30.06.08 15:02 Uhr
 4.624
 

Eisberge, die sich vom kanadischen Festlandeis lösen, lassen den Nil austrocknen

Wenn sich größere Eisberge vom kanadischen Festlandeis lösen, kann dies zur Austrocknung des Nils führen. Das berichten jetzt Wissenschaftler von der University of Aberystwyth (Wales). Möglicherweise steht ein solches Ereignis in 100 Jahren bevor.

Solche großen Eisabbrüche werden Heinrich-Ereignisse genannt. Hartmut Heinrich, er arbeitet beim Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie, konnte erstmals vor zehn Jahren den Beweis für einen solchen Vorgang erbringen. In den letzten 60.000 Jahren gab es sechs solcher Ereignisse.

Die Forscher fanden jetzt heraus, dass der Tanasee und der Viktoriasee (die Quellen des Nil) vor 16 bzw. 17.000 Jahren komplett ausgetrocknet waren. Zu dieser Zeit waren im Nordatlantik unzählige Eisberge unterwegs. Daher war der Nil zu diesem Zeitpunkt nur noch ein kleines Rinnsal.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Eisberg
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2008 15:28 Uhr von Shizzl
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
naja naja: also der im letzten absatz dargebotene "beweis" ist aber schon weit hergeholt. 2 zeitgleiche Ereignisse werden ohne Zusammenhang miteinander verbunden und das wird dann als feste Aktions-Reaktions-Einheit gesehen. Da sollte schon etwas präziseres kommn
Kommentar ansehen
30.06.2008 15:35 Uhr von arielmaamo
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Wo ist der: geologische bzw. meteologische Zusammenhang für diese These ?
Kommentar ansehen
30.06.2008 15:40 Uhr von MeisterH
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wie war das noch? "cum hoc ergo propter hoc" ?
Kommentar ansehen
30.06.2008 15:41 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, prinzipiell ist es möglich: Warten wir´s einfach ab.
Kommentar ansehen
30.06.2008 16:06 Uhr von vmaxxer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
versteh ich nicht: Wie soll das zusammenhängen ????

In China fällt ein Sack Reis um und in Deutschland stolpere ich und leg mich auf die Nase... hängt ja auch nicht zusammen...

Kennt da jemand die zusammenhänge ?
Kommentar ansehen
30.06.2008 16:16 Uhr von Assassin2005
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, in der News fehlt halt eine kleine wissenschaftliche Erkärung dazu. Aber in der Quelle ist es halbwegs verständlich erklärt.
Kommentar ansehen
30.06.2008 17:06 Uhr von Schwertträger
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso bekommt man für den Kommentar, dass das Ganze prinzipiell möglich ist (was wohl keiner ausschliessen kann) ein Minus?

Was für geistig schmale Menschen sind hier unterwegs?
Und Assasins auf die Quelle hinweisenden Kommentar musste ich auch schon aus dem Minus rausvoten. Was soll der Blödsinn?

Naja, macht, wenn´s Euch was bringt.
Kommentar ansehen
30.06.2008 17:40 Uhr von Arkien
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich vote auch immer die Leute aus dem Minus heraus, hier dürften einige halt so Minus und Plus verteilen, wie sie sich grad fühlen.

Zur News.. tja, da leben wir eh nicht mehr. Und die, die dann leben, werden´s vielleicht erleben.
Kommentar ansehen
30.06.2008 17:44 Uhr von Chriz82
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@vmaxxer: den effekt den du gerade beschrieben hast, nennt sich schmetterlings-effekt, oder auch butterfly-effect ... mehr nachzulesen unter google
Kommentar ansehen
30.06.2008 18:23 Uhr von Loxy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Quellen liest ist klar im Vorteil.
Kommentar ansehen
30.06.2008 19:22 Uhr von realfortran
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Loxy
*zustimm*

und nach welchem system hier manche ihre punkte vergeben, ist ungefähr genau so schwer nachzuvollziehen wie die chaostheorie.....
Kommentar ansehen
30.06.2008 20:08 Uhr von datenfehler
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
hat definitiv nichts mit dem Klimawandel zu tun! Es ist VÖLLIG NORMAL, dass sich solche Ereignisse mit Seltenheiswert auf kürzeste Zeit häufen. Es hat nichts mit den erhöhten Treibhausgasemissionen der Menschen in den letzten 100 Jahren zu tun! Es ist alles in Ordnung!

Hey cool! Es ist ganz einfach Bullshit von sich zu geben! Daher kapieren viele Leute nicht, dass wir ein ernsthaftes Problem haben!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?