30.06.08 09:13 Uhr
 5.025
 

Raubkopien auf dem Höchststand: Crytek kündigt neuen Kopierschutz an

Nach einer Aussage des Vorsitzenden der Spieleschmiede Crytek beläuft sich mittlerweile das Verhältnis von Raubkopien zu Originalen auf 20 zu 1. Dies ist eine Situation, die das Unternehmen nicht mehr hinnehmen möchte.

Daher plant Crytek, für das kommende Actionspiel "Crysis Warhead" eine neue Kopierschutztechnologie zu verwenden. Leider hat Cevat Yerli keine Details zu dem kommenden Kopierschutz bekannt gegeben.

Dafür appellierte der Vorsitzende von Crytek an die Spieler, eher auf Originale zu setzen anstatt sich Raubkopien zu besorgen. Zudem orakelte Yerli, dass ansonsten das klassische PC-Spiel auf der Strecke bleiben würde, da für den PC nur noch Multiplayer-Onlinespiele produziert werden würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kopie, Raubkopie, Kopierschutz, Höchststand, Crytek
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2008 01:10 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finde die Idee mit der Onlineaktivierung nicht schlecht, wenn nach etwa einem halben Jahr diese Onlineaktivierung wieder abgeschaltet wird...
Kommentar ansehen
30.06.2008 09:27 Uhr von Travis1
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Die: Verkaufszahlen werden durch einen Kopierschutz auch nicht besser.
Bei der Preispolitik der Hersteller kostet so ein Spiel das mehrfache an monatlichen Taschengeld eines Jugendlichen.

Die USK Einstufung könnte auch dazu beitragen das viele es sich anderweitig beschaffen.

Einen wirtschaftlichen Vorteil durch ein funktionierenden Kopieschutz bezweifele ich.
Kommentar ansehen
30.06.2008 09:30 Uhr von Mr.ICH
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
So ein Kopierschutz ist eher ein Argument gegen den Kauf, als für ihn. Zumindest, wenn es ein ähnlich penetranter Kopierschutz wie Starforce wird.

Crytek sollte lieber innovative Spiele entwickeln statt die Kohle zum drangsalieren der ehrlichen Spieler mit einem Kopierschutz zu verwenden. Aber nein dann müsste man sich ja selbst Fehler eingestehen...
Kommentar ansehen
30.06.2008 09:30 Uhr von lichtpunkt
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Prinzipiell bin ich gegen eine Form eines so strengen Kopierschutzes.
Auch die Milchmädchenrechnung vieler Unternehmen ist nicht nachvollziehbar.
Andererseits möchte ich natürlich das der PC als Spieleplattform unbedingt erhalten bleibt... Nicht auszudenken ( für mich ) wenn nur noch für Konsole produziert wird, ich sag nur: unsere allseits hochbeliebten EgoShooter (bin kein Fan von Multiplayer)...
Nicht das jetzt Gebashe losgeht, bin selbst Besitzer einer PS3 und ner Wii mit jeder Menge fantastischer Spiele und weiß auch das jede Plattform ihre Vor- und Nachteile hat.
Also Leutz: kauft doch bitte wieder öfter Mal ein Original, es wäre schade um die Innovationsplattform PC (ich meine vor allem die Weiterentwicklung im Grafikbereich, Konsolen bleiben ja naturgemäss nach einer Weile leider immer auf der Strecke...)
Kommentar ansehen
30.06.2008 09:32 Uhr von DKNRW
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.06.2008 09:38 Uhr von PhoenixY2k
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Crytek braucht sich nicht wundern Es ist ja bewiesen dass sich gute Spiele trotz Raubkopien millionenfach verkaufen.

Bestes Beispiel: GTA 4. Es ist mit einer Leichtigkeit zu bewältigen das Spiel gebrannt auf der Xbox360 abzuspielen. Trotzdem geht es in den Läden weg wie warme Semmeln.

