30.06.08 20:13 Uhr
 350
 

Halle: Prozess nach ausländerfeindlichem Brandanschlag endet mit Gefängnis

Am sechsten Januar 2007 hatten drei Männer Molotow-Cocktails auf ein Asylbewerberheim in Sangerhausen (Sachsen-Anhalt) geworfen, nun wurden sie dafür vom Landgericht Halle wegen versuchten Mordes zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Wegen Beihilfe erhielt eine Frau zwei Jahre auf Bewährung.

Nun müssen die 22 bis 27 Jahre alten Männer für fünf Jahre und vier Monate, vier Jahre und neun Monate beziehungsweise drei Jahre und neun Monate hinter Gitter. Der Richter verwies in seinem Urteil unter anderem auf ausländerfeindliche Ansichten der Täter.

Dem Anschlag vorausgegangen war 2007 eine Feier der Neonazi-Szene, danach hatten die Männer drei Molotow-Cocktails in das Asylbewerberheim geworfen, bei dem Anschlag wurde niemand verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Gefängnis, Brand, Halle, Brandanschlag
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung
Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2008 20:56 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
ein feiger Anschlag gehört noch viel härter bestraft...Molotow-Cocktails..das ist doch wohl das Allerletzte!
Kommentar ansehen
30.06.2008 21:11 Uhr von TravisOne
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wie? mehr haben die nicht bekommen? unglaublich!
Kommentar ansehen
30.06.2008 21:12 Uhr von Netznews
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
bin ein bischen von unserem Rechtssystem irritiert.

Die JUGENDLICHEN U-Bahn Schläger sollen für 10 Jahre in den Knast gesteckt werden, die einen Rentner zusammengeschlagen haben.

Und die drei ERWACHSENEN gehen nur für 5 Jahre in den Knast, die alle Bewohner des Asylbewerberheim töten bzw. verbrennen wollten.

Anscheinend ist vor dem deutschen Gesetzt, doch nicht jeder gleich.

Die Wage der deutschen Gesetzeshüter hängt mächtig schief.

Sieht die EU bzw. EU-Gericht sowas nicht?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten
Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?