30.06.08 14:39 Uhr
 657
 

Japan: Gesichtskontrolle vor dem Zigarettenkauf

Das Rauchen ist Jugendlichen in Japan untersagt. Und damit dabei auch nichts schief geht, gibt es an Zigarettenautomaten neben Chipkarten, die das Alter prüfen, auch Kameras, die das Alter des potenziellen Nikotin-Konsumenten erkennen und so verhindern sollen, dass Jugendliche das Verbot umgehen.

Anhand von Falten, Tränensäcken und anderen Erkennungsmerkmalen sollen Jugendliche überführt und am Kauf gehindert werden. Leider funktioniert das System nicht unbedingt reibungslos. Ein Reporter aus Osaka hielt einfach ein Foto seines Vaters vor die Kamera und bekam anstandslos die Schachtel.

Auch das Foto eines japanischen Prominenten wurde bedenkenlos akzeptiert. Der Hersteller teilte trotzdem selbstbewusst mit, dass die Trefferquote des Automaten bei 90% liege. Er räumte aber auch ein, dass Verfahren zu verfeinern, um noch mehr Sicherheit in das System zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tomeck
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Gesicht, Zigarette
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2008 14:45 Uhr von Bokaj
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso so einen Aufwand?

Automaten verbieten und nur noch Verkauf im Laden!

Oder gleich bei der Polizei. ;-)))
Kommentar ansehen
30.06.2008 15:19 Uhr von elgos
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
besser laden, aber Klar wäre es besser, nur noch im Laden zu verkaufen, weil von Angesicht zu Angesicht kann man das Alter (zusätzlich Ausweis) viel besser kontrollieren.
Dann müssen halt die Verkäufer auch mitmachen, das hab ich selber aber früher in D anders erlebt.

Die Zigarettenindustrie will aber ,dass die Leute jederzeit und wo sie stehen zigaretten erhalten können, deshalb werden wohl die Automaten bestand haben.

Oder der Staat macht die Gesetze wider der Industrielobby.
Ob das aber funktioniert? in D glaube ich das weniger.
Kommentar ansehen
30.06.2008 15:51 Uhr von tomeck
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ dark-z: ist das jetzt lustig gemeint?
ironisch?
rassistisch?
oder einfach nur dumm?

nicht jedes "gg" deutet auf humor hin...
Kommentar ansehen
30.06.2008 16:24 Uhr von M434
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
warum einfach, wenns auch kompliziert geht ?! naja, ich weiß zwar nicht, ab welchem Alter genau Zigarettenkonsum in China erlaubt ist, aber angenommen ab 21: Müssen dann alle Chinesen an ihrem 21. Geburttstag plötzlich Falten bekommen, damit der Gesichtsscann positiv ausfällt?!

Naja, ich bin zwar auch für Atomaten ... und wenn Kontrollen nun nötig sein sollen, dann aber doch bitte etwas einfacher - das muss ja nicht gleich heißen, dass einfache Systeme auch einfach zu knacken sind^^

Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem geheimen Pincode, den eine volljährige irgendwo anfordern muss, mit dem sie dann an alle Automaten kommt .....
Kommentar ansehen
30.06.2008 16:27 Uhr von casus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nix mehr mit antiaging Produkten: sonst gibt es keine Zigaretten mehr am Automaten ...

Einen Fehler hat das System noch zusätzlich.

Manche fangen ja schon so früh an zu rauchen, so das sie auch ohne andere Fotos von dem Automaten aufgrund der Hautveränderungen durch das Rauchen 3-4 Jahre hinzuaddiert bekommen.
Kommentar ansehen
30.06.2008 17:11 Uhr von Raizm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hmm Hoffentlich wird das geschätze Alter dann nicht auch ausgegeben..Da wären sicherlich viele Damen "not amused" ...
Kommentar ansehen
30.06.2008 18:31 Uhr von E-Woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schön: geschrieben, aber News ist doppelt , siehe nr alleine den Titel der anderen vom 14.01.08

"Japan: Zigarettenautomat prüft Kundenalter an Tränensäcken und Gesichtsfalten"
Kommentar ansehen
30.06.2008 19:43 Uhr von tomeck
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ e-women: vielen dank für die blumen!

tja, dann wird es wohl demnächst jemand melden und meine schöne, aufregende, innovative news ist wech.
so´n drech.
Kommentar ansehen
30.06.2008 23:16 Uhr von E-Woman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@tomeck: wenn ich eine doppelte eingeliefert habe, und mir das jemand mitteilt, dann informiere ich selbst das Team und lasse sie sperren ;-)
Kommentar ansehen
01.07.2008 08:06 Uhr von tomeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbstanzeige? na gut, ich werd sie melden...
Kommentar ansehen
01.07.2008 08:10 Uhr von tomeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ e-women: hab die meldung bekommen, dass ich meine news nicht selbst anzeigen kann.

tja, aber der will war da.
würdest du das denn freundlicherweise übernehmen?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?