Gleiches Szenario war bei Half-Life 2 zu sehen.

Und Crytek sollte ganz still sein. Für ein solches Spiel das nicht mehr als eine Grafikdemo ist (Spielzeit ca. 4 Stunden) und trotzdem 60€ kostet, geben die Leute einfach kein Geld aus. Noch zumal der Support nach 6 Monaten eingestellt wurde, so nach dem Motto "So, ihr habt gekauft, das war unser Ziel, jetzt wollen wir mit dem Spiel nichts mehr zu tun haben und ihr seid auf euch alleine gestellt". Von dem unzureichenen Online-Modus der völlig unausgereift und unausbalanciert ist ganz zu schweigen. Selbst kostenlose Mini-Online-Games sind da besser programmiert.

Ich kaufe mir jedes Jahr dem FM von EA Sports. Warum? Kostet zwar auch 60€ aber von dem bin ich mir sicher dass ich 1 Jahr Spielfreude habe und nicht das Spiel nach ca. 5h Spielzeit wieder deinstalliere und ins Regal stelle.
Kommentar ansehen
30.06.2008 09:47 Uhr von usambara
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Preise runter denn welcher Jugendliche kauft Spiele für fast 50€.
Kommentar ansehen
30.06.2008 10:05 Uhr von _Ace_
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ PhoenixY2k: Leider sind deine beiden gewählten Beispiele keine guten:
1.GTA IV : Ein Konsolenspiel, das wesentlich schwerer zu "knacken" ist, als ein PC-Spiel. Allein schon die Notwendigkeit eine Originalversion zu besitzen um über XBOX-Live online zu spielen, hat wohl viele Spieler dazu veranlasst sich keine Kopie anzufertigen.
2. Half-Life 2: Geschützt durch das nach wie vor sehr gute "Steam" --> Online-Aktivierung notwendig (und meistens auch Online-Verbindung, um es zu spielen). Natürlich gab es nach einiger Zeit nach dem Erscheinen von HL2 auch gecrackte "Standalone-Versionen", die ohne Steam liefen,
aber eben, wie schon gesagt, erst nach einiger Zeit.....
..zu viel Zeit für einige Käufer des Spiels.
Da HL2 früher auch noch zusammen mit CSS und DODS angeboten wurde, die als reinrassige Online-Spiele nur als Originale auf allen Servern gespielt werden konnten, kam es wahrscheinlich auch zum erhöhten "legalen Konsum".

BTT:
Genauso, wie jeder Kopierschutz zuvor, wird auch dieser geknackt werden...
...Und ich bin mir sicher, dass nur wenige Konsumenten bereit sind für ein Crysis Addon, das eigentlich keins ist (lässt sich auch ohne das Hauptspiel spielen), den vollen Preis von 50 € zu bezahlen.
Kommentar ansehen
30.06.2008 10:16 Uhr von highfe
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ace: So ganz stimmt das nicht einfach seine Xbox360 flashen lassen oder selber flashen schon kann man wirklich alle Spiele Online zocken ohne wirklich Angst davor zu haben gebannt zu werden... und das kopieren von Xbox360 ist wirklich nicht die Welt...
Kommentar ansehen
30.06.2008 10:35 Uhr von Eruptiv
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Hat: nicht erst letztens Sony gesagt, das durch Raubkopierer die zahlen hoch gehen.

Ich verstehs bei Crisys aber echt nicht. Die Demo ist groß genug um zu wissen ob das Game spass macht oder nicht.
Außerdem braucht man zum online spielen sowieso das Original.

Ich kann ja verstehen das man als jugendlicher nicht so viel Geld hat, aber man muss auch nicht alles haben, oder man spart halt.
Viele sehen hinter dem Spiel auch nicht die Arbeitsplätze die dran hängen.
Das Problem ist bei manchen Spielen für mich nur das sie vlt gut aussehen aber die Mechanik nicht gut ist und das ist für mich dann als schon Geld zum Fenster raus geschmissen.
Kommentar ansehen
30.06.2008 10:41 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
*wurgs*: Alsoooo wenn die das machen...... *Würg*
Ein "effektiver" Kopierschutz muss sich so tief ins system verwurzeln das es garantiert nicht ohne komplikationen abgeht.

