30.06.08 14:19 Uhr
 3.915
 

Bereiten militärische US-Operationen den Iran-Krieg vor?

Im "New Yorker Magazin" veröffentlichte Seymour Hersh einen Artikel, in dem er davon ausgeht, dass bereits militärische Operationen im Iran von US-Streitkräften ausgeführt werden. Diese hätten den alleinigen Zweck, den nahenden Iran-Krieg vorzubereiten.

Seymour Hersh wurde bereits mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet und arbeitet als Journalist. In seiner Tätigkeit hat er bereits das Abu Ghraib Gefängnis bzw. die dort angewendeten Foltermethoden publiziert.

Bereits seit 2007 hat der US-Präsident Bush geheime Operationen im Iran genehmigt. Offensichtlich wurden diese Geheimoperationen in der Masse ausgedehnt, dass nun Abgeordnete des Kongresses immer lauter um Aufklärung bemüht sind.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Iran, Krieg, Operation
Quelle: alles-schallundrauch.blogspot.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
Berlin: Franziska Giffey fordert Durchgreifen bei illegalen Obdachlosencamps
Gerhard Schröder: "Grüne eignen sich hervorragend als Merkels Bettvorleger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2008 14:28 Uhr von VanillaIce
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Iran Krieg: Meines erachtens wird es einen Iran Krieg geben. Ich meine gelesen zuhaben, das wenn die USA sich im Krieg befindet wird der amtierende Präsident nicht durch Wahlen abgesetzt sondern bleibt an der Macht.

Leider traue ich dem Hern Bush durchaus zu, das so seine Amtszeit noch etwas verlängern will!

Naja bleibt die Hoffnung das es KEINEN Krieg gibt!!!!
Kommentar ansehen
30.06.2008 14:28 Uhr von worker87
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Sorry: Aber zu den USA kann ich keinen Kommentar mehr abgeben
Man kann nur beten das Obama die Whal gewinnt besser wird naja schlechter gehts ja auch kaum noch ;-))

Echt Echt Echt unfassbar........
Kommentar ansehen
30.06.2008 14:34 Uhr von Loxy
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn es soweit kommt kann ich nur davon ausgehen, dass all die Werte, für die die USA stehen (wollen), von einer Bande machthungriger Verbrecher verraten worden sind.

Die würden doch Ihre eigenen Bürger verkaufen, wenn es dafür Petrodollar gäbe...
Kommentar ansehen
30.06.2008 14:40 Uhr von Loxy
 
+18 | -16
 
ANZEIGEN
Wegen Obama Also, wer die Todesstrafe für Kinderschänder fordert ist meines Erachtens auch nicht ganz dicht... oder klüger als gedacht, wenn er damit am rechten Rand Stimmen fangen will.

Kinderschänder sind was furchtbares, verdienen aber nicht die Todesstrafe, sondern sollen schon die Chance erhalten zu erkennen was für Monster sie sind.

Unverbesserliche Idioten und einfach nur kranke Psychos wird es mit und ohne Todesstrafe immer geben. Wie kann ein Unrecht ein anderes neutralisieren... mMn nicht möglich!
Kommentar ansehen
30.06.2008 14:42 Uhr von TrangleC
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@ worker87: Ich glaub nicht dass unter Obama irgendwas besser wird.
Es ist doch albern so zu tun als sei die komplette US-Aussenpolitik nur davon abhängig wer gerade Präsident ist. Da gibt es so viele Interessengruppen und Puppenspieler im Hintergrund die was dazu zu sagen haben.
Ausserdem macht die Rüstungsindustrie inzwischen so einen großen Anteil an der US-Gesamtwirtschaft aus dass sowieso keiner was machen kann das denen nicht passt. Das ist genau wie bei uns wo sich auch nie ein führender Politiker wirklich gegen die Autoindustrie stellen wird.
Die US-Wirtschaft hängt davon ab dass Krieg geführt wird.

Und selbst der fast schon zum Heiligen hochstilisierte John F. Kennedy hat aussenpolitisch einige Leichen im Keller.

