30.06.08 12:33 Uhr
 9.766
 

Will Smith gründet eine Privatschule mit Scientology-Lehrmethoden (Update)

Der amerikanische Schauspieler Will Smith und seine Ehefrau Jada Pinkett Smith haben eine Privatschule eröffnet, die "New Village Academy". Noch im September dieses Jahres wird die Schule ihre Tore öffnen. Die Direktorin der Privatschule gab jetzt zu, dass die Schule mit Scientology in Verbindung steht.

Lehrer dieser Schule sollen Mitglieder von Scientology sein. Außerdem werden Lehrmethoden der Sekte im Unterricht verwendet. Allerdings soll die "New Village Academy" keine Einrichtung von Scientology sein. Das Ehepaar Smith sagt von sich selbst, der Sekte nicht anzugehören.

"Wie bei allen nichtreligiösen unabhängigen Schulen, werben Lehrkörper und Mitarbeiter in der Schule weder für ihre eigene Religion noch geben sie die Vorstellungen ihres jeweiligen Glaubens an Kinder weiter", sagte die Direktorin Jacqueline Olivier der "Los Angeles Times".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Update, Scientology, Will Smith, Privatschule
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Men in Black" fortan ohne Will Smith
Will Smith ist es peinlich, in "Wild Wild West" gespielt zu haben
USA: Will Smith und Lennox Lewis sind Sargträger bei Muhammad Alis Trauerfeier

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

52 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2008 13:26 Uhr von shortcomment
 
+46 | -3
 
ANZEIGEN
Hier: müsste eindeutig eingegriffen werden.
Kommentar ansehen
30.06.2008 13:29 Uhr von proPhiL
 
+59 | -6
 
ANZEIGEN
neeiiiinnnn: nein.. jeder!!!.. aber nicht will smith!!!
Kommentar ansehen
30.06.2008 13:41 Uhr von DerWachner
 
+12 | -105
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.06.2008 13:43 Uhr von blondie20
 
+34 | -4
 
ANZEIGEN
wie bitte...??? "nur die lehrmethoden von scientology werden angewandt. und die sollen ja gar nicht so schlecht sein."

Was meinst du denn, was das Ziel von so einer Sekten-Schule ist? Konditionierung von kleinen Kindern, auf das sie einmal ganz fleissige Satanisten...ähm, nein... Scientologen werden.

und verdammt, jetzt schau ich schon keine tom-cruise-filme mehr, jetzt muss ich auch noch will-smith-filme auf meinen persönlichen index setzen... schade eigentlich.
Kommentar ansehen
30.06.2008 13:59 Uhr von DerFrischi
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
@DerWacher: Aber hauptsache selbst keine Ahnung haben...
Wenn ich jetzt nicht Mittagspause hätte, könnte ich hier ein wenig mehr reinschreiben, aber wer sich tatsächlich mal mit dieser Organisation beschäftigt hat, wird feststellen, dass das eine extrem kriminelle Organisation ist. Ich empfehle mal, die Seite von Mark Bunker zu besuchen und seine Videos anzuschauen. Mich hats schockiert.
Kommentar ansehen
30.06.2008 14:06 Uhr von Snickerman
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Offiziell tun sie so, als ob sie nicht dazugehören würden, damit der Werbeeffekt
des sehr beliebten Schauspielers nicht von kritischen Fragen
beschädigt werden kann wie bei Tom Cruise z.B.
Sehr geschickt!
Kommentar ansehen
30.06.2008 14:13 Uhr von evil_weed
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
lehrmethoden und religion sind bei scientology das selbe...

man stelle sich vor, es gäbe da eine gruppe hypnotisierter menschen, die das ziel einprogrammiert bekommen haben den planeten von "suppressive persons" (jeder der scientology nicht gut findet) zu reinigen und alle menschen zu scientologen zu machen...

da ist es doch irgendwie egal, ob die nun religiöse inhalte vermitteln oder nicht. denn unterschwellig werden sie immer ihren grossen plan erfüllen wollen.
also mehr mitglieder für scientology bekommen und die suppressiven personen so lange mit allen mitteln belästigen, bis sie sich nicht mehr zu scientology äussern...

scientologen sind nicht der nette pfarrer von nebenan, der den kindern werte wie kein sex vor der ehe vermitteln will. das sind eher drückerkolonnen, die die kids darauf vorbereiten später einmal viel gebühren für "hubbard technologie" zu zahlen.
einfach ab&zu erwähnen, dass man ohne die grandiose hubbard technologie im leben nicht weiterkommt und für immer depressiv sein wird. wenn man das oft genug wiederholt, dann glaubt es ein grossteil der kids auch.

und selbst wenn es kostenlos wäre, eher würde ich kindern LSD geben als sie in eine scientology schule zu lassen. da kommt ungefähr das gleiche dabei raus:
aliens, die im körper wohnen und die man erst austreiben muss, bevor man glücklich wird.
mit LSD gibt es das nach ein paar trips für ein paar hundert euro. bei scientology kostet es eher ein paar 100.000€
Kommentar ansehen
30.06.2008 14:45 Uhr von Aurinko
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Zum einen gab´s die News hier schon vor einigen Wochen. Ist also nichts Neues.

