30.06.08 09:04 Uhr
 9.930
 

Exempel: Filesharer muss für 90 Tage ins Gefängnis

Der portugiesische Ableger der RIAA möchte ein Exempel statuieren, das Nutzer von Tauschbörsen abschrecken soll. So wurde erst kürzlich ein bisher noch anonymer Portugiese zu 90 Tagen Gefängnis verurteilt, weil er eine solche Börse benutzte.

Wie es aussieht, geht jedes Land individuell mit Tauschbörsennutzern um. So wird es in Holland beispielsweise schon fast toleriert, in England bekommt man einen "blauen Brief" vom Provider und in Frankreich plant man die komplette Sperrung des Internetzugangs.

Die Verurteilung des Portugiesen soll ein deutliches Zeichen setzen, denn die Musikindustrie ist der Ansicht, dass die Leute zwar wüssten, dass Filesharing illegal ist, aber nichts zu befürchten hätten. Das will man mit diesem Exempel widerlegen.


WebReporter: chriz82
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gefängnis, Filesharer
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook testet neue Timeline: News verschwinden, Freundesposts dominieren
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2008 23:29 Uhr von chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird man auch freigesprochen, wenn man beim Downloaden total besoffen und auf Droge war? Oder gilt das nur für Holzklotzwerfer und Vergewaltiger?
Kommentar ansehen
30.06.2008 09:33 Uhr von Ghostwriter63
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Aber nur: wenn Du dabei ner alten Oma die Handtasche klaust und nebenher noch kräftig Steuern hinterziehst. Wird jedenfalls eng werden.....

Raubkopierer habens da wesentlich einfachen, die werden sofort verknackt...
Kommentar ansehen
30.06.2008 09:38 Uhr von Pinocio75
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
LOL von wegen Abschreckung: Wenn ich mir so die Kinder aus der Nachbarschaft anschaue, die mitlerweile externe Festplatten tauschen, glaube ich nicht das es irgendwen abschreckt. Und bis die mal wieder 1 verurteilt haben sind wieder GB´s getauscht ;)

Aber die RIAA kann sich anscheinend eh nur an den Endverbraucher vergehen, an die Leute z.B. in Russland die illegal sogar Musik per Webshop verkaufen kriegt die RIAA (oder wie die da heißen) nicht gestoppt.
Kommentar ansehen
30.06.2008 09:46 Uhr von Marco Werner
 
+49 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hör schon die Gespräche in den Zellen der Lebenslänglichen: "Bankraub mit 6 Toten:3 Monate auf Bewährung, 200facher Kindesmissbrauch nochmal 3 Monate,für 10 Mio € hinterzogene Steuern auch nochmal. Aber dann haben die Bullen auf meinem MP3-Player eine illegal gezogene MP3-Datei gefunden...." Wer Ironie findet,darf sie behalten.
Kommentar ansehen
30.06.2008 10:01 Uhr von vmaxxer
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
seit wann: kann eine Lobby strafen verhängen ???
Oder hat die Wirtschaft in Portugal schon das Rechtssystem übernommen ???

Und für die benutzung 90 tage in den Bau ... und wegen handtaschenraubes ? etc ?

Man man man... die sollen mal die Verhältnismäßigkeiten beachten.

In Russland geht das übrigends weil die wirtschaft und deren Lobbys noch nicht soviel einfluss haben... zumindest was das ausland angeht.
Ich überlege mir ja auch schon meinen Webspace nach RU auszulagern weil es mir hier im Abmahnwahn zu heiss wird (nein, keine Warez-seiten sondern ganz normale.)
Kommentar ansehen
30.06.2008 10:07 Uhr von Ottokar VI
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wen interessiert die RIAA?? Wen interessiert, was die RIAA will?
Im Strafrecht bestimmt ausschließlich der Richter, wie lange der Beschuldigte bekommt. Der Staatsanwalt und der Verteidiger dürfen Vorschläge machen. Die RIAA tritt doch allerhöchstens als Nebenkläger auf.
Ob es zu einem Exempel kommt, bestimmt also nicht dir RIAA.
Ich hoffe, der Richter behält einen kühlen Kopf
Kommentar ansehen
30.06.2008 10:13 Uhr von rlGoma
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Ein Witz und eine Falschmeldungen obendrein. Die RIAA sagt viel, wenn der Tag lang ist. Entweder der Typ hat noch etwas anderes nebenher gemacht, oder es gab ihn niemals.
Kommentar ansehen
30.06.2008 10:22 Uhr von pentam
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
filesharing Filesharing ist _nicht_ illegal!!! Nur das Tauschen von urheberrechtlich geschützen Inhalten ist verboten.