Es ist traurig aber wahr dass man inzwischen sagen muss, solange sich in den USA nicht ganz große und grundlegende Dinge ändern, wird es auf der Welt nie wieder friedlicher zugehen als heute.
Kommentar ansehen
30.06.2008 15:13 Uhr von destiny´s Crow
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Da frag ich mich doch wer mich mehr in meiner Freiheit beschneidet die "Terroristen" oder die USA...?
Ich wollte eigentlich diesen Sommer ne Motorradtour durch Syrien machen...aber bei dem was die USA, unter Führung von Bush, da unten in der Gegend veranstaltet kann man sich da momentan wohl nicht hin trauen...
Kommentar ansehen
30.06.2008 15:16 Uhr von Der_Sven
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
USA + Krieg: Meiner Meinung nach ist es egal, wer Präsident der USA ist. Egal, ob Bush, Obama, Clinton oder McCain. Denn sie alle geben sich nach außen hin friedlich und sind gegen einen Krieg. Da Bush den Iran-Krieg aber vor Ablauf seiner Amtszeit beginnen wird, muss sein Nachfolger diesen ja zwangsläufig weiter führen. Damit hat er seinen Willen durchgesetzt.
Ich denke, dass es keine solche Situation gegeben hätte, wenn vor der ersten Amtszeit von George W. Bush sein Kontrahent Al Gore gewonnen hätte. Denn er hat keinen Vater, der schon vorher Präsident war und dessen Werk er hätte vollenden müssen. Auch hatte er schon langjährige Erfahrung in der Politik als Vize-Präsident der USA.
Aber da dem ja nicht so ist, ist es sinnlos, darüber zu philosophieren.
Deswegen bin ich der Meinung, dass die USA noch dieses Jahr den Iran angreifen wird.
Kommentar ansehen
30.06.2008 15:53 Uhr von BastarDt.
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Obama? Obama hat schon zugesichert, "die Freiheit der Demokratie nicht durch den Iran gefährden zu lassen" und auch militärische Mittel einzusetzen. Soviel zum Thema "Change"...
Kommentar ansehen
30.06.2008 16:05 Uhr von Helmut2000
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Wie kann man nur ? einen Blog als Quelle vertrauen um hier sachlich zu diskutieren ?

DAS verstehe ich nun nicht....
Kommentar ansehen
30.06.2008 16:52 Uhr von 515515
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird Kieg geben so oder so ! Der alte Vorwand wird Terrorismus, Atomwaffen und Biowaffen sein.
Das alles kennen wir schon vom Irak.
Nur blöde das man nichts fand !
Erinnern wir uns doch mal was man den Leuten alles vorgelogen hat.
Zig Leute saßen vor dem TV und schauten sich einen Fake im Morgengrauen an !
Unter ferner liefen hat man dann mal mitbekommen das die Anschuldigungen haltlos waren.
Krieg ist aber immer noch im Irak.
Aktionen der USA im Iran werden nur dazu dienen einen Krieg zu rechtfertigen.
Deutschland ist jetzt schon mit der Bündnispolitik viel zu tief mitten drin.
Man sehe Afghanistan.
MfG
Kommentar ansehen
30.06.2008 16:57 Uhr von seehoppel
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
sorry, aber die frage muss ich stellen was ist eine "US-Operation"?
Kommentar ansehen
30.06.2008 17:21 Uhr von :raven:
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Helmut2000: Das gleiche dachte ich anfangs auch...
Wenn du dir aber die Mühe machst und dir die Quelle anschaust, wirst du feststellen, dass dort die wichtigsten Kernaussagen mit sogenannten "etablierten Quellen" belegt sind.
Bei unseren Mainstreammedien sollte man auch nicht alles einfach schlucken, da sind mir blogs teilweise lieber. Nachdem ich erfahren habe, dass Redakteuere im Springerverlag nicht USA- oder Israel-kritisch berichten dürfen, fällt es ohnehin schwer diesen Zeitungen etwas zu glauben. Das selbstständige entscheiden, ob wahr oder unwahr, seriös oder unseriös, das nimmt einem sowieso keiner ab.
Kommentar ansehen
30.06.2008 17:22 Uhr von _benni89_
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Loxy: zu den Kinderschändern... hier in D sind viele schänder auf bewährung und begehen weitere "schand"-taten... da würd ich schon eher zur todesstrafe tendieren als zur bewährung.. weil DAS ist auch nicht die lösung...
Kommentar ansehen
30.06.2008 17:23 Uhr von :raven:
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.06.2008 17:54 Uhr von Slaydom
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die AMis: verteilen Waffen, um sie danach brutal sie wieder zu entreissen.
die USA hat diese jetzige Form unsere Welt geformt.
Die Ostblock Staaten hätten nie die Mittel gehabt um solche Panzer zu bauen. Indem die USA dort Krieg führen will, werden sie passiv den wieder Waffen geben, kranke Politik.
Zum Glück ist Bush bald weg
Kommentar ansehen
30.06.2008 18:39 Uhr von Slippy01
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
manchmal glaube ich, dass hier (SN) einige schon sehnlichst auf einen Krieg warten, so wie sie hier den Krieg beschwören...
Sei es wegen Öl überall auf der Welt oder speziell der Iran...
Kommentar ansehen
30.06.2008 20:49 Uhr von seehoppel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@raven: ja, das ist eine "Militär-Operation"
erklärt aber immer noch nicht was eine "US-Operation" ist. wenn man davon ausgeht, dass "united states" gemeint ist, dann ist das eine "Vereinigte-Staaten-Operation"...
Kommentar ansehen
30.06.2008 21:57 Uhr von Socke123
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Blödsinn In den USA gäbe es überhaupt keinen Rückhalt für einen weiteren Krieg nach dem "Erfolg" im Irak! Die meisten Amerikaner sind mittlerweile gegen Bush und seine Irak-Strategie, einen Angriff auf den Iran würde das Volk nicht dulden, mal abgesehen davon, dass sich die USA das finanziell überhaupt nicht leisten kann. Dann würde noch mehr Geld für innenpolitische Reformen fehlen, die dringend erforderlich sind und was dann los ist möchte ich gar nicht wissen!

