29.06.08 17:32 Uhr
 255
 

Ex-Senator Kusch leistete Sterbehilfe - Film darüber wird gezeigt

Der ehemalige Hamburger Justizsenator Roger Kusch hat nach eigener Aussage am Samstag in Süddeutschland einer Frau Sterbehilfe geleistet. Die von Kusch entwickelte "Selbsttötungsmaschine" ist dabei aber nicht verwendet worden.

Nun sollen am Montag in Hamburg bei einer Pressekonferenz Film-Ausschnitte über die geleistete Sterbehilfe gezeigt werden. Ein Sprecher der "Dr. Roger Kusch Sterbehilfe e.V," sagte, dass dieser Fall der erste dieser Art in Deutschland wäre.

Die Justizbehörde geht davon aus, dass die Staatsanwaltschaft prüft, ob es bei der Ankündigung Film-Ausschnitte zu zeigen einen strafbaren Hintergrund gibt. "Wir wissen bislang nur von der Ankündigung der Pressekonferenz zu dem Thema", sagte die Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Film, Senat, Sterbehilfe, Senator
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2008 19:50 Uhr von Sentinel2150
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hawtin: doch es ist strafbar. Aber anscheinend legt er es auf einen Prozess an um möglicherweise Sterbehilfe zu legalisieren
Kommentar ansehen
29.06.2008 23:17 Uhr von Frechdachs7001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sterbehilfe hin und her

wenn ein mensch nicht mehr leben will.. und nur noch die maschinen oder so am leben erhalten werden kann
ein mensch wo so schlimm krank ist das jeder tag nur noch qual ist..dann sollte man ihn doch die sterbehilfe geben
allerdings sollte man es irgendwie schriftlich haben zb bei meiner patientenverfügung
ich finde einfach man sollte sowas nicht bestrafen
sondern wirklich sterbehilfe legalieren ..

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?