30.06.08 12:32 Uhr
 465
 

Russland: In Sibirien tötete ein Bär einen Mann und riss ihn in Stücke

Ein Mann hatte seinen Freund im Wald auf der Insel Sachalin zurückgelassen, nachdem dieser über Schmerzen nach einem heißen Bad geklagt hatte. Er machte sich auf dem Weg um Hilfe zu holen, da der Freund nicht in der Lage war selbst zu laufen.

Bei der Rückkehr war der allein Gelassene nicht mehr an Ort und Stelle. Laut der russischen Nachrichtenagentur Interfax wurde die entstellte Leiche des Mannes nach acht Tagen nun gefunden. Vermutlich wollte der Mann auf allen Vieren in den nächsten Ort kriechen, als er dem Bären begegnete.

Das Opfer wurde von dem Bären getötet. Dann zerfleischte das Tier den Mann. Danach wurde die Leiche vom Bären in die Erde eingegraben. In diesem Jahr gab es bereits drei Tote auf Sachalin. Dort leben etwa 3.000 Bären.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Russland, Stück, Bär, Sibirien
Quelle: www.oe24.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2008 15:30 Uhr von whoa
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dem Bruno seine Rache wirds gewesen sein! Aber mal ehrlich... es gibt Reportagen da knallt ein russischer LKW-Fahrer mal fix nen Bären ab ... Entnimmt die Galle und häutet ihn! Der Rest bleibt liegen nur wegen der Gier ... Die sollen sich um einen Russen mehr oder weniger nicht beschweren! Hätte genauso auch in Kanada und sonst wo passieren können. Also mit dem Russen nicht persönlich nehmen!

lg
Kommentar ansehen
30.06.2008 21:28 Uhr von nituP
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hey du öko: so einen scheiß bären kann man ersetzen aber der mann ist mir mehr wert. Ich hoffe du wirst aufgefressen.

und pass auf das du mir nicht ins visier gerätzt, deine einzelteile bringen mehr ein.

schlimm diese ökos die denken das ein dummes tier mehr wert ist als ein mensch, beim naechsten mal auf sachalin knalle ich 20 bären ab, denn die bären sind ind diesen ländern ne plage.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?