Der wurde also nicht wegen filesharing verknackt sondern wegen eines Verstoßes gegen das Urheberrecht...
Kommentar ansehen
30.06.2008 10:30 Uhr von chefchen2008
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ohohoh: wo soll das hier noch alles hinführen, es ist schon wirklich schlimm das die wirtschaft die auch noch fast keine steuern zahlt, trotzdem milliarden gewinne macht.......langsam aber sicher immer mehr macht bekommt und die politiker das auch noch mit immer mehr gesetzen möglich machen
langsam wird wohl wirklich zeit: kein handy, internet, telefon, kreditkarte, ec-karten uswusw und am besten auch noch das konto kündigen, aber dann darf man ja kein auto mehr anmelden.......zwecks einzugsermächtigung für die steuern......auch hier gilt, wer ironie findet darf sie behalten
Kommentar ansehen
30.06.2008 10:51 Uhr von 50Cent21
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
zu derb: ja heftig 90 Tage... man man man die arme sau :( und das auchnoch in einem Europäischen land?! oO!
Kommentar ansehen
30.06.2008 12:30 Uhr von Lord Kraligor
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Aber mal im Ernst. Ich möchte hier nicht werten, in keinster Weise. Ob Künstler ihre Werke kostenlos anbieten sollte oder nicht sei dahingestellt.
Aber wir leben nun einmal in einem kapitalistischen System und das funktioniert nur, wenn Arbeiter (im weiten Sinne) für Produktivität entlohnt werden. Für Künstler stellt diese Entlohnung unter anderem das Urheberrecht sicher, die den kostenlosen Erwerb der Ware verbietet (außer vom Künstler gewollt).
Ich kenne die Einwände gegen dieses System und kenne auch die Einwände im Sinne von "Ich möchte das Album erst hören bevor ich es kaufe". Gut, wenn es dann auch gekauft wird (was ich in den meisten Fällen bezweifle), dann sei es mal dahingestellt, ob das nun rechtens ist oder nicht. Aber es ist illegal, sich geschützte Inhalte zu beschaffen, ohne dafür zu zahlen und das muss auch so sein. Die Verhältnismäßigkeit der Strafen sei mal dahingestellt, dass das ganze kein ideales System darstellt ist mir klar. Nur diese grundsätzliche Einstellungen ("Ich hätte mir das Album eh nicht gekauft", "Ist ja nicht richtig geklaut, hab ja niemanden was weggenommen" etc. pp.) sind fadenscheinig oder unüberlegt und dumm.

- Kraligor
Kommentar ansehen
30.06.2008 13:05 Uhr von deejay115
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Respekt an einige Kommentare: Zum einen an "pentam" - es ist richtig, das nicht Filesharing bestraft wird, sondern Verstoß gegen das Urhebergesetz. Und zum anderen an "Lord Kraligor". Du bringst es auf den Punkt. Verstoß gegen das Urhebergesetz ist nichts anderes wie Diebstahl. Als kleines Kind lernt das jeder das man nichts klauen darf (ok - fast jeder). Im Internet hört das dann aber plötzlich auf??? Ich bin leider selbst betroffen von dem ganzen Ausmaß. Hatte mal ein Studio in dem wir Musik produziert haben. So ein Studio kostet leider mal knapp 250.000 Euro. Seit 2000 ging der Erlös immer weiter zurück, unsere Chartplatzierungen wurden aber immer Höher. Anscheinend wurde unsere Musik gerne gehört (auch im Radio oder TV). Als das ganze aber nicht mehr tragbar war, hab ich das Studio verkauft. Und ich kenne viele Musiker die das genauso machen. Die Plattenfirmen kann ich nicht mal vorwurf machen. Wie sollen die Produktionskostenerstattung machen wenn durch den Verkauf nicht mal die Fixkosten bezahlt werden? Ich danke allen Filesharern (Ironie), die meine Musik geklaut haben, die mir die Existenz kaputt gemacht haben, und wünsche diesen Leuten wirklich, dass Ihnen in Ihrem Job nichts ähnliches passiert.
Kommentar ansehen
30.06.2008 13:44 Uhr von karsten77
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ deejay115: Mmmmhhhh......
das verstehe ich nicht. Nach meiner Kenntnis ist es so, daß die Plazierung in den Charts in direkter Abhängigkeit zu den Verkaufszahlen steht. Da Filesharer ja angeblich zuhauf nichts kaufen, wo kommen dann die positiven Charts-Ergebnisse her?
Oder sind die Charts nur Luftblasen, die von Teenies per SMS erzeugt werden?
Kommentar ansehen
30.06.2008 14:23 Uhr von XxSneakerxX
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Karsten77 Ich denke mal so...wenn nichts oder "fast" keine Musik mehr gekauft wird und die Charts prozentual zu den Verkaufszahlen stehen, reissen ein paar dutzend CD´s schon einiges ;)
Da wunderts mich auch nicht, dass Tokyo Hotel und co. die Charts stürmen ^^
Früher kam man bei 10.000 verkauften Platten in die Charts und heute sind es keine 100 ;)...etwas übertrieben, aber so wirds wohl sein
Andererseits...die Musik, die uns heute bis auf wenige Ausnahmen angeboten wird, ist nunmal grotten schlecht!
Kommentar ansehen
30.06.2008 14:27 Uhr von deejay115
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@karsten77: Charts werden mittlerweile auch durch Klingeltöne beeinflusst, das ist richtig. Aber das meinte ich damit nicht. Die Verkaufszahlen sind massiv gesunken, somit schütten die Plattenfirmen kein Geld mehr aus. Woher auch. Die müssen formate wie DSDS machen damit sich ein Song noch rentiert. Kleine Künstler oder Studios gehen daran kaputt. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt nicht mehr. Dabei bleibt natürlich auch die Qualität auf der Strecke, weil man es sich nicht mehr Leisten kann, für ein gutes Album ein Jahr zu brauchen. Das ist eine Spirale die immer weiter nach unten geht. Irgendwann bestimmen halt die TV-Stationen was wir hören... Oder die Filesharer die kostenlos produzieren :D
Kommentar ansehen
30.06.2008 14:31 Uhr von chefchen2008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ deejay115: ich muß die recht geben......ich persönlich "sauge" keine musik und ich kaufe mir auch keine cd´s, weil es mir einfach zu teuer ist.....für 1 oder 2 lieder soviel geld auszugeben, da habe ich keine lust drauf......
mir reicht es im auto radio zu hören
Kommentar ansehen
30.06.2008 14:47 Uhr von lWowAl
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Marco Werner: Darf ich dein Kommentar als Signatur benutzen? o.O
Einfach nur hammer... +
Kommentar ansehen
30.06.2008 15:00 Uhr von Chriz82
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
MI hat das Internet verschlafen ich kaufe mir gerne Musik, aber ich finde die Vertriebswege der Musikindustrie sind einfach veraltet. Ich habe nicht immer Lust mit CDs im Laden zu kaufen oder zu bestellen, die ich im nachhinein dann sowieso in MP3 umwandle, weil es einfach bequemer ist. Bei Musicload und Co. hapert es am verdammt unverschämten Preis/Leistungsverhältnis und am Kopierschutz! Das ist noch unbequemer als sich gleich die CD zu kaufen.

