30.06.08 19:15 Uhr
 2.850
 

Würzburg: Etwa zwei Meter langer Wels verschluckt Ball - Er erstickte

Ein etwa zwei Meter großer Wels wurde bei einer Schleuse nahe Würzburg gefunden. Das tote Tier hatte einen weiß-blauen Plastikball in seinem Maul.

An diesem ist der Raubfisch allem Anschein nach erstickt. Wie die Wasserschutzpolizei mitteilt, wird davon ausgegangen, dass der Fisch dachte, der bunte Ball sei eine Beute. Er wollte den Ball verschlucken.

Normalerweise liegen diese Raubfische am Boden des Gewässers und warten auf Beute. Hin und wieder erbeuten sie Tiere von der Wasseroberfläche.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Meter, Würzburg, Ball
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2008 18:56 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dies muss für jeden Angler sicher ein einmaliger Anblick gewesen sein, denn wer fängst schon einen so großen Fisch im Süßwasser?
Kommentar ansehen
30.06.2008 19:28 Uhr von Borat
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der größte: Wels der bis jetzt in Deutschland gefangen wurde war 2 Meter und 20cm lang und hatte ein von
Gewicht: 95 Kilo 500 Gramm


http://www.fisch-hitparade.de/...
Kommentar ansehen
30.06.2008 19:54 Uhr von jsbach
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, zwei Meter ist ja auch: für Fischer ein nicht alltäglich Fang. Warum er einen schwimmenden all als Köder betrachte, wir er wohö für sich behalten haben. Aber die Größe sind ja schon kleine Haifische...
Kommentar ansehen
30.06.2008 20:31 Uhr von cheetah181
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Und noch ein Opfer der EM!
Kommentar ansehen
30.06.2008 21:59 Uhr von NaDa ^_^
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
mein onkel hat mal in der donau ein exemplar mit einer länge von 1,70m herausgezogen.
die dinger schmecken nicht, anscheinend ziemlich "erdig".
mein onkel hat ihn wieder in die freiheit entlassen
Kommentar ansehen
01.07.2008 01:27 Uhr von MeisterH
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also: Welse angelt man meist nur zum Schwanzvergleich, da die Jungs wirklich kämpfen. Schmecken tun sie nicht, da sie praktisch den ganzen Tag nur am Grund wühlen und Schlamm fressen =)
Weitaus schlimmer als Karpfen. Und dann bei einem so alten Exemplar... das is nix.
Trotzdem, respekt dass der Main so sauber ist dass Exemplare so groß werden.
Kommentar ansehen
02.07.2008 15:58 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tut mir Leid, bin kein Angler aber wen interessiert es, das ein Fisch an einem Ball erstickt ist? Einzig nennenswerte dürfte die Länge des Fisches sein, aber mehr auch nicht.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?