30.06.08 12:28 Uhr
 1.247
 

Arbeitslosenzahlen so niedrig wie seit 15 Jahren nicht mehr

Es gibt weiterhin Positives vom Arbeitsmarkt: Die Arbeitslosenzahlen sinken in Juni weiter auf 3,2 Millionen. Dies bedeutet, dass in Deutschland nur noch etwa 7,8 % aller Menschen ohne Job sind.

Allerdings ist den positiven Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zu entnehmen, dass mittlerweile auch weniger freie Stellen zu verzeichnen sind. Durch die zurückgehende Konjunktur können nur noch wenige Jobs geschaffen werden.

Experten gehen im Juli nochmal von einem Rückgang von 5.000 bis 15.000 Menschen aus. Dann sollen die Arbeitslosenzahlen durch jahreszeitliche Einflüsse wieder steigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Villeneuve
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Arbeit, Arbeitslosenzahl
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2008 12:32 Uhr von pcsite
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
naja jede Statistik ist nur so gut wie man sie selber fälscht!!!!

zu dieser zahl zählen dei Langzeitarbeitslosen die zu Harz4 Fallen ja nicht! .. auch die Menschen die sich in Fortbildungsmaßnahmen befinden ... zählen hier nicht... Selbst Arbeitslose die einen "EINEURO" Abzockjob haben ... zählen hier nicht ...

Was soll das!?! ....
Kommentar ansehen
30.06.2008 12:36 Uhr von Villeneuve
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
da hast du wohl leider recht sind wirklich nur sehr geschönigte Zahlen!
Kommentar ansehen
30.06.2008 12:48 Uhr von Loxy
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Hurraaa dann ist ja alles wieder in Butter. Dank Wirtschaft, Politik und der hervorragenden Leistung unserer Bundesagentur für Arbeit ist dieser Erfolg gelungen...

(Ironie aus)

Vergleichen wir einmal die (geschönten) Arbeitslosenzahlen mit dem Armutsbericht und wundern uns... ja, manch einer ist nun nicht mehr arbeitslos, weil er für einen Euro buckeln darf... das ist aber keine Verbesserung, sondern eine Verschlechterung der Situation... naja, die Politiker sind fein raus, weil ja immer alles an einem Wert festgemacht wir und das große Ganze sich schön verschleiern lässt, wenn man ein bisschen an Begriffsdefinitionen ändert und Beurteilunsgrundlagen weiter oder enger fasst.

Oh tempora, oh mores!
Kommentar ansehen
30.06.2008 12:49 Uhr von fiver0904
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Bitte, was? Jetzt wird es lächerlich. Für wie blöd hält man uns eigentlich??? Jeder der Augen im Kopf hat sieht doch was hier abläuft!
Kommentar ansehen
30.06.2008 12:50 Uhr von Judo1900
 
+5 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.06.2008 12:54 Uhr von Mr.ICH
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Judo1900: Wenn das alles nur hochdiskutierte schlechte News sind und die guten Nachrichten unter den Teppisch gekehrt werden, dann nenne mir bitte mal mindestens 3 Dinge die sich in letzter Zeit SPÜRBAR verbessert haben. Damit meine ich keine heldenhaften Einzeltaten.
Kommentar ansehen
30.06.2008 12:56 Uhr von Maverick Zero
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Statistik gefälscht: Den offiziellen Zahlen darf man keinen Glauben schenken, da eine beachtliche Zahl von Nichtbschäftigten aus unsinnigsten Gründen aus der Statistik genommen werden.

Unter anderem werden auch Arbeitslose aus der Statistik genommen, die in Um- und Weiterbildungen "geparkt" werden. Selbiges gilt für 1-Euro-Jobber: Auch diese tauchen nicht in der Statistik auf.

Somit sind diese Zahlen das Papier nicht wert, auf dem sie niedergeschrieben wurden.
Kommentar ansehen
30.06.2008 12:58 Uhr von wuerfelhusten
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
lol: unter der Rubrik "Wirtschaft" zu finden:

1. Meldung:
"Arbeitslosenzahlen so niedrig wie seit 15 Jahren nicht mehr"

2. Meldung:
"Inflation so hoch wie nie"

Jeder möge sich seine eigene Meinung bilden.^^
Kommentar ansehen
30.06.2008 12:59 Uhr von fiver0904
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Judo1990: DAS und Falschnachrichten (nicht nur sowas wie das hier) werden immer häufiger in Deutschland. Im Vergleich sehe ich mir da immer gerne die Schweizer bzw. Luxembourgischen Nachrichtensendungen an, da patzt, verschweigt und schönt Deutschland immer noch heftiger!
Kommentar ansehen
30.06.2008 13:06 Uhr von KaozAngel
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
jop: Das schlimme is , das sich davon wirklich noch welche verarschen lassen... :/
Kommentar ansehen
30.06.2008 13:08 Uhr von Mancus Nemo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Arbeitende: Nehmen wir an die Arbeiten tatsächlich alle. Die Frage ist für wie viel? Nämlich für ein Abbel und nen Ei. Die können davon nicht leben. Deshalb müssen die alle mit Harz IV aufstocken. Und gegen diese Sklavenhaltung unternimmt unsere ach so soziale Regierung nichts.