Deshalb warte ich ab, bis AMAZON endlich sein DRM-freies MP3-Angebot nach Deutschland bringt, und das zu einem vernünftigem Preis. Die Musikindustrie bringt das ja nicht fertig, die leben immernoch in den 90ern, als man in den Müller gegangen ist, und sich CDs mit Kopfhörern angeschaut und anschließend gekauft hat :)
Kommentar ansehen
30.06.2008 17:13 Uhr von vmaxxer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
jepp Chriz: ziemlich verknöchert.
Aber die sagten mal das sie davon ausgehen das heruntergeladene (gekaufte ) mp3 musik ohne kopierschutz dann soooo schnell verbreitet das niemand mehr die musik kauft.... Was natürlich einen gewaltige Milchmädchenrechnung ist.

Und die Sache mit dem DRM ist ja auch sehr zwispältig... ich kaufe etwas aber nach 5maliger (ca) verwendung gehört es mir nicht mehr...

Man kann mal gespannt sein....Real (oder so) wollte Itunes jetzt konkurrenz machen... mit Mp3 afaik... ich hoffe das die einen guten Start hinlegen...
Kommentar ansehen
30.06.2008 17:24 Uhr von kampfkeksMHL
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaub holland wird mein neues lieblingsland oO
Kommentar ansehen
30.06.2008 23:30 Uhr von Ordnungsfreund
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Klasse!!!! Weiter so!!! Beide Daumen hoch!!! Ich begrüße das. Nur so kann man dieser "Ich gehe einfach mal ins Internet und klau mir das, is´ ja eh kostenlos"-Mentalität Herr werden,
Kommentar ansehen
01.07.2008 08:01 Uhr von froggerdirk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Aradia: Häh?
Wenn es jeder macht,ist es ok,quasi Volksentscheid?
Na,dann können wir nur hoffen,das es nicht in Mode kommt,Scheiben des ungeliebten Nachbarn einzuwerfen,zu vergewaltigen,keine Steuern mehr zu zahlen und und und.

Jemanden der nur für sich etwas gesaugt hat in den Knast zu stecken,halte ich natürlich für maßlos übertrieben!
Kommentar ansehen
01.07.2008 14:30 Uhr von Judo1900
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja unfassbar: wie unser gemeinschaftliches europa willkürlich mit neuen straftaten umgeht
Kommentar ansehen
06.07.2008 04:25 Uhr von 1337-kr3w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nein, oder? Und schon wieder eine Straftat die keinen Schaden anrichtet...

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beratung bei Firmenverkauf bzw. Unternehmensnachfolge
Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?