Alle paar Tage gibt es eine neue News hier, wo wieder irgendwer von einem Angriff auf den Iran redet, und jedes Mal dieselben Diskussionen. Ist doch sinnlos, solange es keine vernünftigen Beweise gibt! Natürlich hält man sich die militärische Option offen um Druck zu erzeugen, aber soweit wird es ganz sicher nicht kommen, da bin ich im Gegensatz zu den meisten Pessimisten hier etwas optimistischer!
Kommentar ansehen
30.06.2008 22:46 Uhr von watnu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@worker87: obama hat leider schon angekündigt das der iran ein potentieller feind ist, einfach mal nach "obama iran" googeln.

http://telegehirn.wordpress.com/...

mann kann auch mal bei http://alles-schallundrauch.blogspot.com vorbei schauen, ich traue eher diesen aussagen als unseren medien ;)
Kommentar ansehen
01.07.2008 09:04 Uhr von Timido
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wir tappen doch alle völlig im Dunkeln. Lest doch mal bitte auf n-tv.de den Kommentar von Sahm.
1. Der hatte sich in dieser Woche mit den Aussagen "zuverlässiger" Quellen bezüglich eines Iran-Konfliktes auseinandergesetzt - pensionierte und abgehalfterte Regierungsleute. Deren Informationen beruhen auf ihren eigenen Ideen.

2. Wenn etwas da unten passiert, kriegen wir das erst gar nicht mit. Er nennt als Beispiel die ominöse Aktion der Israelis in Syrien in jüngster Zeit. Da ist gar nichts in Erfahrung zu bringen.

3. Und das Staaten ihre Leute in Länder haben, die ihnen nicht wohlgesonnen sind, erfordert der gesunde Menschenverstand. V-Männer und Konsorten sind keine Erfindung der Neuzeit. Mit netten Worten sind die wenigsten Regierungen zum Abdanken zu bewegen. Selbst 1989 hat das in Deutschland nicht funktioniert.
Kommentar ansehen
01.07.2008 15:14 Uhr von kuddlepie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@VanillaIce: Du koenntest ein Prophet sein, denn geanuso koennte es kommen. Ein wirklich weiser Gedanke.
Kommentar ansehen
01.07.2008 18:06 Uhr von xerxes100
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Krieg gegen den Iran? Seit Monaten bereitet sich USrael auf einen Militärschlag gegen den Iran vor, wohl wissend, das der Iran niemals einen militärische Bedrohung für USrael darstellt. Aber darum geht es doch gar nicht. Wie im Irak will USrael die Kontrolle über die Ölvorkommen haben. Gäbe es im Iran kein Öl, sondern nur Bananen, würde niemand auf die Idee kommen, dort einen Krieg zu machen.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beratung bei Firmenverkauf bzw. Unternehmensnachfolge
Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?