30.06.08 09:10 Uhr
 345
 

Ex-Mossad-Chef will Zerstörung iranischer Atomanlagen

Ein ehemaliger Mossad-Chef behauptet, dass Israel nur ein Jahr bliebe, um die iranischen Atomanlagen zu zerstören. Falls Sanktionen unwirksam blieben, würde er auch die militärische Option in Betracht ziehen.

Für den Fall eines Angriffs auf ihre Atomanlagen hat der Iran am Sonntag mit einem Gegenschlag gedroht. Anfang Juni wurden seitens der israelischen Luftwaffe bereits Manöver geflogen, um sich auf Ziele im Iran vorzubereiten.

Dieser wird verdächtigt, heimlich an der Entwicklung von Atomwaffen zu arbeiten. Teheran weist dies vehement zurück.


WebReporter: BastarDt.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chef, Zerstörung, Mossad, Atomanlage
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2008 23:57 Uhr von BastarDt.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon 9 mal hat die UNO Aufsichtsbehörde festgestellt, dass der Iran keine illegalen nuklearen Aktivitäten aufweist. Ende 2007 bestätigte dies auch der amerikanische Geheimdienst in seinem offiziellen Bericht. Dennoch wird weiterhin an dieser utopischen Strategie festgehalten, den Iran anzugreifen. Die selbe Masche wie im Irak und alle fallen drauf rein -.-
Kommentar ansehen
30.06.2008 09:44 Uhr von usambara
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ohne die USA um Erlaubnis zu fragen. Unmöglich. Ein Gegenschlag trifft immer
Beide. Warum soll die USA das nicht gleich selber machen??
Hier wird nur politischer Druck durch Öffentlichkeit erzeugt.
Kommentar ansehen
30.06.2008 10:33 Uhr von Kingbee
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Nicht vergessen: das haben die Israelis bereist 1981 erfolgreich und ohne jede Gegenwehr im Irak gemacht.
Die haben nun mal die beste Luftwaffe, neben den USA und brauchen für solche Dinge keine Hilfe von Dritten.
Es wird sicher passieren, und die Welt wird wieder zusehen und das Spektakel abnicken.
Such is life !
Kommentar ansehen
03.05.2009 23:43 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
11 Tage: http://www.n-tv.de/...

Schreib doch jemand mal eine News dazu!

"Der Iran hat erstmals mit einer konkreten Zielnennung die Zerstörung Israels angekündigt. Das israelische Fernsehen zeigte ein Interview mit dem iranischen Generalstabschef Attalah Salihi. Er kündigte eine "Zerstörung Israels innerhalb von elf Tagen" an. "
Kommentar ansehen
04.05.2009 00:23 Uhr von cefirus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jajajaja bis einer am Boden liegt und heult.
Kommentar ansehen
04.05.2009 00:53 Uhr von cefirus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Zerstörung Israels innerhalb von elf Tagen"

Nicht so voreilig.

Vielleicht wurde wieder falsch übersetzt/interpretiert und der Generalstabschef prahlte mit "innerhalb von 11 tagen könne man Israel zerstören". Nichts weiter als eine Demonstration militärischer Stärke. Warum sollte ein Militär eine so gefährlich prikäre Ansage machen?
Kommentar ansehen
04.05.2009 10:28 Uhr von maki
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
In 11 Tagen platzt höchstens die hohle Birne: eines "ehemaligen Mossad-Chefs"...

Dass das Schmierantenkollektiv von n(ullo)-tv vor allem bei dieser Art von Themen mit konstanter Boshaftigkeit lügt und fehlinformiert, dürfte ja allseits bekannt sein. Hinterher kam sicher gleich wieder ne "tolle" Doku über "mächtige Militärgerätschaften der Ruhmreichen USArmee".

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?