Zum anderen: Filme von Will Smith (oder auch Tom Cruise) meiden, nur weil sie (angeblich oder auch nicht) bei Scientology sind? Bissel übertrieben, oder? Ich meine, warum sol ich mich denn um 2h guter Unterhaltung bringen? Sollen die Leute doch machen was sie wollen - beeinflusst mich doch nicht.

Ich kann grundsätzlich nichts mit Religionen/Sekten anfangen - sei es nun Christentum, Islam oder eben auch Scientology. Soll ich nun auch alle christlichen Schauspieler meiden?

Und was diese Schule angeht... hier gibt´s doch auch katholische Schulen... wo ist der Unterschied? Das Eine macht das Andere natürlich nicht besser. Dennoch sollte man dann zuerst mal vor der eigenen Haustüre suchen.
Kommentar ansehen
30.06.2008 14:51 Uhr von n0rg
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Scientology: Wer zahlt wird beachtet und genießt jegliche Hilfe der Organisation.

Wer nicht zahlungskräftig ist wird fallen gelassen, nicht bis kaum beachtet.

Folglich die perfekte Verkörperung der heutigen Gesellschaft.
Kommentar ansehen
30.06.2008 14:54 Uhr von XxSneakerxX
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
...schön & gut...Ich war während meiner Schullaufbahn in manchen Klassen auch dazu gezwungen Religionsunterricht zu nehmen...Da war noch nicht viel mit Werte & Normen oder wie das heißt.
Scientology ist eine Sekte, die ich nicht gut heiße, was die Manipulation angeht, ganz klar! Aber die Kirche ist im Grunde auch eine Sekte, die sich im Laufe der Zeit durchgesetzt hat. So siehts aus! Ich bin dafür Religion gänzlich aus dem Unterricht zu entfernen. Ich bin für freie Entfaltung der Persönlichkeit...das geht auch ohne Kirche & Co...
Kommentar ansehen
30.06.2008 15:15 Uhr von tomeck
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ funk-a-tronic & derwacher: vielleicht waren die lehrmethoden von stalin auch nicht schlecht. oder die von hitler. oder die von mugabe.

aber es geht immer auch um inhalte.
und die von scientology sind menschen verachtend und haben schon existenzen und menschenleben gekostet.

besucht mal einen politik-kurs!
Kommentar ansehen
30.06.2008 15:28 Uhr von destiny´s Crow
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Tja, die Sekten von heute sind die Religionen von Morgen...

so war es immer und so wird es immer sein....
Kommentar ansehen
30.06.2008 15:49 Uhr von ToSar
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.06.2008 16:14 Uhr von tomeck
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@ ToStar: na ja, dein kommentar klingt aber auch nicht gerade, als hättest du löffelweise wahrheitsträchtige informationen gegessen.

Zitat:"Wahrscheinlich ist die Wahrheit so:..."

wenn du lediglich deine subjektiven spekulationen einbringst, wie es vielleicht eventuell unter umständen möglicherweise sein könnte, braucht man das auch nicht zwigend.
Kommentar ansehen
30.06.2008 16:18 Uhr von ToSar
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@tomeck: wenigstens bleib ich beim Thema
Kommentar ansehen
30.06.2008 16:22 Uhr von tomeck
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ toStar: na ja, wenn du das meinst...

für mich greifst du einfach nur in die spekulationskiste.
Kommentar ansehen
30.06.2008 16:51 Uhr von White-Rabbit
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich weiss ja nicht was euch beigebracht wurde aber mit wurden die "Christlichen" Werte beigebracht - jeden Menschen gleich zu behandeln ob freund oder feind, meinen Hass nicht auszuleben, ehrfurcht vor dem leben zu haben , die anderen so zu behandeln wie ich behandelt werden will.

Tut mir leid aber ich kann dem nix schlechtes abgewinnen...
Das einige immer den Glauben mit der Kirche verbinden ist purer unsinn. Natürlich ist die Kirche mittlerweile auch eine art abzocke (so finde ich) aber daran ist nicht der glaube schuld.

Seht euch doch lieber mal an was Scientology oder besser gesagt leute die den Christlichen lehrsätzen nicht folgen machen. Sie sind zwar steinreich aber helfen sie anderen auch so gut sie können? Nicht wirklich. Ich lebe lieber einen glauben der gleichberechtigung und des miteinanders als einen der andere ärmere ausgrenzt oder gar fertigmacht.

