01.07.08 08:59 Uhr
 2.440
 

Köln: 20-Jähriger in U-Bahn niedergestochen

In der Nacht zu Sonntag kam es an einer U-Bahn-Haltestelle in der Kölner Innenstadt zu einer blutigen Messerstecherei zwischen einem 20 und einem 27-Jährigen.

So beobachtete der ältere von den beiden, wie der 20-Jährige einen fremden Mann würgt und Morddrohungen ausspricht. Als er dazwischen ging um den Streit zu schlichten, wurde dieser mit einem Holzstock bedroht.

Da er wegen des Angriffs mit dem Holzstock um sein Leben fürchtete, griff dieser zum Messer und rammte es dem Angreifer in die Brust und verletzte ihn lebensgefährlich. Der Messerstecher rief daraufhin die Polizei und ist inzwischen wieder auf freiem Fuß, da man von Notwehr ausgeht.


WebReporter: chriz82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Bahn, U-Bahn
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2008 09:40 Uhr von kleiner erdbär
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Nesselsitzer: mensch, bist du gemein - jetzt hast du einigen hier aber gründlich den spass verdorben!
dabei hatten die schon sabbernd ihre (virtuellen) stifte gespitzt...^^

;oP
Kommentar ansehen
01.07.2008 10:01 Uhr von HEINZMEMBER
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.07.2008 10:19 Uhr von fhd
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@Primera: In der Quelle steht "zwei junge deutsche Männer", nichts von wegen "Sie hatten einen deutschen Pass", das hat der Vorredner lediglich impliziert.

Schon unheimlich, ich wohne ca. 20 Minuten von da, ist aber auch ne recht üble Gegend. Viel "white trash", falls sich immernoch jemand über die Nationalität wundert - das gibt es bei uns genauso wie anderswo.
Kommentar ansehen
01.07.2008 10:21 Uhr von Noergeldepp
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Voll ausgerüstet: mit Holzstöcken und Messern in die U-Bahn.....

Ich kann da gar nicht mitreden ich hab immer nur ne Fahrkarte aus Papier einstecken... was bin ich nur für ein armes Würstchen ;)
Kommentar ansehen
01.07.2008 10:22 Uhr von killerfist
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Ach Verflucht: Jetzt gucken sich die Deutschen schon alle schlechten Angewohnheiten anders kultureller Menschen ab. Traurig traurig...
Kommentar ansehen
01.07.2008 11:48 Uhr von derSchmu
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schon wieder inner Ubahn wird langsam Zeit, dass diese oeffentlichen Verkehrsmittel verboten werden, dort geschehen ja immer mehr Verbrechen an Passagiere und Personal.

Nee ma im Ernst, ob das Courage is, wenn jemand mit nem Messer dazwischen geht, obwohl der andere n Holzstock hat?! Klar, der andere hat ja auch n Messer...und hat noch die Courage gehabt, es zu benutzen...steht ihm ja auch zu, aber ein wenig tiefer ohne ihn lebensgefaehrlich verletzen zu muessen, haetts bestimmt auch getan...aber man weiss ja nie, wie hektisch es da zu ging.

Aber sorry, ich finds dennoch ein wenig ueberfluessig, mit nem Messer inner Gegend rumzulaufen..hatte ich bisher nie noetig oder das Gefuehl...wenn man schon mit sowas rumlaufen muss, ist das doch wohl eher ein Armutszeugnis fuer die Welt, in der wir leben oder?!
Kommentar ansehen
01.07.2008 12:01 Uhr von Major_Sepp
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@all: Zuerst dachte ich auch daran, dass der Täter eventuell einen Migrationshintergrund hat. Der Besitz des deutschen Passes heißt ja nicht mal, dass ihm bewusst ist wo er überhaupt lebt und welche Sprache hier gesprochen wird.

Dann habe ich mir die News nochmal genau durchgelesen und habe bemerkt, dass diese News gaaaanz anders ist als die anderen früheren Vorfälle in deutschen U-Bahnen!

Fakt 1: Der Streit entbrannte aus gutem Grund, ein Mann wurde nämlich gewürgt! Es ist nicht so dass es um ne lächerliche Kippe ging!

Fakt 2: Beide Beteiligten waren nüchtern und standen nicht unter Drogen.

Fakt 3: Einer wollte HELFEN!!!

Fakt 4: Es war Notwehr

Fakt 5: Der "Täter" zeigte Reue und rief selbst die Polizei

5 Fakten, 5 gute Gründe warum es sich hierbei wahrscheinlich NICHT um deutsche mit Migrationshintergrund handelt und 5 signifikante Unterschiede zu allen Messerstechereien zuvor!!!
Kommentar ansehen
01.07.2008 13:38 Uhr von vitamin-c
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Hört doch mal damit auf ob Deutscher, Türke oder Marsmensch. Es sind einfach schlimme Sachen die hier passieren. Und es muss sich einfach was ändern!
Kommentar ansehen
01.07.2008 13:51 Uhr von Schwanenkoenig
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
01.07.2008 12:01 Uhr von Major_Sepp: Dazu meinen herzlichsten Dank!
Besser kann man es gar nicht sagen.
Alle Achtung.

Gruß:

P.s. Ja! Lesen können ist schon wichtig.
Kommentar ansehen
01.07.2008 14:26 Uhr von gamba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm, Meine Güte muss denn jeder heutzutage eine Waffe in der Tasche tragen. Weg rennen und Polizei rufen oder erst Polizei rufen und dann einmischen und wegrennen.

zum kot... solche News.

Auch wenn er das Opfer war.
Man muss sich ja nicht gleich mit ins Getümmel werfen.
Von weitem Zurufen würde es vielleicht auch schon helfen.
Kommentar ansehen
01.07.2008 22:16 Uhr von Major_Sepp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
lucky 7-7: natürlich waren es 2 deutsche, das habe ich auch in meinem Kommentar eindeutig bewiesen.

Allein schon die Tatsache, dass der sogenannte "Täter" selbst die Polizei verständigt hätte mir als Beweis gereicht. Dazu kommt natürlich noch dass ausländische Schläger allesamt Muttersöhnchen sind und nur in Gruppen zuschlagen. Es würde sich keiner einem wahnsinnigen 20-jährigen allein entgegen stellen, der zuvor einen Mann gewürgt hat :D

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern im Discounter
Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?