01.07.08 11:42 Uhr
 697
 

Jaguar XK bekommt Facelift und neue Technik

Zwei Jahre und vier Monate nach Markteinführung des aktuellen Jaguar XK haben Erlkönigfotografen in Großbritannien den leicht getarnten Prototyp des überarbeiteten XK abgelichtet. Das Facelift-Modell wird voraussichtlich erst 2009 auf den Markt kommen.

Die optischen Retuschen umfassen unter anderem LED-Heckleuchten und geänderte Stoßfänger. Unter dem Blech dürfte sich einiges ändern, was Motoren, Getriebe, Fahrwerk und Lenkung angeht. Wie alle Autohersteller strebt auch Jaguar die Reduzierung des Verbrauchs und damit des CO2-Ausstoßes an.

Derzeit sind das XK Coupé und das XK Cabrio nur mit 4,2-Liter-Achtzylindermotoren lieferbar. Der Dreiliter-Sechszylinder aus dem neuen viertürigen Jaguar XF gilt vor dem Hintergrund des CO2-Themas nicht mehr als tabu. Er leistet derzeit 238 PS und könnte den Verbrauch um ca. einen Liter senken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ben_autovogel
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Technik, Jaguar, Facelift
Quelle: www.autostrassenverkehr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2008 11:36 Uhr von ben_autovogel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Beispiel Jaguar XK zeigt, wie doppelbödig das Thema CO2 gesehen werden kann. Einerseits ist es nur gerecht, wenn auch kleine Hersteller für den Klimaschutz in die Pflicht genommen werden - ein Golf-Fahrer würde kaum einsehen, warum ein XK-Fahrer keinen CO2-Beschränkungen unterworfen wäre. Andererseits sprechen wir beim XK von einer Baureihe, von der weltweit pro Jahr wenige tausend Stück verkauft werden. Da ist es dem Weltklima völlig wurscht, wie viel CO2 ein XK ausstößt.
Kommentar ansehen
01.07.2008 15:23 Uhr von T-Brox
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die CO2-Bilanz ist aber ziemlich peinlich finde ich ...
wenn ein 4,2l V8 gegen einen 3,0l Sechser nur einen Liter mehr verbraucht ...
spätestens bei hoher Zuladung und sportlicher Fahrweise ist das Ganze eh schon wieder hinfällig, da ist der große dann wahrscheinlich sogar sparsamer ... 8-/

ich selber habe zumindest schon ähnliche Erlebnisse zwischen 6- und 4-Zylindern erlebt
Kommentar ansehen
01.07.2008 15:53 Uhr von elman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
CO2? Wenn man einen Wagen mit einem V8 Motor besitzt denkt man sicher nicht an den CO2 Ausstoß...
Jaguar kann den Verbrauch gerne durch Feinabstimmung der verschiedenen Komponenten senken, aber bitte nicht auf Kosten der Leistung!
Kommentar ansehen
06.07.2008 08:52 Uhr von Unrealmirakulix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super, endlich: bekommt der Jaguar das Gesicht, das im die Ausstrahlung verleiht , die er braucht. So sieht der XK wesentlich besser aus.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte
Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?