30.06.08 12:52 Uhr
 469
 

Bayern: Drei Räuber stiegen ins Schlafzimmer eines Mannes und erpressten PIN-Code

Am gestrigen Sonntag haben in Landau a.d. Isar drei Männer von dem 47-jährigen Mann seine Scheckkarte entwendet. Um sie widerrechtlich zu nutzen, brauchten sie die dazugehörende Geheimzahl.

Dazu stiegen sie bei dem Mann am frühen Sonntag in sein Schlafzimmer ein und zwangen ihn, mit ihren mitgeführten Baseballschlägern, die PIN-Nummer preiszugeben. Als sie diese hatten, machten sie sich aus dem Staub. Die benachrichtigte Polizei observierte dann mehrere Banken im Stadtbereich.

Knapp 15 Minuten später wurden drei Männer im Alter von 17 bis 29 Jahren in der Umgebung einer Bank verhaftet und man fand auch größere Barmittel bei den mutmaßlichen Räubern. Einer der Männer hatte noch ein Stück Papier mit dem PIN-Code bei sich. Einem Haftrichter werden sie heute vorgeführt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Schlaf, Räuber, Code, PIN
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2008 12:48 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was will man da machen, wenn plötzlich drei Männer mit Baseball-Schlägern bewaffnet vor einem stehen. Den Helden spielen? Wohl kaum, da dies ja die Versicherung bei entstandenen Schäden bezahlen müsste.
Kommentar ansehen
30.06.2008 12:59 Uhr von Theex
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was will man da machen? Lügen!
Denen einfach eine falsche PIN-Nummer Diktieren und die Polizei rufen. Das würde ich zumindestens machen, wenn die mich nicht gerade mit zum Automaten schleppen.
Aber wer weiß wie geschockt der 47Jährige war, ich meine sanft geweckt wurde er ja nicht gerade ;)
Kommentar ansehen
30.06.2008 13:10 Uhr von Darkman149
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Einfach den PIN nicht verraten Wenn die den PIN wirklich haben wollen, dann werden die den Typen wohl kaum erschlagen. Ich habe mir mal sagen lassen, dass Tote nicht wirklich gesprächig sind.
Kommentar ansehen
30.06.2008 13:12 Uhr von Theex
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: trozdem musst du dann ja, je nach dem wie grausam die sind, mit Folter oder Schlägen rechnen.
Kommentar ansehen
30.06.2008 16:44 Uhr von Webmaster01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ruhig Kann man schon die richtige angeben, aber man muss halt danach direkt die Sperrhotline anrufen, und anschließen die Polizei und sie Sache ist geritzt...

Die Täter hier waren nicht gerade die allerschlausten...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?