30.06.08 21:41 Uhr
 1.541
 

England: Frau vom Wäschetrockner gefangen gehalten

Einer Britin ist zu Hause ein Malheur passiert, das die Feuerwehr auf den Plan rief. Die Rettungsleute mussten sie aus ihrem Wäschetrockner befreien. Das Ganze passierte in einer Kleinstadt der englischen Grafschaft Somerset.

Die Dame griff in den Trockner, um ihn von Flusen zu reinigen, als sie plötzlich mit ihrem Arm feststeckte. 30 Minuten lang versuchte sie sich selbst aus der misslichen Lage zu befreien, bis sie schließlich um Hilfe schrie.

Ein Nachbar alarmierte daraufhin den Rettungsdienst, der die Frau zwischen Plastikteilen eingekeilt vorfand und sie mittels Werkzeugen aus ihrer prekären Lage befreite. Die Frau wurde mit einer schmerzlindernden Applikation auf ihrer Hand behandelt. Sie war mit einem Hämatom davon gekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FredII
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, England, Wäsche
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Israel: Wachmann eines legalen Cannabis-Transports beim Kiffen ertappt
Kanada: Frau entdeckt vor 13 Jahren verlorenen Verlobungsring auf Karotte wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2008 21:36 Uhr von FredII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal kommt es anders als man denkt! Personen aus häuslichen Unfallsituationen zu befreien, ist wohl das A & O der Feuerwehreinsatzkräfte weltweit. Nur gut, dass der Nachbar sie gehört hatte. Bei einer starken Blutung wäre die Frau sehr in Zeitnot geraten.
Kommentar ansehen
30.06.2008 22:14 Uhr von Raizm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
scheint ein kleiner wäschetrockner zu sein,wenn da ein arm drin stecken bleibt... O_o
Kommentar ansehen
30.06.2008 22:31 Uhr von simmew2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
flusensieb: ich lese da eher heraus, dass die in diesen schlitz gegriffen hat, wo das Flusensieb drinsteckt.
das ist wirklich ganz schön eng.
Kommentar ansehen
30.06.2008 22:35 Uhr von kleiner erdbär
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
holla na, da hab ich ja noch richtig glück - meiner frisst nur socken...^^
Kommentar ansehen
30.06.2008 23:43 Uhr von Scopion-c
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also in den USA: Gäbe das sicher eine Millionen Klage wegen seelischer Krausamkeit und vielleicht sogar auch noch wegen Mordversuchs oder Totschlag. Hätte ja sein können das der Trockner sie auffrisst ;).
Kommentar ansehen
01.07.2008 12:05 Uhr von Phoen-X
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@scorpion-c: pfeif auf das Leben nach dem Tod :-p
Das leben in der welt der Socken, Labellos und Münzen, die jemals in den Waschmaschinen dieser Erde verschwunden sind, ist viiiiel spannender xD

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativen Antrieb
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?