Das Einzigst Poisitive was mir in den letzten Jahren in den Sinn kommt, ist dass des Kindergeld angehoben wird/wurde.

Wie auch immer. Sagt mir bescheid wenn die Revolution beginnt ;)
Kommentar ansehen
30.06.2008 13:53 Uhr von blondie20
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
2 Seiten: 1. dass die Statistiken geschönt sind (Arbeitslose in 1€-Jobs, §428, sonst. Maßnahmen etc.) ist ja nicht erst seit gestern so. Bereits seit einigen Jahren haben diese Zahlen die gleiche Basis. Interessant finde ich die Tendenz, und die besagt nunmal, dass die Arbeitslosigkeit generell geringer ist - auch wenn so manch einer davon nichts hat, auch dank gestiegener Inflation.

2. jammern wir alle gerne über die hiesige Situation, und loben je nach News so manch anderes Land oder ziehen darüber her. Dass der Großteil der Deutschen aber extrem unflexibel ist, vor allem bzgl. der Mobilität, wird gerne übersehen. Beispiel: Arbeitslosenquote im meinem Landkreis: 3,3%.
Kommentar ansehen
30.06.2008 14:04 Uhr von Newswatcher
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: So ein Quatsch es gibt mindestens noch 6Mio Arbeitslose!!!
Die stecken die nur alle in Masnahmen um die Statistik zu schönen.
Kommentar ansehen
30.06.2008 14:19 Uhr von dragon08
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
und wieviele Leute die einen Job gefunden haben , müßen Stütze beantragen , weil das Geld zum Leben nicht reicht ?


Sch... Augenwischerei !




.
Kommentar ansehen
30.06.2008 15:26 Uhr von whoa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
haha Mal ehrlich! Wer glaubt bitte so etwas? Die sind doch alle in überbetrieblichen Ausbildungen, machen ABMs usw.! Die REALE Arbeitslosenquote ist weitaus höher als in dieser Statistik beschrieben. Aber leugnet nur eure Probleme ... Jene werden euch bald den Weg weisen ... und ich hoffe einfach nur das mal jemand Köpfe rollen lässt! Die Bevölkerungsfremden Wesen der Regierung wissen doch gar nicht wie ein 0815 Bürger unter ihren Diktierungen zu leiden hat! Einen Pluspunkt hatte Schröder gegenüber Merkel und zwar Rhetorik/Motorik!
Frau Merkels Motorik lässt manch leider Behinderten als Hochleistungssportler dastehen!
Kommentar ansehen
30.06.2008 19:31 Uhr von 102033
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1€--Jobs , ABM, Bewerbungstrainings, usw. Dort sind sie nun ,, die unterschlagenen 2,5 Mio.
Kommentar ansehen
30.06.2008 19:40 Uhr von Prismama
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
geliehene arbeit: Was ihr hier auch noch vergesst was die Arbeitslosenzahlen weiter (und das nicht zu knapp...) beschönigt, sind die etlichen Leiharbeiter die eingestellt werden - das ist auf jeden Fall auch nichts, wo man sagen kann der Mensch hat eine sichere Arbeit..sonst wäre er kein Leiharbeiter...immer nur eine Frage der Zeit bis man entlassen wird...

Zeitarbeitsfirmen, Arbeitnehmerüberlassungsbüros, Personaldienstleister und wie sie sich alle nennen.. auf gewisse Art und Weise moderne (und legale..) Menschenhändler...
Kommentar ansehen
30.06.2008 20:47 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: 2 News:
Inflation so hoch wie seit 1993 nicht mehr
Arbeitslosenzahlen so niedrig wie seit 15 Jahen nicht mehr

Wir müssen also nur genug Geld drucken, damit die Arbeitslosen verschwinden?
Das da noch keiner drauf gekommen ist...
Kommentar ansehen
30.06.2008 21:21 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hunter genau das wollt ich auch sagen...
1. will jeder hier weg und kommt net mehr inne Statistik vor.
2. Is die Statistik fuer n A...weil da einige wegfallen
3. Bei den Hungerloehnen, die einige zahlen isses doch klar, dass es viele Arbeitsplaetze gibt und dem Arbeitgeber die gefuehlte Inflation noch uebler vorkommt...
Kommentar ansehen
01.07.2008 13:58 Uhr von erlanger2907
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
augenwischerei!!!! jeder normal denkende mensch hierzu lande, weiss das die dunkelziffer viel viel höher ausfallen muss! schon eine fette lügerei der herren und damen politiker, umschulungsteilnehmer, frührenter uvm...aus dieser statistik herauszunehmen! pfui sag ich nur....alles nur damit man die affen bei den nächsten wahlen erneut wählt...
ich könnte kotzen, wenn ich solch eine news lese und sehe wie sich unsere "elite" gegenseitig auf die schultern klopft!!!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?