreren Messerstichen gestorben war. Zu den Hintergründen für diese Tat gab es weder von der Polizei noch von der Staatsanwaltschaft Auskünfte.

Der mutmaßliche Mörder war nach den Messerattacken auf seine Frau in den nahen Wald geflüchtet. Dieser Bereich wurde mit über 100 Polizisten umstellt. Trotz des Einsatzes von Spürhunden und Hubschraubern gelang es dem Mann, unbehelligt zu entkommen. Bundesweit wird nun nach ihm gefahndet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2008 16:52 Uhr von MiefWolke
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dort trafen sie auf die Leiche der 65-Jährigen !!! aha und was hat sie zu der Tat gesagt ???
Kommentar ansehen
01.07.2008 19:00 Uhr von Paddymaddy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zu oft geschieht sowas Sie konnte doch nix sagen sie wurde von ihm doch fast gemessert.
Dachte bisher immer das so etwas tag täglich in Deu vorkommt, wohne in ´Versmold und merke jetzt ersteinmal was daraus für ein Hype gemacht wird.
100 S.E.K Leute wegen eines Mordes und eines versuchten Mordes , wow.
Haben nur 20.000 Einwohner und werd euch bescheid geben wenn cih ihn seh ^^.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?