Warum nehmen die nicht den einfachsten kopierschutz ? Schiere Größe ? Nur wenige laden sich irgendwo ein Game das 20GB oder größer ist (17Gb gab es schon).

Und es kann auch nicht in deren sinne sein das man des kauft, installiert, spielt und wenn man durch is es deinstalliert und bei ebay verhökert......davon haben die auch nichts
Kommentar ansehen
30.06.2008 11:06 Uhr von 50Cent21
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hab mir auch nur die 1337 Version gesaugt und war nach 5 min sehr enttäuscht.. warum muss jedes neue spiel noch mehr grafik haben und noch ein hauch besser aussehen und schärfer und überhaupt..?? Ich rall das nich ich möcht zoggen nich mir tolle bilder angucken dafür hau ich mir n Porno in den DVD player... Ehrlich diese HighDef und Blueray viel GB gelaber geht mir auf den sack.
Die solten mal die anforderungen für solche spiele runter schrauben damit entlasten sie ihre angestelten somit können die schneller ein fertiges "funktionierendes" Spiel auf den markt bringen was günstig ist und trotz alle dem spielspass mitbringt.

Ich persönlich zogg ein Online Team Shooter der bestimmt 10 Jahre alt ist wo es nichmal mehr den hersteller davon gibt. Ich weiss die grafik ist Sch***** aber es macht fun

Ich kauf mir keine games die 50.-€ +X kosten die unspielbar sind und auf älteren (=2Jahre alt) PC´s nicht (einwandfrei) laufen.
Kommentar ansehen
30.06.2008 11:12 Uhr von DerBibliothekar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Steam ist auch ein System: Zumindest war ich immer der Meinung, dass es besser ist als
riesige Secu-Rom Treiberleichen auf dem PC.
Kommentar ansehen
30.06.2008 11:21 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Mann Ständig werden Spieler mit teuren Kopierschutzmechanismen drangsaliert, die unter Umständen eine erfolgreiche Installation des Originals(!) schon im Keim ersticken, und früher oder später, eher früher, sowieso wieder geknackt werden. Vielleicht ist auch das ein Grund, warum Spiele immernoch 50€ bei Verkaufsstart kosten (vor 10...15 Jahren kosteten Vollpreistitel auch schon 90DM), wohingegen Filme auf DVD, früher noch mindestens 30€ bei Erscheinen, inzwischen schon zum Verkaufsstart oft für 15€ zu haben sind.

Dabei geht es doch auch anders, und vor allem Kreativer.

Die Siedler 3: Bei einer Kopie produzierte die Köhlerei statt Kohle eben Schweine, womit die Schmiede, und damit die Produktion von Werkzeugen und Waffen, zum Erliegen kam.

Schlacht um Mittelerde 2: In der Kampagne wurde eine Mission nach 3(?) Minuten automatisch Verloren, auch wenn man in der ersten Mission die erste Schlacht verlustfrei gewonnen hatte.

Und es gibt sicherlich noch ein paar wenige andere Spiele, bei denen ein Kopierschutz ähnlich kreativ umgesetzt wurde.

Und dann gibt es ja noch die Onlineaktivierung wie bei Bioshock oder Two Worlds. Zumindest für Onlinepartien (TW) ist ein original Key erforderlich. Und bei Two Worlds finde ich es sogar hervorragend gelöst. Selbst wenn man sich die DVD von einem Freund kopiert, oder ein ungecracktes Image illegal herunterlädt, hat man dennoch die Möglichkeit, einen Original-Key für 30€ beim Hersteller zu kaufen. Hier verdient der Hersteller also gewissermaßen noch an Kopien, auch wenn sich das Angebot eher an Mehrpersonenhaushalte mit mehr als einem PC richtet, wo die Geschwister oder Eltern mal zusammen zocken wollen, ohne sich gleich mehrere Schachteln in den Schrank zu stellen.