Wer nur den Kapitalismus lebt tut mir leid und ist der wahre unmensch.
Kommentar ansehen
30.06.2008 17:06 Uhr von tomeck
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ white rabbit: mir wurde beigebracht, dass es nicht richtig ist, menschen, die sich von einer institution (wie sycientology) verabschieden möchten, unter druck zu setzen, finanziell zu ruinieren und bis zum suizid zu treiben.
Kommentar ansehen
30.06.2008 17:18 Uhr von Sobel
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@tomeck: Recht hast du. Mir ist immer noch unklar, wie Menschen an einen Gott glauben können. Es ist doch schon lange Wissenschaftlich bewiesen wie wir Menschen entstanden sind. Doch dann kommt wieder die Manipulation ins Spiel, es wird den Leuten eingeredet, dass sie von Gott erschaffen wurden.
Kommentar ansehen
30.06.2008 17:24 Uhr von Ixxion
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na klasse: ein weiterer Schasuspieler der für mich gestorben ist!
Kommentar ansehen
30.06.2008 17:31 Uhr von BastarDt.
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Die böse Scientology. Ob die Kinder durch Scientology manipuliert werden oder durch unsere gleichgeschalteten Lehrer ist doch wurscht...
Kommentar ansehen
30.06.2008 17:39 Uhr von White-Rabbit
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wissenschaft und Glaube: sind keine gegensätze, auch ich kenne die Evolutionstheorie , aber es ist eben nur eine Theorie, niemand weiss warum sich aus einem Einzeller plötzlich ein Zweizeller geworden ist.

Der Wissenschaft fehlen ebenso die "treffenden" Beweise wie dem Glauben. Obwohl ich weiss das Alles aus Atomen besteht und Atome wiederum aus kleineren dingen bestehen usw. usf. heisst das für mich nicht das es keinen Gott gibt. *g*

Denn das eine schliesst das andere nicht aus, wieso sollte ich also meinen Horizont halbieren indem ich nur strikt der einen sache vetraue, wo ich doch beides gleichzeitig in betracht ziehen kann. Davon habe ich keine negativen folgen.

Das einzige problem ist das viele Menschen im Schubladen system denken."Der Glaubt an Gott also hat er sie nicht alle total fernab der Realität" - Wieso nicht mal offener an alles rangehen? Ich wollte vorhin nur aussagen das ich eine Religion die sagt sie müsste die Welt "säubern" (>lets clean up this place<) nicht grade mein vertrauen weckt, ebenso wenig eine die weissmachen will das einen Jungfrauen erwarten wenn man sich und andere in die luft sprengt. (auch hier wird der glaube zum schlechten verwendet).

Und ich habe nie jemanden fertiggemacht tomeck. Ich habe nur erwähnt das ich die herangehensweise von Scientology nicht mag da sie die Armen ausser acht lässt als wären sie weniger wert und mich gegen den Kapitalismus ausgeprochen.

Also versuch bitte nicht mich als unmensch darzustellen oder mich in eine Schublade zu stecken (:
Kommentar ansehen
30.06.2008 17:45 Uhr von DrugsBunny
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wie es der zufall will hab ich heute erst ein seminar über sekten besucht.
ich hatte das thema scientology.
die sind das gegenteil von harmlos. ich deutschland mögen sie noch nicht so viel einfluss haben, in amiland umso mehr.
das fängt mit persönlichkeitstests an, welche meist kostenlos sind. die weiteren gespräche und kurse welche dann immer mehr kosten (stufe operiedener thetan 3 - ca.20000€) treiben dich in die abhänigkeit. Bald arbeitet man für Scientology die Schulden ab oder überschreibt sein komplettes hab und gut.
und das nur weil ein herr hubbard ein roman über aliens schreibt deren seelen auf die erde geworfen wurden.
(total dämliche story).
Das Ziel ich zitiere: "...die Fähigen fähiger machen, während wir die Unfähigen vorerst sich selbst überlassen, bis wir die richtigen Anstalten für sie gebaut haben."
Kommt euch das bekannt vor?
Kommentar ansehen
30.06.2008 17:53 Uhr von kidneybohne
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
achso: die "lehren" da nur, da wird natürlich nichts von scientoligy erwähnt XD..
Kommentar ansehen
30.06.2008 17:57 Uhr von tomeck
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ white rabbit: sorry, aber da haben wir uns wohl missverstanden.

ich hab dich sicher nicht als unmensch darstellen wollen.

deine eingansgfrage war, was uns beigebracht wurde.

und ich habe gschrieben, was mir beigebracht wurde.

ich hab das in zusammenhang mit scientology gebracht, nicht mit dir!

Refresh |<-- <-   1-25/52   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Men in Black" fortan ohne Will Smith
Will Smith ist es peinlich, in "Wild Wild West" gespielt zu haben
USA: Will Smith und Lennox Lewis sind Sargträger bei Muhammad Alis Trauerfeier


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?