Oder aber, man macht es wie das Anfang September erscheinende "Spore", und belohnt ehrliche Käufer mit massenhaft online Inhalten. Denn die 30 Kreaturen, die Maxis mitliefert, werden sicherlich schnell öde. Da Spore aber genau wie Schlacht um Mittelerde 2 vom Publisher EA vertrieben wird, könnte ich mir vorstellen, dass es auch hier noch einen kreativeren Kopierschutzmechanismus geben könnte. (z.B. keine DNA-Punkte für Kopien, womit man aus der Zellphase nicht heraus kommt).

Nur sollte man in jedem Fall ein Spiel installieren und spielen können, ohne dass sich der Kopierschutztreiber (Tages) tief ins System einklinkt, oder alle möglichen Prozesse überwacht (C&C3 meckert z.B. den Process Explorer an, mir fällt nur grad der Name von dem KS nicht ein).
Kommentar ansehen
30.06.2008 11:25 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@vmaxxer: Du glaubst doch im Zeitalter von DSL 16000 nicht noch allen Ernstes, dass schiere Größe noch irgend eine Abschreckung darstellt? Es gibt genügend Leute, die täglich mehrere GB saugen. Und 20GB sind bei gescheiter Bandbreite, die man bei BitTorrent in aller Regel auch ausreizen kann, auch ruck-zuck auf dem heimischen Rechner.
Kommentar ansehen
30.06.2008 11:28 Uhr von 50Cent21
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
haha: [Offtopic]@Kepas_Beleglorn letztens im Saturn hab ich ein gesehen mit genau deinem Ava als Sweatshirt aufdruck und hinten stand noch sowas drauf wie "und ich laufe nicht Amok!" xD [/Offtopic]
Kommentar ansehen
30.06.2008 11:32 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@50Cent21: Das T-Shirt hab ich selber, und trage es auch regelmäßig.
Dazu hab ich mittlerweile sogar schon eine mehr oder weniger nette Anekdote erlebt. Guggst du hier: http://gamestar.de/...
Kommentar ansehen
30.06.2008 11:37 Uhr von 50Cent21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihi: das is ja geil xD bei deinem nächsten besuch in Berlin müssen wir mal ein Bierchen zischen ;)

<----Berliner =)
Kommentar ansehen
30.06.2008 11:42 Uhr von OldWurzelsepp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Woher wollen die eigentlich immer wissen wieviele Leute sich das kopiert haben? Glaub nicht, dass die Raubkopierer das anmelden. :-)
Mich nervt langsam, dass die ganze EntertainmentBranche ständig irgendwelche Zahlen ohne jede bewiesene Grundlage erfindet und keiner nachfragt woher sie das haben. Es ist vollkommen unmöglich, auch nur annähernd festzustellen wieviele Raubkopien im Umlauf sind. Zudem ist es ja absoluter Blödsinn, dass jede Kopie eine Originale ersetzt. Wenn ich mal auf die Erfahrung in meinem Bekanntenkreis und meine eigene zurückgreife, würde nichtmal ein gekauftes Original auf 20 Raubkopien kommen wenn es letztere nicht gäbe.
Zudem sollte gerade Crytek ziemlich ruhig sein, wer will denn 50€ für ein Spiel ausgeben wenn er es durch die hohen Anforderungen vermutlich gar nicht oder schlecht spielen kann. Und die Einstellung des Supports ist wirklich eine Frechheit.
Kommentar ansehen
30.06.2008 11:56 Uhr von OldWurzelsepp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Heititei: 1. Was für Patches wenn die sogar den Support einstellen. Zudem braucht habe ich mir selbst eine Version gekauft (war auf 15€ verbilligt) und die hat keinerlei Patches gebraucht. Ich rede übrigens genauso von Filmen und Musik und die brauchen keine Patches.

2. Was bitte? Es gibt keine Tauschbörsenüberwachung, man kann genau einzelne User checken, über das was sie anbieten. Eine komplette Überwachung von Dutzenden Tauschbörsen auf der ganzen Welt (ganz abgesehen von Bittorrent) ist vollkommen unmöglich.

3. Ich rede es nicht schön, ich sage nur, dass es nichtmal annähernd ein Bruchteil von dem Schaden verursacht, wie sie es immer propagieren.

Mfg
OldWurzelsepp
Kommentar ansehen
30.06.2008 12:00 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm ich schätze mal max eine Woche, dann ist auch dieses System geknackt!
Kommentar ansehen
30.06.2008 12:27 Uhr von 50Cent21
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wann werden es auch die letzten begreifen? das es keinen 100%igen kopierschutz geben wird? alles aber auch wirklich alles kann wenn man will kopiert werden (Alles mein ich wirklich ALLES nich nur PC games etc.)
Wenn die Firmen mal nich so viel geld in solch schwachsinige sachen wie eine sehr sehr sehr sehr gute grafik zu stecken (sehr gute grafik reicht mir aus, gut würde auch langen) dan wären die spiele nicht immer so teuer und schon würden viel mehr leute PC games etc. kaufen und nicht Kopieren den eins is ja mal klar mit einem Original spielt es sich einfacher ;) (denk da an installation&Patchen usw. ohne das lästige cracken usw.)
Kommentar ansehen
30.06.2008 12:36 Uhr von Slingshot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Autoren-Kommentar: Deine Meinung kann ich absolut nicht teilen. Ich geh doch nicht wegen jedem Mist ins Internet! Es darf nicht sein, dass man heutzutage permanent Aktivierungen durchführen muss, damit man sein Spiel spielen kann. Teilweise sind das sogar Einzelspielerspiele. Da krieg ich den Vogel!

Das bereits genannte Beispiel Half-Life 2 mit seiner bescheuerten Steam-Plattform gehört zu meinen Lieblingsspielen. Geht aber nur wenn man online ist. Tut mir leid aber es hat nicht jeder DSL 16k, und auch ist DSL nicht überall verfügbar. Soll ich vielleicht, nur weil das Spiel eine Aktivierung will, 4 Stunden das Internet laufen lassen?

Nein, nein, ich zahle im Laden für das Spiel und gut ist. Elende Internetaktivierungen sind Mist. Glücklicherweise gibt´s Mittel und Wege sowas zum Umgehen.

Kopierschutz schön und gut, aber es trifft meistens nur die Leute, die sich die Spiele ehrlich gekauft haben. Diejenigen, die sich das Zeug aus dem Netz ziehen, sehen diese Kopierschutzmeldungen gar nicht, weil sie entfernt wurden.

Hoffentlich sehen dass die Hersteller mal ein.
Kommentar ansehen
30.06.2008 13:12 Uhr von Fornax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Qualität: setzt sich am ende immer durch!!!

Da brauch man kein Kopierschutz.
Kommentar ansehen
30.06.2008 13:29 Uhr von Webmamsel
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich kenn sehr viele gamer: und alle haben sie den schrank voll mit den originalspielen.
sind stolz auf ihre sammlung der bunten schachteln, sondereditionen und auch poster.

alle fans eines spiels sehen es als ehrensache an, sich das original zu kaufen. wenn in einem forum jemand eine frage zu dem spiel hat und die haben den verdacht, der hat ne kopie, dann ist aber ziemlich was los, der hat sich ne menge sprüche anzuhören.

so ganz kann ich das nicht glauben mir den kopien oder ich kenne nur fans :)

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?